Forum: Sport
Übertragungsrechte: Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV
AFP

Sky und die Streaming-Plattform Dazn sind die Favoriten: Die Champions League wird ab 2018 nur noch im Bezahlfernsehen übertragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum TV-Poker.

Seite 8 von 17
peterpeterweise 16.05.2017, 14:50
70.

Zitat von briancornway
Das Gegenteil ist der Fall. Durch den Rundfunkbeitrag wird die Unabhängigkeit von der Politik bzw. den gerade regierenden Parteien angestrebt, sonst wär's ja Staatsfernsehen.
Und warum dürfen wir dann mit der "Demokratieabgabe" für internationalen Profifussball zahlen, ob wir es wollen oder nicht? Werden wir unabhängiger von den gerade regierenden Parteien, wenn wir für Madrid gegen Madrid das von einer Kommision aus Politikern, Kirchenvertretern, Gewerkschaftsvertetern und Arbeitgebervertretern kontrollierte Fernsehen zwangsfinanzieren müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackergold 16.05.2017, 14:54
71.

Zitat von alt-nassauer
Bei 18 CL Sendungen pro Jahr kommt zwar etwas zusammen. Aber keinesfalls würde man mit diesem Geld irgendwelche Senderechte neu bezahlen oder die Kosten decken.
Fakt ist: bei Sky zahlt man fürs schauen von Werbung, denn Sky ist voller Werbung. Fussball kommt da nicht mehr viel und Berichterstattung? Mal ganz ehrlich: das ist unterirdisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 16.05.2017, 14:57
72. Oh je...

Zitat von ackergold
1. Der DFB ist ein Verband von Vereinen in Deutschland und sein Dachverband will die UEFA sein. Der DFB vergibt den Titel "Deutscher Fussballmeister" und nominiert damit die Teilnehmer an der UEFA-Champions-League. Letztere ist inzwischen eine Privatveranstaltung, die nicht mehr dem Vereinsrecht unterliegt und über die man nicht mehr in öffentlichem Interesse presserechtlich frei berichten darf. Damit ist der......
....
1. wird der der Titel "Deutscher Fussballmeister" vom Ligaverband vergeben, der zwar Mitglied im DFB, aber nicht identisch mit dem DFB ist. Der Ligaverband selbst organisiert und richtet die Bundesliga über die DFL GmbH aus.
2. Ja, könnte man, ab es wurde nun mal seitens der Uefa festgelegt, dass zur Teilnahme an der CL bestimmte Kriterien erfüllt sein müssen.
3. Als ehemaliger Vorstand eines anerkannt gemeinnützigen Vereins wäre mir eine zwingende Ligazugehörigkeit auch neu. (Wir gehörten keiner Liga an).
4. Was hat das mit dem Argument des Mitforisten zu tun?
5. Unsinn! Siehe 1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antares56 16.05.2017, 14:58
73. ARD und ZDF

Solange ARD und ZDF nicht einen gemeinsamen Sportkanal einrichten, der viel Geld bei doppelten Sportredaktionen sparen würde, werden wir wichtige Ereignisse nicht mehr bei den Zwangsfinanzierten Sendern sehen! Aber da stehen die Eitelkeiten der sogenannten "Sport-Moderatoren" vor.
Ich freue mich schon, zukünftig Sport bei Eurosport ohne nationale Eitelkeiten zu sehen! Vor allem meinen ARD und ZDF ja, Sport wäre nur interessant, wenn deutsche Sportler daran teilnehmen - deshalb werden andere Leistungen oder Doping-Verstösse (ausser bei Russland, auf die man sich als Feind eingeschossen hat - wenn auch mit Lügen) auch ganz selten beleuchtet!
Da gibt es bei ARD und ZDF sehr viel Geld einzusparen! Und sinnlose Flüge beider Sportredaktionen in alle Welt wären überflüssig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ssc58 16.05.2017, 15:04
74. man kann sich leider nicht komplett ausklinken

Zitat von peter.hummler
Super ! Dann unterstützt du halt über diesen Weg "diese Geldgier" im Sport " . sehr konsequent muss ich schon sagen ... Wenn du das nicht willstn solltest du gar kein Sport egal wo im TV konsumieren , wäre glaubhafter !
Auch wenn ich es gerne täte, aber irgedwo fließt leider immer irgend ein Teil meiner Ausgaben in den Fußball bzw. Sport. Wenn ich ein paar Bier in einer Sky-Kneipe trinke, ist die Gebühr, die der Wirt dafür bezahlt, schon irgendwie im Preis pro Glas eingerechnet. Aber auch wenn ich meinen Wocheneinkauf tätige, fließt für jedes Produkt einen Anteil in die Werbung und damit auch bei den Fernsehsendern, die dann davon die Übertragungsrechte mitfinanzieren. Würde mich mal interressieren, was allein auf dem Wege unbemerkt (und ungewollt) beim Fußball landet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamrohr2 16.05.2017, 15:04
75.

Zitat von frank_w._abagnale
Eine Entscheidung zugunsten der Qualität der Berichterstattung. Gut so.
Blödsinn! Wo ein Fussballspiel läuft, ist doch eh egal! Ob in öff-Rechtliche oder auf Private Sender, der Unterschied liegt immer noch in der Einblendung von störenden Werbe-Dummheiten bei den Privaten.
Hingegen freiwillig ein Fussballspiel bei Sky oder anderweitig per Bezahl-TV zu sehen, ist mit allergrößter Dummheit behaftet. In Kneipen geht es nun mal nicht anders, obwohl wenn ich überlege, es ginge, solange diese Spiele in den öff-Rechtlichen laufen würde... Aber jeder Depp muss von sich behaupten können, er hätte ein Abo bei Sky und wer weiss noch wo...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papaleo3011 16.05.2017, 15:07
76. Unmoeglich...

Naja, somit warden die Cardsharing-Dienste weiter aufbluehen, oder ueber Satellit Movie Star+ (Spanien) gucken ebenso via Cardsharing. Korrekt ist das nicht, aber Sky & Co. will es eben nicht andres.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ge1234 16.05.2017, 15:07
77. Nun...

Zitat von peterpeterweise
Und warum dürfen wir dann mit der "Demokratieabgabe" für internationalen Profifussball zahlen, ob wir es wollen oder nicht? Werden wir unabhängiger von den gerade regierenden Parteien, wenn wir für Madrid gegen Madrid das von einer Kommision ......
... ich persönlich will auch nicht für ESC, Musikantenstadl, Tatort und den sonstigen Müll bezahlen, muß es aber trotzdem. Ist halt so im (Fernseh-)Leben, mal verliert man, mal gewinnen die anderen! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willi Wacker 16.05.2017, 15:07
78.

Zitat von ssc58
Wegen DVB-T2 habe ich auch jetzt schon kein Free-TV im herkömmlichen Sinne mehr. Auch RTL (und die anderen Privaten) sind auf DVB-T2 nicht mehr "free". Und per Satelit ist es auch nur noch eine Frage der Zeit, bis SD abgeschaltet wird und auch dort jeder kassiert, denn ....
Von den Öffentlichen fühle ich mich für die GEZ-Gebühr durchaus gut informiert. ARD, ZDF, Phoenix und Arte, dazu noch die Länderprogramme - mir reicht´s.
Tatort und Inga Dingens kann ich überspringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magehulu 16.05.2017, 15:07
79. Ein Gewinn für die Fernsehzuschauer

Das Thema ist sowieso seit Jahren unter dem Motto: "Millionäre spielen Fußball" zu sehen. Der beste Sport ist der den man selbst ausübt. Schönen Gruß an Uli, Watzke und Co.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 17