Forum: Sport
Uefa-Reform: Deutschland bleibt Abstieg aus Nations League erspart
DPA

Eigentlich ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Nations League abgestiegen. Doch nun hat die Uefa eine Reform des Wettbewerbs beschlossen und die A-Liga auf 16 Teams aufgestockt. Davon profitiert die DFB-Elf.

Seite 3 von 4
isi-dor 25.09.2019, 11:09
20.

Ich erachte es keineswegs als so positiv, wie es manchmal dargestellt wird. Die Nations League ist ein unbedeutender Wettbewerb mit Pflichtspielen, in denen die Nationalmannschaften nicht groß experimentieren können. Tut der Nationaltrainer es doch, kommen gleich wieder die ganzen Bundesbesserwisserträner und jammern wegen Niederlagen rum.
Auch, dass dann sämtliche internationalen Spiele nur noch gegen europäische Mannschaften sein werden, ist nicht nur irritierend, sondern verstörend. Kein Test gegen Südamerikaner vor der nächsten WM 2022 wegen kein Termin, wem soll das bitte etwas bringen? Wer bei der WM überhaupt mitreden will, der muss sich auch mit den Südamerikanern und Asiaten messen dürfen.
Ein Abstieg und damit weniger Spiele gegen Europäer wären vermutlich besser gewesen, wenn man die WM als Ziel anpeilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mountbatten 25.09.2019, 11:55
21.

Grundsätzlich halte ich Vierer- auch für besser als Dreiergruppen. Allerdings habe ich keine Ahnung wie man mit sieben Mannschaften eine vernünftige D Liga auf die Beine stellen will. Besonders wenn in vier Jahren der Einfuss auf die EURO Qualifijkation der selbe sein soll wie dieses mal. Bei der UEFA konnte ich darüber leider auch nichts finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 25.09.2019, 14:21
22.

Zitat von hansfrans79
Dank des langen Atems des dfb hat Löw „uns“ den WM Titel geholt.
Löw hat uns überhaupt nix geholt; das waren die Spieler, die Mannschaft. Diese Spieler hätten auch mit einem Laternenpfahl als Trainer eine Chance auf den Titel gehabt.
Löw war weder als Spieler, noch als Trainer eine Offenbarung.
Löw hätte niemals Nationaltrainer werden dürfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alex1960 25.09.2019, 15:54
23. Fairerweise...

sollten die Deutschen sagen: 'Nein, wir sind sportlich abgestiegen und bleiben erstmal eine Gruppe tiefer.'
DAS hätte Stil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 25.09.2019, 16:22
24. Mythen in Tüten

Zitat von kospi
Löw hat uns überhaupt nix geholt; das waren die Spieler, die Mannschaft.
Oder noch lustiger:
Das waren die Foristen, die von DE aus den Herrn Lahm als RAV verlangten. Ohne diese tapferen Kenner hätte es nie geklappt mit der WM. Doch, ehrlich, manche Leute glauben das wirklich.

Immerhin ist Löw ein gutes Vorbild dafür, dass man nicht immer gleich die Flucht ergreifen sollte, wenn es mal schwieriger wird. Seine größten Kritiker hätten nach der WM 2018 wahrscheinlich sofort hingeschmissen und sich um das Krisenmanagement gedrückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 25.09.2019, 17:41
25.

Zitat von briancornway
Immerhin ist Löw ein gutes Vorbild dafür, dass man nicht immer gleich die Flucht ergreifen sollte, wenn es mal schwieriger wird.
Der Meinung bin ich überhaupt nicht.
Ich denke eher, dass er an seinem Sessel klebt. Und das ist auch verständlich. Leichter kann man nirgends sein Geld verdienen und sich kostenlos Superspiele ansehen, wo Bürger Normalverbraucher reichlich berappen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 25.09.2019, 18:25
26. Eintritt

Zitat von kospi
Der Meinung bin ich überhaupt nicht. Ich denke eher, dass er an seinem Sessel klebt. Und das ist auch verständlich. Leichter kann man nirgends sein Geld verdienen und sich kostenlos Superspiele ansehen, wo Bürger Normalverbraucher reichlich berappen muss.
Genau, alle Nationaltrainer sind Sesselkleber, die sich eigentlich nur gratis Spiele anschauen wollen ... es wird immer plausibler.

Eigentlich hätte Löw direkt nach der EM 2008 gehen sollen, dann hätten Sie alle 2 Jahre einen Titel gewonnen, dank Laternenpfahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
compiler 25.09.2019, 19:41
27.

Zitat von isi-dor
Topmannschaften gibt es aber nicht nur in Europa. Deshalb wären auch Freundschaftsspiele gegen Südamerikaner sinnvoll.
sinnvoll vielleicht, terminlich allerdings dürfte das schwierig werden. Die Qualifikation zur WM braucht bei CONMEBOL immerhin 18 Spieltage...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kospi 26.09.2019, 00:22
28.

Zitat von briancornway
Genau, alle Nationaltrainer sind Sesselkleber, die sich eigentlich nur gratis Spiele anschauen wollen ... es wird immer plausibler. Eigentlich hätte Löw direkt nach der EM 2008 gehen sollen, dann hätten Sie alle 2 Jahre einen Titel gewonnen, dank Laternenpfahl.
Sie werden albern.
Aber da sind Sie nicht allein.
Das geht vielen Menschen so, wenn ihnen die Argumente ausgehen.
EOD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 26.09.2019, 11:24
29. Ernstnehmen

Zitat von kospi
Sie werden albern. Aber da sind Sie nicht allein.
Wenn ich die ganzen wütenden Mutmaßungen lese, was die DFB-Elf schon alles erreicht hätte mit einem x-beliebigen anderen Trainer (oder dem von Ihnen genannten "Laternenpfahl"), dann fällt es mir wirklich schwer, diese verbissene Ernsthaftigkeit zu teilen, sorry.

Meistens steckt der Grund für Unzufriedenheit zuerst in einem selber, und man sucht sich außenstehende Personen oder Prominente, denen man die Schuld aufbürdet. Das hilft aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4