Forum: Sport
Überraschendes Bayern-Remis in Nürnberg: Chance vertan
Sebastian Widmann / Getty Images

Was war denn das? Statt die BVB-Pleite gegen Schalke auszunutzen, tat sich der FC Bayern bei Außenseiter Nürnberg unerwartet schwer. Nun könnte der Titelkampf bis zum letzten Spieltag andauern.

Seite 2 von 4
zeisig 29.04.2019, 08:29
10. Was erwarten Sie?

Zitat von danubius
Das gestrige Spiel war eine volle Blamage - ich hatte mir von meinen "Buam" erhofft, dass sie den bisherigen Vorsprung weiter ausbauen - hatte wohl zuviel von dieser behäbig und konzeptlos auftretenden Mannschaft (inkl. ihres Trainers!) erwartet. Im Vergleich hierzu die siegreiche, hoch motivierte Basketballmannschaft des FC Bayern und ihres Engagements während des Spiels. Oder die engagierten Fussballerinnen des FCB - zwar verloren, jedoch toll gespielt. Dagegen waren ihre männlichen Fussballerkollegen inkl. Trainer mit ihrem Spiel und Aussagen zum Spielverlauf die absoluten Schwach-Performer ... schade und enttäuschend.
Sie erwarten also, wenn ich Sie richtig verstehe, daß der FC Bayern jedes seiner Spiele gewinnt. Auswärts ein Unentschieden? Geht gar nicht. So eine Blamage aber auch !
Nein, mein lieber Danubius, ein Unentschieden gegen den 1.FC Nürnberg als Blamage zu bezeichnen ist eine Beleidigung für den Club und jeden Clubberer. Und an manchen Tagen kocht der FCB auch nur mit Wasser, das sollten Sie nicht vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rüdiger321 29.04.2019, 08:32
11. Favre´s psyschologisches Meisterstück

Indem Herr Favre nach der Dortmund-Niederlage meinte:"Das war´s dann mit der Meisterschaft" hat er die Bayernspieler perfekt dahingehend manipuliert, zu glauben, die restlichen Spiele bis zur Schüssel im Spaziergang erledigen zu können. Dortmund hat ja aufgegeben.
Und Kovac´s Seitenhieb auf Bremen(die haben ja auch verloren) ist ja wohl für einen Trainer armselig, dessen Mannschaft wieder mal durch den Spielplan begünstigt die Beine einen Tag länger auf die Couch legen konnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_aufklaerer 29.04.2019, 08:32
12. Überschrift

Dortmund kann bei 3 Siegen in 3 Spielen nicht mehr Meister werden wenn Bayern aus 3 Spielen 7 Punkte holt. Da Bayern ein um Welten besseres Torverhaeltnis hat. Bayern hat gestern Kaese gespielt. Allerdings spielte Bayern nach einem extrem Kraft zerrenden DFB Halbfinale in Bremen waehrend Dortmund nicht DFB Pokal spielen musste da man bereits laengst glorreich ausgeschieden ist..wie auch in der CL sang-klang-chancenlos gegen Tottenham. Dortmund spielte daheim gegen das desolate abstiegsbedrohte Schalke und ging Titanic maessig unter mit 2-4 und zwei roten Karten diie noch sehr schmerzen werden. Zumal Reus’ rote Karte. Bayern dagegen holte auswaerts in Nuernberg immerhin noch einen Punkt..und fuer Nuernberg geht es um die Existenz. Zudem ist das Duell Nuernberg-Bayern ein Derby aehnlich dem Derby Ludenscheid Nord gegen Herne West

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_aufklaerer 29.04.2019, 08:40
13. Ach ja

Bayern hat es zwar versaeumt den vorzeitigen Matchball zu verwandeln aber man hat den Vorsprung auf Dortmund verdoppelt auf 2 Punkte. Mit der Tordifferenz sind es de facto sogar 3 Punkte Vorsprung. Zudem hat Dortmund zwei Auswaertsspiele und Bayern nur ein Auswaertsspiel. Wenn Bayern das nicht nutzt und Meister wird, dann haben die Bayern es auch nicht verdient Meister zu werden. Easy as that. Noch eine Sache : Bayern investierte erbaermliche 10 Mio Euro zu Saisonbeginn in diesen abgehalfterten Kader.... so wenig wie nie. Dafuer sind die Ergebnisse mehr als ok

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 29.04.2019, 08:49
14. Normalform ?

Zitat von gnarze
Schwache Leistung der Bayern, keine Ahnung, ob der Gegner unterschätzt wurde, aber keiner erreichte Normalform. Chance vertan.
"Normalform" heißt bei Leuten wie Ihnen, daß der FCB den Gegner vom Platz fegt oder zumindest gewinnt.
Muß er aber nicht. Sind auch nur Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jack14 29.04.2019, 08:56
15. Dieses Jahr

Es wird nie wieder so einfach sein, Deutscher Meister zu werden und die Bayern zu schlagen, wie dieses Jahr. Die Führung der Bayern hat den Generationswechsel total verpennt. Jetzt schleppen sie sich gerade so durch die Saison. Nächstes Jahr wird es nicht viel besser, da die überteuerten Notkäufe nicht sofort einschlagen werden. An Leipzigs Stelle würde ich Werner noch nicht verkaufen. Dann haben sie eine echte Chance, nächstes Jahr Meister zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 29.04.2019, 08:57
16.

Zitat von xprt007
Am Samstag hat es eine Orgie der Kritik Richtung BVB nach dem Verlust gegen Schalke von sogenannte Experten in allen Medien und Foren. Genau deswegen habe ich auf u.a. Doppelpass im Sport1 verzichtet weil ich das erwartet habe. Ein Sport1 Experte hat sogar gemeint BVB ist der Meisterschaft nicht würdig . Was jetzt, nach der fast Verlust der Bayern gegen das Kellerkind? Ich dachte nur der BVB verliert or vergibt Punkte und nicht die Obermannschaft aus München. Plötzlich ist wieder solche Artikel "Warum der BVB-Titel noch drin ist".
Sie verkennen hier etwas !

Den größten Zirkus veranstalten doch am Samstag Favre selber, der ja gleich von Skandal sprach und das Titelrennen abhakte und schon Bayern auf 4 Punkte Vorsprung sah

Wer aufmerksam die Kommentare der Bayernfans ( ich bin einer davon) gelesen hat, stellte fest , das die Kritik a, BVB eher an dem Heulsusenhaften verhalten von Favre und den BVB Fans , sowie die klassischen Bayernhater lag die gleich wieder von Verschwöhrungstherorien zu Gunsten des FC Bayern und einer langweiligen Bundesliga schrieben .


Auch selber habe geschrieben das der FC Bayern erst einmal das Spiel in Nürnberg gewinnen muss , und dann haben wir noch Leipzig und Frankfurt vor der Brust

Nun nach dem das eingetroffen ist was keiner vermutete, die BVB Anhänger wohl am wenigsten ist man wieder oben auf und kommt so daher wie sie und schreibt wieder hämisch von der Obermannschaft aus München !

ich bleibe nach wie vor bei meiner Meinung das die Entscheidung am letzten Spieltag fällt und das ist auch gut so , denn spannender kann der Titelkampf ja nicht werden .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ausdersichtvon 29.04.2019, 09:01
17. ach nee

Zitat von tucson58
Wieso die Mannschaften , die im Keller stecken , immer erst gegen Bayern 100% von ihrem Leistungsvermögen abrufen können, aber all die anderen Spiel nie ? Hätte z.B. der Club , so um 60% in der Saison so gespielt und gekämpft wie gegen die Müncher, dann wären sie heute nicht in einem fast aussichtslosen Abstiegskampf ! Das gleiche fragte ich mich z.B auch bei dem 2.Ligist Heidenheim ,der im DFB Pokal , mehr Tore als jeder 1.Ligist , in der Allianz Arena gegen die Bayern erzielte und sie an den Rand einer Niederlage drängten . Auch hier, frage ich mich wieso sind den die Spieler nicht in der Lage in der viel wichtigeren 2 Bundesliga mindestens 60% ihrer Spiel so zu gestalten , dann wären sie heute vermutlich schon sicher als Tabellenführer als Aufsteiger in Liga 1 fest . Sind denn bei den Mannschaft der Klassenerhalt oder die Aussicht auf einen Aufstieg nicht genau so motivierend wie die Chance gegen Bayern zu gewinnen ?
Nürnberg BVB 0-0
Augsburg bvb 2-1
Düsseldorf BVB 2-1
alles Abstiegskandidaten haben sich alle nicht gewehrt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tucson58 29.04.2019, 09:01
18.

Zitat von stoffi
In den letzten Spielen, bei denen es um ALLES geht, mobilisieren die Vereine, die um den Abstieg kämpfen ungeheure Kräfte und sind somit nicht nach vorheriger Leistung zu beurteilen. Das ging dem BVB mit Schalke ebenso.
Richtig, und wenn die aber in der laufenden Saison regelmäßiger so spielen würden , hätten sie auch keine Abstiegssorgen .und die Bundesliga würde an Qualität und Spannung zunehmen .

Aber manche steigen offensichtlich lieber wieder ab und sind stolz darauf den Müncher oder dem BVB in die Suppe gespukt zu haben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 29.04.2019, 09:08
19.

Zitat von zeisig
"Normalform" heißt bei Leuten wie Ihnen, daß der FCB den Gegner vom Platz fegt oder zumindest gewinnt. Muß er aber nicht. Sind auch nur Menschen.
Normalform hießt bei Leuten wie mir, dass die Spieler ihr Potenzial abrufen.
Das hat (mit Ausnahme vielleicht von Martinez) kein einziger Spieler gebracht.

Wie das Ergebnis dann ausgeht, steht auf einem andern Blatt.

Wie schon die Dortmunder waren sich die Bayern wohl zu sicher, mit 90% reicht es halt nur gegen Gegner, die nicht voll dagegen halten.
Die Nürnberger haben alles reingeworfen, der Punktgewinn ist damit auch hochverdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4