Forum: Sport
Umstrittener Doppel-Elfmeter für Bayern: Hand, Parade, Hand, Tor
DPA

Schon nach der Auftaktpartie ist die 51. Bundesliga-Saison um eine Kuriosität reicher: Gladbachs Alvaro Dominguez verschuldete gleich zwei Handelfmeter - und das innerhalb weniger Sekunden. Der Spanier nennt die Schiedsrichterentscheidungen "lächerlich".

Seite 3 von 8
Gelaber 10.08.2013, 13:34
20.

also das 2. Tor ist kein Abseits da der Pass zweifelsohne für Ribery bestimmt war und dieser auch direkt einen Torschuss vollzogen hat, nach der Torabwehr beginnt die (zugegebenermassen merkwürdige Regelung) der "neuen Spielsituation". und da die Gladbacher lieber alle die Hand heben bevor der Ball überhaupt im Tor ist, anstatt den gegnerischen Mittelstürmer zu decken...

und die Elfmeter kann man beide so geben, der Arm hat in beiden Situationen da nichts zu suchen. und wo hier manche Leute beim 2. Elfmeter ein Handspiel von Robben sehen, wo er den Arm so stark angelegt hat wie's nur geht und den Ball wenn überhaupt nur mit der Schulter erwischt...

und wo die Leute einen parteiischen Schiri sehen, ist auch iwie nicht nachvollziehbar:
der Schiri hätte ohne Probleme doppelt soviele Karten an Gladbach verteilen können und vor allem in der Elfmeter-Situation Dominguez für meckern gleich 2mal vom Platz stellen können. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerHuette 10.08.2013, 13:40
21. Neenee

Einen halbgaren Elfmeter zu geben kommt ja öfter mal vor. Aber direkt noch einen zweiten dahinter kann ja nur als Bayernbonus bewertet werden. Sehr unglückliche Entscheidung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ckriddle 10.08.2013, 13:45
22. ...!

Ich habe selten zwei eindeutigere Handelfmeter gesehen. Der Arm ging in beiden Fällen eindeutig zum Ball - ob ein Elfer verdient ist oder nicht, ist vollkommen irrelevant - keine Ahnung, warum Favre so einen Quatsch von sich gibt. Der einzige mit Sinn für Realität ist ter Stegen. Und wenn ein Team gestern den Sieg verdient hatte, dann ja wohl München - Gladbach war in Hälfte 1 ja praktisch nicht anwesend... alles in allem gute Schiri-Leistung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Broko 10.08.2013, 13:50
23. optional

Als Alaba letzte Saison im Halbfinalspiel der CL gegen Real der Ball im Fallprozess weit strittiger an die Hand ging und es Elfmeter für die Spanier gab, war das Gejaule nicht halb so groß wie jetzt wieder einmal, wenn es einen Gegner des FC Bayern betrifft! Bayernhasser haben offensichtlich stets die Tendenz, Fakten verzerrt und in ihrem Sinne wiederzugeben - von daher kann man sie einfach nicht ernst nehmen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kotz|brocken 10.08.2013, 13:55
24. Elende Handspiel-Diskussionen

Ich finde die Diskussionen, die mittlerweile um beinahe jedes Handspiel geführt werden, unerträglich. DFB/ UEFA/ FIFA sollten sich dringend mal ein Beispiel am Hockey nehmen - dort ist es direkt eine Strategie, dem Gegner den Ball an den Fuß zu spielen, um so eine Strafecke zu provozieren. Es sollte IMMER sofort Handspiel gepfiffen werden, egal wer den Ball wo und wie berührt. Heisst ja nicht umsonst Fußball. Und passiert so ein Handspiel, wie zweimal am gestrigen Abend, im eigenen Strafraum führt das zum Elfmeter. Ebenfalls unerträglich ist das Lamentieren der Spieler mit dem Schiedsrichter, das sollte sofort bestraft werden damit die Herren ihren Job machen können. Der ist schwer genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tyler_durden17 10.08.2013, 14:02
25. Lieber indirketen Freistoss im 16er...is immer ne Gaudi.

Nach Betrachtung der Zeitlupe haette ich wohl beide nicht gegeben und das obwohl ich durchaus mit den Bayern sympathisiere.

Desweiteren moecht ich hier noch eine Lanze fuer Lucien Favre brechen. Er hat absolut recht, wenn er sagt, dass man sich einen Elfmeter verdienen muss.

Warum? Weil Tore schiessen im Fussball schwerer ist als im Handball und der Ball beim Elfer mit 75% im Netz zappelt und man daher nicht fuer jede Lapalie Elfer geben muss. Lieber indirketen Freistoss im 16er...is immer ne Gaudi.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kissi1 10.08.2013, 14:12
26. Man sollte

bei Fußballartikeln schlicht keine Forumsdiskussionen mehr eröffnen. Einfach weglassen lieber Spon. Der eine kennt sich mit der, zugegeben komischen, Abseitsregel nicht aus, motzt sich aber einen ab. Der nächste will nur sinnbefreit auf die Bayern schimpfen, einfach weil er alles blöd findet, was die machen. Dann gibts die Spezialisten, die ständig irgendwelche Abgesänge auf alles und jeden reinkritzeln. Zwischendrin kommt dann mal ein guter, objektiver, nicht von Neid und Missgunst durchtränkter Beitrag. Aber die muss man leider mit der Lupe suchen.
Am besten ist, dass der Bayernspieler zum Schiedsrichter gehen soll um anzumerken, es sei vielleicht doch kein Handspiel gewesen. Obwohl sogar hier im Forum jeder Zweite ne andere Meinung hat als sein Vorredner. Es ist der Wahnsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fe.fi 10.08.2013, 14:16
27.

Ich verstehe nicht, warum es diesen Spiegel Artikel überhaupt gibt; auch verstehe ich manche Kommentare wie "nur weils die Bayern waren haben sie zwei 11Meter bekommen" nicht.

Jeder sollte sich die Videos anschauen. Dass zwei 11Meter so kurz nacheinander gepfiffen werden ist vielleicht sehr selten. Die Entscheidung selber ist aber sowas von alltäglich und richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleinzack 10.08.2013, 14:21
28. was soll die ganze Aufregung?

hätte es die zwei Elfmeter nicht gegeben, hätte Mönchengladbach statt 3:1 nur 2:1 verloren. Spielentscheidend waren die beiden Elfer nicht. Und: die Münchner haben auch so verdient gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taunusfohlen 10.08.2013, 14:22
29. @ Post #18 u. 20

Meine Herrn,
wenn Sie sich schon so weit aus dem Fenster lehnen sollten Sie die Regeln auch wirklich kennen.
1. Seit der neuen Saison ist die Passivabseitsregel geändert.
" Sollte sich der zuvor nur passiv im Abseits stehende Spieler im Laufe derselben Spielsituation irgendwann doch noch aktiv am laufenden Angriff beteiligen, muss der Schiedsrichter doch Abseits pfeifen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Schuss vom gegnerischen Torhüter oder vom Pfosten abprallt und dem Angreifer vor die Füße fällt, dieser also von seiner passiven Abseitsstellung profitiert. Durch das Zurückprallen des Balls entsteht laut Regelwerk keine neue Spielsituation, so dass aus der passiven nun eine aktive Abseitsstellung geworden ist, die der Schiedsrichter abpfeifen muss. Ein im passiv abseits stehender Spieler, der nicht an der Angriffssituation beteiligt ist, kann kein Vorteil mehr aus einem Fehler des Verteidigers ziehen."
2. Bei absichtlichem Handspiel muss der schiedsrichter Elfmeterr pfeifen. Ob beim 1. Handspiel Absicht zu unterstellen ist, wage ich zu bezweifeln. Das 2. Handspiel konnte ich nicht genau sehen resultierte aber aus der ersten Fehlentscheidung.
3. Mandzukic hätte zwingend mit Gelb/Rot vom Platz gehen müssen.
und 4. Die Bayern spielen doch so stark, dass sie auf fremde Hilfe eigentlich gar nicht angewiesen sind. Sie bekommen sie doch.
P.S. Ich hatte eh mit einer Niederlage gerechnet
2. Beim Handspiel ist es so das ABSICHT vorliegen muss, aus kurzer Entfernung den

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8