Forum: Sport
Übertragungsrechte: Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV
AFP

Sky und die Streaming-Plattform Dazn sind die Favoriten: Die Champions League wird ab 2018 nur noch im Bezahlfernsehen übertragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum TV-Poker.

Seite 6 von 17
chiefseattle 16.05.2017, 14:17
50. Man muss halt ...

... "hacken" können. Das britische TV-Imperium hat Europa fest im Griff. Zum Glück gibt es Alternativen in Brasilien, Russland, China ... ... ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 16.05.2017, 14:18
51.

Nur noch eine Frage der Zeit bis auch der DFB der Geldgier erliegt und die Nationalmannschaft ins PayTV abwandert. Die Gier wird den Fußball auch irgendwann begraben! Im grunde gehts doch nur noch darum wie voll sich die Spieler und Funktionäre die Taschen vollstopfen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bifi01 16.05.2017, 14:18
52. Gut so!

Ich lese gerade das Buch "Footballleaks" und frage mich seit den ersten Veröffentlichungen, wo eigentlich die Staatsanwaltschaften sind, um der Steurvermeidungsstrategie speziell der Beraterszene mal auf den Zahn zu fühlen. Mittlerweile machen sich am Fussball so viele zwielichtige Gestalten die Taschen voll, dass man an dem Produkt Fussball langsam die Lust verliert. In der Masse scheint dieses jedoch immer noch nicht angekommen zu sein, wie man an den Zuschauerzahlen in den Stadien und den Abbo-Zahlen der Sender erkennen kann. Wie weit es mit dem aufrichtigen Bedauerrn um vergangene Fehlleistungen her ist, konnte man wieder bei den Aussagen von Herrn Hoeness auf einer Veranstaltung in Lichtenstein (!!!) sehen. Ich frage mich, wo bei den ganzen Enthüllungen eigentlich die kritische Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sender ist. Diese scheint mir nicht vorhanden bzw. beschäftigt sie sich eher mit Staatsdoping in Russland und in Kenia.
Somit ist es nur gut, dass jetzt keine Übertragung in den freien Sendern mehr stattfinden. Besser wäre es jedoch gewesen, wenn man gar nicht erst ein Angebot abgegeben hätte. Damit hätte man eine Haltung bewiesen und nicht, weil man zu wenig geboten hat und sich dann über die Preise beschwert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 16.05.2017, 14:19
53. Wir nehmen es euch weg und verkaufen es euch dann

Zitat von camillo1993
Wenn man bedenkt, welcher Sicherheitsaufwand für so ein Spiel heute nötig ist, muss man als Steuerzahler sich schon etwas verdummt vorkommen, wenn die Allgemeinheit zahlt und nur noch eine Minderheit etwas zu sehen bekommt.
Ich glaube, die Sicherheitskosten sind mit den anfallenden Steuereinnahmen locker abgedeckt.

Aber wie dumm käme ich mir vor, wenn ich jemandem viel Geld dafür bezahlen würde, damit die Allgemeinheit die Spiele NICHT sehen kann ? Denn gäbe es in D keine PayTV-Abonnenten, würden die Spiele eben im FreeTV laufen, ob mit oder ohne Werbung.

Was haben die Rechte an UEFA-Cup oder Landesmeister-Pokal vor 30 Jahren gekostet ? 1-2 Millionen ? Und ist der Fußball heute wirklich 500-mal besser ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.hummler 16.05.2017, 14:21
54.

Zitat von ssc58
Wegen DVB-T2 habe ich auch jetzt schon kein Free-TV im herkömmlichen Sinne mehr. Auch RTL (und die anderen Privaten) sind auf DVB-T2 nicht mehr "free". Und per Satelit ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis SD abgeschaltet wird und auch dort jeder kassiert, denn irgendwie müssen die Kosten für die Übertragungsrechte ja wieder reinkommen. Da ich nicht bereit bin, neben der GEZ-Gebühr auch nur einen Cent zusätzlich fürs TV auszugeben, um damit auch noch diese Geldgier im Sport zu unterstützen, werde ich zukünftig also auf Fußball im Fernsehen verzichten oder bei spanenden Spielen mal wieder die nächste Kneipe mit Sport-TV aufsuchen.
Super ! Dann unterstützt du halt über diesen Weg "diese Geldgier" im Sport " . sehr konsequent muss ich schon sagen ... Wenn du das nicht willstn solltest du gar kein Sport egal wo im TV konsumieren , wäre glaubhafter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neowave 16.05.2017, 14:23
55. Ich nehme mal an,

Zitat von Referendumm
Andersherum passt es: Weil wir alle GEZ bezahlen müssen, sehen es die meisten nicht ein, auch noch Pay-TV zahlen zu müssen. Gäbe es keine GEZ (wie in den meisten anderen Ländern dieser Erde) gäbe es hier auch mehr Pay-TV. GEZ ist eine klassische Abzock und Mafia-Nummer, nur um die Propaganda der Regierenden überall anbringen zu können. Dazu muss man sich nur die absolut unfähigen und äußerst parteienfreundlichen Nachrichtensendungen auf ARD, ZDF & Co. ansehen. Regierungspropaganda pur. Kein Wunder, wenn man die ganzen Großkopfeten in den Aufsichtsräten, Programmbeiräten etc. so ansieht und auch das Wechseln führender Nachrichtensprecher in die Regierungen als Pressesprecher (und andersherum) sprechen Bände.
das Sie von RTL o.s.ä. bezahlt werden, oder? Zu glauben, das Privat-TV die von Ihnen angeführten, nur teilweise zutreffenden Unzulänglichkeiten abstellt, ist sowas von ....., dass Sie eigentlich Ihren Führerschein abgeben müssten! Nochmals: Der ÖRR ist, bei allen Unzulänglichkeiten, die beste aller Lösungen - schon deshalb, weil die "Gesellschaft" Einfluss nehmen kann auf die Programmgestaltung. Was glauben Sie, würde Ihnen Murdoch erzählen, wenn Sie Ihm seine Propaganda und manipulationen vorhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomtom 16.05.2017, 14:23
56. Free TV?

Bitte bei dieser Diskussion nicht vergessen: ARD, ZDF und die weiteren gefühlt 40 Spartenprogramme sind Zwangs-Pay-TV und kein Free TV. Wie haben hier nur nicht die Wahl zu kaufen oder eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 16.05.2017, 14:26
57. Klassischer Irrtum

Zitat von Referendumm
GEZ ist eine klassische Abzock und Mafia-Nummer, nur um die Propaganda der Regierenden überall anbringen zu können.
Das Gegenteil ist der Fall. Durch den Rundfunkbeitrag wird die Unabhängigkeit von der Politik bzw. den gerade regierenden Parteien angestrebt, sonst wär's ja Staatsfernsehen.

Aber über GEZ (gibt's seit 5 Jahren nicht mehr) kann man sowieso kaum vernünftig diskutieren. Die Leute bezahlen lieber für kommerzielles Manipulations-TV statt für Bildung und Gemeinsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter.hummler 16.05.2017, 14:26
58.

Zitat von ackergold
Die Fans vom Fussball auszuschließen, wenn sie nicht genug Geld haben, ist letztlich allein der Gier geschuldet. Von diesem Zeitpunkt an treten die Clubs in einer privaten Liga an und spielen nicht mehr für Deutschland. Wozu sollte Deutschland, als Staat mit Staatsbürgern dann noch Mitglied in einer UEFA sein, in der seine Vereine nur noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit antreten? Wer in einer geschlossenen Liga antritt, die nicht mehr allen Bürgern offensteht, der kann sich nicht mehr auf deutsches Vereinsrecht berufen und dem sollte die Eintragung ins Vereinsregister gestrichen werden. Es spielen dann nur noch Werksmannschaften, die voll zu besteuern sind.
Es ist doch ganz einfach ! In Deutschland einfach diese unsinnige Zwangsgebühr abschaffen und jeder kann sich selber entscheiden für was er wo und wieviel zahlen möchte .... Man sollte auch nicht so tun als würde man gar kein Geld aufbringen um monatliche Gebühren zu bezahlen ,das glaubt sowieso kein Mensch . Doppelt zahlen, Sky und GEZ , OK das ist, je nachdem was man alles hat viel , geht mir auch so ,aber kann ich mir noch leisten und muss halt an einer anderen Ecke wieder eingespart werden , ist aber kein Problem und habe es bis dato nicht bereut

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomtom 16.05.2017, 14:27
59. Esc

Absolut vesrtändlich. Es muss an einigen Stellen gespart werden, damit wieder jeder Mitarbeiter von ARD und ZDF zu den Olympischen Spielen reisen kann. Und der ESC kosten schließlich ebenso wie die Tour de Pharma.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 17