Forum: Sport
Uli Hoeneß' Rückkehr: Die Unschuld vom Landsberg
REUTERS

Uli Hoeneß will wieder Präsident des FC Bayern werden. Niemand wird dem etwas entgegensetzen. Ist das okay? Rechtlich ja. Und moralisch? Das scheint in München kaum zu interessieren.

Seite 14 von 14
roppel 09.08.2016, 07:16
130. Ob Hoeneß...

...wieder Präsident wird, entscheiden nur wir Bayern Mitglieder. Wenn Herr Raecke dabei vor Bayern Hass platzt, wäre das ein netter Nebeneffekt, auf seine moralingetränkten getränkten Texte zum Thema Fussball (!) kann ich wunderbar verzichten. Uli Hoeneß hat den Club erst soweit gebracht, er personifiziert den FC Bayern wie kein anderer, auch wenn er Fehler gemacht hat. Nichts spricht dagegen resozialisierte Straftäter in die Gesellschaft einzugliedern. Das anzuprangern ist in meinen Augen verwerflicher.

Beitrag melden
Taiga_Wutz 09.08.2016, 07:24
131. Curse you, Red Baron!

Es ist keine Überraschung. Schon die wenigen öffentlichen Auftritte der letzten Monate haben gezeigt, dass Hoeneß in keinster Weise geläutert oder weiterentwickelt aus der Haft hervor ging. Er sieht sich als moralische Instanz wie eh und je und will und bekommt nun auch sein altes Kommando zurück. Jeder Club bekommt den Präsidenten, den er verdient. Aber wenn auf der entsprechenden Hauptversammlung wieder alle rührselig und verheult applaudieren, weil UH röhrt : "Ich werde meine ganze Kraft dem FC Bayern widmen!" sollten sich alle mal fragen lassen, was das überhaupt für ein Wert sein soll. Ist ja nicht so, als ob er ein Heilmittel gegen Krebs findet oder einen Regenwald rettet oder Wale. Er leitet einen Sportverein -sonst nichts. Das kann er von mir aus machen, auch als verurteilter Straftäter, aber er hat sich charakterlich NICHT entwickelt. Und das ist wirklich beklagenswert.

Beitrag melden
alois.hingerl 09.08.2016, 07:46
132.

Zitat von mulli3105
ist obsolet - wenn es danach ginge, dann wäre die Hälfte der Vorstandsriegen in deutschen Unternehmen unbesetzt. Wie moralisch ist es, eine Betrügerin wie diese SPD-Politikerin anstatt aus dem Sattel zu heben, noch weiter mit Steuergeldern alimentiert? Wie moralisch ist Thomas Bach' Entscheidung zur Sperre der dopenden russischen "Sportler"? Was ist mit Niersbach, Infantino? War Alice Schwarzer im Knast wg. ihrer Steuerhinterziehung? Bei Hoeness geht es doch in erster Linie darum, dass sein Verein wg. seiner Dominanz das Haßobjekt No. 1 bei den "Fans" der übrigen Vereine ist. Also alles mal halblang
damit ist eigentlich alles gesagt!

Beitrag melden
Vampire Valley 09.08.2016, 07:48
133. :

Unternehmen wie Goldman Sachs, Foxconn, Dow Chemical und die FC Bayern München AG haben den Vorteil, dass sie sich nicht um ihr Image scheren müssen.

Beitrag melden
alois.hingerl 09.08.2016, 08:01
134.

Zitat von cap023
Ein Bekannter sass wegen 15 € einen Tag in Beugehaft. Hochgerechnet auf 28 Mio. hätte UH 5114 Jahre sitzen müssen! Bei guter Führung 2.557 Jahre. Bei guter Haltung könnte er dann als Mumie direkt ins Bayern-Museum. Aber gut dass er noch 40 Mio. herumliegen hatte, dann bleibt das wenigstens der Nachwelt erspart.
naja, wenn man den Unterschied zwischen Beugehaft und Strafhaft nicht kennt, dann kann Ihre Rechenkunst schon beeindrucken

Beitrag melden
Vampire Valley 09.08.2016, 08:01
135. :

Unternehmen wie Goldman Sachs, Foxconn, Dow Chemical und die FC Bayern München AG haben den Vorteil, dass sie sich erst garnicht nicht um ihr Image scheren müssen.

Beitrag melden
Romara 09.08.2016, 08:32
136. Mehrzellig

Zitat von mistergarak
....gegen Hoeneß gewusst das er nach der Haft wieder Präsident wird! Und es ist eigentlich auch klar warum! Jeder der zwei Gehirnzellen zum zusammenreiben hat wusste das.....
..wenn so einer wie Sie seine "zwei Gehirnzellen" so genial zusammen zureiben versteht, sollte er mit seinem Wissen eigentlich unverzüglich die nächste Staatsanwaltschaft aufsuchen....

Beitrag melden
Seite 14 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!