Forum: Sport
Übertragung im ZDF: Réthy kommentiert WM-Finale
DPA

Das WM-Endspiel 2018 wird im ZDF übertragen, das stand lange fest. Nun ist auch klar, wer das Spiel kommentieren wird: Béla Réthy. Keine Experimente.

Seite 8 von 13
hman2 09.07.2018, 16:22
70.

Zitat von freundlich100
Ich habe manchmal den Eindruck, dass er sich gar nicht so richtig für Fussball interessiert, sondern nur für die "kleinen drolligen Randnotizen" oder irgendwelche einschläfernden Statistiken a la "der Spieler xy hat übrigens einen Neffen der in der zweiten finnischen Liga spielt und gleich bei seinem ersten Spiel eine Rote Karte gesehen hat".
Das kommt von der modernen Technik. Denn in Wahrheit hat Rethy keinen Zettel vor sich, sondern einen Computer. Der greift auf eine Datenbank des Veranstalters zu, da kommt der ganze Statistikmüll her. Ich weiß das, weil ich einmal bei einer Veranstaltung von IBM war, wo das IT-System dafür vorgestellt haben. Und das bei der Olympiade in Atlanta getestet wurde. Das lieferte dann z.B. in der Kategorie "Geografie" folgendes zu Deutschland:

"Slightly bigger than Montana". Shit in, shit out.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 09.07.2018, 16:27
71. Béla Réthy ?

Und schon wird einem das WM-Final vermiest, wenn so ein unsäglicher Schwätzer wie Béla Réthy kommentieren soll.

Wieso kann ein so unterirdischer Reporter / Schwafler eigentlich sooo lange Fußballspiele kommentieren?
Gucken seine Chefs nie zu? Bei dem Typen ist Fremdschämen en gros angesagt! Peinlich - nun ja, passt zum Auftritt der dt. N11.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knackeule 09.07.2018, 16:29
72.

Eine schlimme Nachricht für alle Fussball-Fans ! Nur gut, dass man den Ton abstellen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wimonster 09.07.2018, 16:34
73. Komisch

Zitat von Thorongil
Im SWR hatte er mal erklärt, dass er sich vor jedem Spiel ien DIN-A4-Blatt schreibt mit Zeug, das er während der Übertragung im Kommentar unterbringen will. Bitte nehmt es ihm einfach ab, dann kann er das Spiel kommentieren (und dann auch mal konzentriert richtig kommentieren) und man muss sich nicht irgendwelche Belanglosigkeiten anhören.
Komisch, aber genau das mit dem vorbereiteten A4 Blatt haben mein Sohn (17) und ich von Claudia Neumann gedacht, als wir bei der WM ihren ersten Kommentra gehört haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 09.07.2018, 16:35
74. Für Norddeutsche schwer erträglich.

Wohl eher ein Kommentator für rheinische Frohnaturen.
Und dann auch noch einer der nicht nur zu viel redet,
sondern auch schneller redet wie er denken kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vex 09.07.2018, 16:37
75.

Leider der schlechte deutsche Fussballreporter aller Zeiten.
Aber immerhin sind wieder epische Fehleinschätzungen und Fehler vorprogrammiert.
Das beste bei dieser WM war als er behauptet hat das der Spieler mit der Nummer 6 ausgewechselt wird als der 4te Schiri die Nachspielzeit von 6 Minuten angezeigt hat.
Am schlimmsten bei ihm ist allerding das es immer eindeutig ist das er einen Favoriten hat das ist bei Deutschland spielen ja noch ganz ok aber beim WM Finale wird das wieder extrem nerven.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 09.07.2018, 16:37
76. ...

Zitat von treime
....Oliver Kahn wären ein top Duo. Verstehe eh nicht, warum in DE immer noch nur ein Kommentator die "größeren Spiele" kommentieren muss/darf. Im Football haben die Kommentatoren meist ehemalige Spieler neben sich sitzen, die die Details analysieren. Oliver Welke würde eine Portion Humor - und der Titan die Portion Sarkasmus mitbringen.
Sehe das genau so wie Sie. Ist wohl nur zu teuer, da lässt man dann nur einen quatschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oschn 09.07.2018, 16:38
77. Beides Subjektiv!

Zitat von arte-fakt
Und zwar meist aus einem subjektiven (unangenehme Stimme) und einem objektiven Grund (Dauergelaber). Daran, dass sie eine Frau ist, störte sich durchweg keiner.
Ist doch beides Subjektiv! Mich nerven nämlich vor allem die minutenlangen Sprechpausen der ganzen anderen Kommentatoren. Und das mit der "unangenehmen" Stimme halte ich nur vorgeschoben, um nicht sagen zu müssen, dass man eben keine Frauenstimme möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wimonster 09.07.2018, 16:42
78. 100% Zustimmung

Zitat von 19flu60
....völlig unabhängig davon, dass selbstverständlich eine Entscheidung für Claudia Neumann auch eine gute gewesen wäre. Die Kritik an Bela Réthy habe ich noch nie verstanden, ich habe noch von niemandem jemals ein sachlich fundiertes Argument gehört, das gegen ihn spräche. Wer ihm Falschaussagen oder mangelnde Fachkompetenz unterstellt, hat das zumindest mir gegenüber noch nie begründen können. (Dass man sich im Einzelfall mal vertut, wie zB Réthy 2014 beim Brasilienspiel, als er einen Moment lang annahm, es habe vor dem ersten Tor einen Pfiff gegeben, geschenkt) Im ÖR ist er der beste. Oliver Schmidt hat sich sehr gemacht; man schaue dagegen zum Ersten rüber, Bartels und Simon hält man irgendwie (meistens) aus, Gottlob („dreiundzwanzigste Minutääääää“ bei 100 Dezibel) schon nicht mehr. Und ja, Claudia Neumann ist gut, trotz ihrer Patzer beim ersten Spiel, das sie bei der WM kommentierte. Sie ist definitiv kompetenter als jeder einzelne Shitstormer. Ich finde dennoch gut, dass man sie nicht, nur um ein Zeichen zu setzen, nominiert hat - gerade das wäre nicht angebracht. Mit Sicherheit wird sie in vier Jahren ein Halbfinale, vielleicht sogar schon in zwei das EM-Finale kommentieren.
s.o.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fordprefect64 09.07.2018, 16:44
79. An alle Bela Rethy Hasser

Ich sehe viele Spiele in D, CH, IT und auch UK. UK sind oft gute Kommentatoren. IT meist unterirdisch und extrem subjektiv. CH OK aber of langweilig. Bela Rethy ist einer der besten den ich kenne (Töpperwien ist ja leider nicht mehr da). Freue mich aufs Finale!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13