Forum: Sport
Übertragungsrechte: Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV
AFP

Sky und die Streaming-Plattform Dazn sind die Favoriten: Die Champions League wird ab 2018 nur noch im Bezahlfernsehen übertragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum TV-Poker.

Seite 3 von 17
zylinderkopf 16.05.2017, 13:10
20. Feierabend

Ich habe ebenfalls vor Wochen schon zum 31.12.17 Sky gekündigt - und das ist gut so und bleibt auch so. Meine Dauerkarte für unseren ruhmreichen S04 reicht voll und ganz. Und der Rest? Liveübertragungen gibt es auch im WWW. - man muss nur wissen wo............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
treime 16.05.2017, 13:12
21. Juchu...

...weiter so :-)

Sky ist bei mir "offline" seit 1. Mai. Hatte mir noch SkyTicket für Mai gegönnt, um wenigstens das Saisonende noch zu schauen.

Ich bin gerne bereit, DAZN Kunde zu bleiben / zu werden, wenn diese auch Streams zu Champions League und vlt. auch mal Bundesliga anbieten. Hier sind uns die USA weit im voraus, was den "bezahlten Sport" angeht. Die Streamingangebote aus Übersee hinsichtlich Sport sind vorbildlich. Nicht "billig", aber für die Qualität mehr als angemessen.

ARD/ZDF langweilen mit Rennrad, Wintersport und sonstigem Nischenzeugs, was allenfalls in die Dritten gehört. Hier gehören Hand-, Basket, Volleyball und vlt. auch mal die deutsche American Football League ins Programm. Grundversorgung bedeutet ja nicht, auf den Mainstream zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnBobsel 16.05.2017, 13:13
22. Sehr gut.

Pay TV ist eh besser als dieses Gez Fernsehen. Leider ist der Deutsche zu geizig für Pay Tv. Aber gleichzeitig lässt sich er die GEZ Steuer jedes Quartal abbuchen. Passt irgendwie nicht zusammen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex21777 16.05.2017, 13:19
23. Bald gar kein Sport mehr sondern nur noch Polittalks und schlechte dtsch. serien

Großartig! die Übertragung der olympischen Spiele waren schon eine KATASTROPHE! Wurde kaum Sport gezeigt und nur das ätzende Gerede von Katrin Müller-hohenstein und Alexander Bommes zu sehen!!
Kein Handball-WM, kein Fussball (tut mir leid aber Sportschau ist für mich keine Fussballübertragung, ist gewinnspiel mit dumme statistik-gequatsche) und sonst keine Sportarten! Läuft dann nur noch (oh wie spannend) Biathlon und Ski-Springen. DAS muss dann reichen.

Dafür ist dann mehr Platz und Gled für noch mehr schlechte deutsche Serien und noch 5 weitere Polit-Talk alla Anne Will.
Das die Politik-Talks mittlerweile von den Moderator eigenen Firmen selbst produziert werden und auch dann ca. 50 Mio für 3 Jahre kosten (siehe Beckmann, Anne Will etc.) damit die Ihre Taschen damit füllen interessiert keinen.
Aber 70 Mio für fussball für 3 Jahre nee Freunde das geht nicht, schliesslich wollen die Intendanten auch noch im Geld schwimmen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tottusmaximus 16.05.2017, 13:19
24. 70 Millionen pro Jahr...

Schafft bitte endlich diese GEZ Gebühr ab.
Die Schmeißen unser Geld zum Fenster hinaus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robien 16.05.2017, 13:21
25. Macht sowieso keinen Spaß mehr ..

Im Endspiel stehen Real, Barcelona oder Bayern, dazu noch ein "überraschender" Außenseiter, der sich aber auch aus einem Kreis von max. sechs oder sieben Clubs. Ein Höchstmaß an Langeweile also ... Wer es braucht, soll gucken und blechen. Ich nicht mehr, ich bin raus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 16.05.2017, 13:30
26. Richtige Entscheidung

Diese Vereine sind privatwirtschaftliche Unternehmen, die nicht noch durch Gebühren gefüttert werden sollen.
Mir genügt es, die Endergebnisse zur Kenntnis zu nehmen: wenn es mich wirklich mal überkommt, fahre ich zu BMG ins Stadion

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Athlonpower 16.05.2017, 13:36
27. ARD und ZDF leiden am Wahn, in ganz Europa frei empfangbar zu sein

Zitat von ackergold
Die Fans vom Fussball auszuschließen, wenn sie nicht genug Geld haben, ist letztlich allein der Gier geschuldet. Von diesem Zeitpunkt an treten die Clubs in einer privaten Liga an und spielen nicht mehr für Deutschland. Wozu sollte Deutschland, als Staat mit Staatsbürgern dann noch Mitglied in einer UEFA sein, in der seine Vereine nur noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit antreten? ....
Ist nicht ganz richtig, es scheitert einfach daran, daß ARD und ZDF keine Grundverschlüsselung einführen und damit ihre Übertragung bzw. Empfangbarkeit nur auf Deutschland beschränken wollen, es muß ja schließlich ganz West- Süd- und Mitteleuropa mit dem deutschen Fernsehen belästigt werden, die FIFA und die UEFA vergeben/verkaufen die Rechte ja an die Länder,

stellen Sie sich doch mal die Rechtevergabe vor, wenn z. B. in Frankreich, Italien und Spanien die TV-Rechte verkauft werden sollen aber ARD und ZDF übertragen das Ereignis hier ungefragt frei empfangbar, damit auch der letzte Wohlstandspensionär in Spanien und Steuerflüchtlinge ala Zumwinkel auf seiner italienischen Festung am deutschen Fernsehwesen genesen äh teilnehmen kann.

Die Angst der Öffentlich-Gebrechlichen TV-Anstalten vor der Grundverschlüsselung ist unverkennbar, denn dann könnte jeder TV-Zuschauer in Deutschland frei entscheiden, ob er GEZ-Gebühren bezahlt und die Smartcard erhalten will, oder eben nicht.

Stellen Sie sich mal vor, in Deutschland könnten die MEnschen frei entscheiden, ob sie fast jeden Abend dumme Quasselrunden, dämliche Spielshows, fade Kochsendungen, Klaus Kleber als verkappten Regierungssprecher und als Krönung die dummschwätzenden Politiker mit ihren Sprechblasen sehen und bezahlen wollen!

Sowas geht in einem angeblich freien Land natürlich gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rasch63500 16.05.2017, 13:37
28. @ackergold: Genau!

Danke, da spricht mir jemand aus der Seele. Genau das wollte ich gerade auch schreiben (habe aber Gott-sei-Dank alle Antworten vorher noch mal durchgelesen). Beim Fußball gibt es keine Gemeinnützigkeit mehr, weder national, noch international, weil alle nur aufs Geld schauen. Dann dürfen die "Vereine" auch nicht vom Staat begünstigt werden. Solange es die Vergünstigungen, die wir ja alle zahlen, vom Staat gewährt werden, muss der Fußball auch vom staatlich unterstützten Fernsehen übertragen werden können - und nicht nur vom Meistbietenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas101 16.05.2017, 13:45
29. Hi Hi Hi

Zitat von sabinaz
70 Millionen werden frei! Da freue ich mich auf erstklassige deutsche Serien, die man stolz auf dem Top-Sendeplatz am Sonntag ab 22 Uhr präsentiert, der bisher fast ausschließlich für englische oder skandinavische Produktionen freigehalten wurde. 70 Millionen jährlich! Da geht ja richtig viel Qualität!
Von wegen Einsparungen. Das sind Gelder die man als Teil der fälligen Gebührenerhöhungen dem Zuseher ersparen könnte.
Aber stattdessen wird's wohl wieder eine neue Krimi-Seifenoper geben, irgendein Stadtteilname wird sich schon finden lassen in dem sich dann Mörder und sonstwas tummeln.
Oder man wird mit 2 neuen Pilcher-Verfimungen zugedröhnt die dann die nächsten 10 Jahre wie eine Monstranz herumgetragen werden.

Ach ja, hoffentlich verschwinden noch mehr der RasenpflegerInnen-Belästigungen hinter Paywalls zumal auch die Privaten ja gegen 140,-- DM jährlich ihre werbeverseuchten Ergüsse senden werden.

Und alleine "nur" 140 Mio DM (32 Mio Preissteigerung) jährlich für ein paar Spielchen aus irgendeinem der vielen Wettbewerbe? Na, die RasenpflegerInnen verkaufen sich auch immer teurer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 17