Forum: Sport
Umstrittener Pechstein-Partner: Auf dünnem Eis
DPA

Ärger im deutschen Eisschnelllauf-Lager: Der Dauerstreit zwischen Claudia Pechstein und Stephanie Beckert drückt auf die Stimmung. Unruhe verursacht vor allem die Nominierung von Pechsteins Partner. Der DOSB versucht zu beschwichtigen.

Seite 1 von 7
Lankoron 16.02.2014, 11:29
1. Anstatt darüber

zu diskutieren, das es kaum Leistungsträger beim Eisschnellauf gibt, das kein Nachwuchs in Sicht ist, das ein Silbermedaillengewinnerin wie eine Touristin auftritt, diskutieren wir über einen Begleiter...vllt. sollte man sich mal auf die wichtigen Dinge konzentrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemesis_01 16.02.2014, 11:51
2. Abwarten,

würde ich sagen. Holt Pechstein eine Medaille über ihre Paradestrecke, wurde alles richtig gemacht. Geht sie leer aus, muss sich Vesper fragen lassen, wieso er hier eine Oma und ihren Fanboy rumhängen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 16.02.2014, 11:56
3. Die Zitronen werden nach der Olympiade verliehen

Welcher Journalist/inn die goldene Zitrone für die mieseste Olympiaberichtserstattung erhält, darüber wird noch heftig gewetteifert - schließlich ist erst Halbzeit und Steigerungen sind noch möglich.
Mein Favorit wäre: "Putin beim Doping erwischt" ... aber bitte mit Details aus der Toilette!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hostie64 16.02.2014, 11:59
4. Wieso bezahlen wir eigentlich Beamte die ihren Dienst nicht wahrnehmen?

In der aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Lage ist das unerträglich. Wir bezahlen Leute als Beamte die ihren Dienst gar nicht wahrnehmen. Frau Pechstein in der Uniform ist eine Provokation für alle Zahler von Sozialversicherungsbeiträgen. Sicher erhält sie auch noch einen Pensionsanspruch für ihr 'Beamtentätigkeit'. Natürlich ist sie nicht die einzige und ihr merkwürdiger Freund und seine Kollegen werden auch indirekt aus der Staatskasse bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 16.02.2014, 12:00
5.

Zitat von Lankoron
Anstatt darüber zu diskutieren, das es kaum Leistungsträger beim Eisschnellauf gibt, das kein Nachwuchs in Sicht ist, das ein Silbermedaillengewinnerin wie eine Touristin auftritt, diskutieren wir über einen Begleiter...vllt. sollte man sich mal auf die wichtigen Dinge konzentrieren.
Möglicherweise ist dieser Vorgang ja ein Symptom der "Krankheit", die zu dieser defizitären Leistung führt. Und gerade deshalb würdig ist, weiter untersucht zu werden.
Aber ich kann mir schon vorstellen, welche Kommentare gleich vom Pechsteinfanclub in diesem Thread erscheinen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viceman 16.02.2014, 12:01
6. pechstein-bashing hört anscheinend

Zitat von sysop
Ärger im deutschen Eisschnelllauf-Lager: Der Dauerstreit zwischen Claudia Pechstein und Stephanie Beckert drückt auf die Stimmung. Unruhe verursacht vor allem die Nominierung von Pechsteins Partner. Der DOSB versucht zu beschwichtigen.
nicht auf. verkauft sich das gut ? oder gibt es andere interessen? das blonde herzchen mit dem doppelnamen hört anscheinend niemals auf ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratem 16.02.2014, 12:05
7.

Neid und ggf. Missgunst ... das dürfte der eigentliche Antrieb sein, der dahinter steckt ... und ggf. Frust über die eigene schlechte Leistung.
Die Damen sollten sich was schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaps25 16.02.2014, 12:05
8. Ungeschickt hoch 3

Beruflich gut versorgte Bundespolizistin, Dopingsperre, Millionenklage, jetzt ein unnötiger Begleiter, der die Reise nicht selber zahlt sondern sich vom Verband aushalten lässt. Da sind die Leute zu Recht wütend auf diese selbstgerechte Absahnerin.
Der Verband macht es offensichtlich nur mit weil man ohne Frau Pechstein mit ihren 42 Jahren nicht ausreichend im Eisschnelllauf vertreten wäre, aber ist das ein valider Grund? Nein! Solche unsympathischen Absahner gehören entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flaps25 16.02.2014, 12:09
9. Ungeschickt hoch 3

Beruflich gut versorgte Bundespolizistin, Dopingsperre, Millionenklage, jetzt ein unnötiger Begleiter, der die Reise nicht selber zahlt sondern sich vom Verband aushalten lässt. Da sind die Leute zu Recht wütend auf diese selbstgerechte Absahnerin.
Der Verband macht es offensichtlich nur mit weil man ohne Frau Pechstein mit ihren 42 Jahren nicht ausreichend im Eisschnelllauf vertreten wäre, aber ist das ein valider Grund? Nein! Solche unsympathischen Absahner gehören entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7