Forum: Sport
Umstrittener Star-Trainer: Mourinho erwägt Verbleib bei Real
AFP

Star-Coach José Mourinho macht ein Geheimnis um seine Zukunft: Es sei keineswegs beschlossen, dass er Real Madrid verlassen werde, orakelt er - um gleichzeitig erneut gegen einzelne Spieler von Real nachzutreten. Auch einen Landsmann verschonte der Portugiese dabei nicht.

Seite 2 von 3
vatreni83 07.05.2013, 16:50
10. Pure Arroganz

Dieser Typ wird irgendwann so tief fallen wie Herr Magath den keiner mehr haben will!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sandbagger 07.05.2013, 17:48
11. Von wegen Hochmut kommt vor dem Fall.

Mourinho bringt doch nur zum Ausdruck: Wenn ihr mich nicht gehen lassen wollt, dann macht euch auf was gefasst.
Allein die Degradierung von Casillas setzt ihn schon auf die Abschussliste.
Mourinho ist ein fantastischer Trainer, der sehr viel Charakter hat und beim richtigen Verein viel erreichen kann. Dazu braucht es aber Spieler, die ihn alle respektieren (in Real nicht der Fall. Laut der Presse sprechen nur noch Modric, Essien (eigentlich Chelsea) und, oh Wunder, Diego Lopez mit ihm.) und ein genauso großes Ego haben wie er selbst. Sonst geht das Projekt schief. Chelsea ist der perfekte Verein für ihn. An der Stamford Bridge wartet man nur auf ihn und er wird kommen. Das ist alles nur ein ausgeklügelter Schachzug von ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kas075 07.05.2013, 18:28
12. Respekt?

Mangelnden Respekt muss man v.a. Mourinho vorwerfen. Dieses Problem zieht sich durch seine gesamte Karriere.
Er hat bei keinem Verein nachhaltig gearbeitet und überall zerstörte Strukturen hinterlassen. Sein Umgang mit fundierter Kritik zeigt immer wieder, dass er eine egozentrische mieseType ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
literatenonkel 07.05.2013, 18:55
13. Mou gehört zu den ganz Großen

Mou kann sich den Arbeitsplatz selber aussuchen. Zumindest in den Ländern, deren Sprache er spricht. Er gehört zu den ganz großen seiner Zunft. Es spricht für ihn, dass in langweilige, semi-professionielle und inhaltsleere Journalistenfragen nur annerven. Für einen Fachmann wie ihn sind das Majestätsbeleidigungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixus_minimax 07.05.2013, 18:55
14. Fantastischer Trainer???

Zitat von Sandbagger
Mourinho bringt doch nur zum Ausdruck: Wenn ihr mich nicht gehen lassen wollt, dann macht euch auf was gefasst. Allein die Degradierung von Casillas setzt ihn schon auf die Abschussliste.
Was Mourinho mit Casillas macht ist eine Unverschämtheit sondergleichen, es begann mit dem Torwart Adan und geht jetzt mit Diego Lopez weiter. Der eigentliche Schuldige ist aber der Präsident von RM. Er ha Ihm nie verziehen das er bei der Clasico Serie beschwichtigend eingegriffen hat. Das zeigt nur das Mourinho eigentlich unwürdig ist solch einen Verein zu trainieren.

Zitat von Sandbagger
Mourinho ist ein fantastischer Trainer, der sehr viel Charakter hat und beim richtigen Verein viel erreichen kann. Dazu braucht es aber Spieler, die ihn alle respektieren (in Real nicht der Fall. Laut der Presse sprechen nur noch Modric, Essien (eigentlich Chelsea) und, oh Wunder, Diego Lopez mit ihm.) und ein genauso großes Ego haben wie er selbst. Sonst geht das Projekt schief. Chelsea ist der perfekte Verein für ihn. An der Stamford Bridge wartet man nur auf ihn und er wird kommen. Das ist alles nur ein ausgeklügelter Schachzug von ihm.
Wo bitteschön ist Mourinho ein fantastischer Trainer? Das ist irgendwie Teil seiner "Sage" aber der Mann ist bestenfalls Mittelmaß. Mit einem Kader wie Ihn Madrid hat, spielt er Konter-kick´n´rush Fußball. Das ist einfach nur peinlich und sein taktisches können hat er ja eindrucksvoll gegen den BVB demonstreirt. Der taugt für zwei/drei Jahre und danach hat er alles aus dem Verein gepresst und zieht weiter. Länger hält und sein Ego auch kein Verein aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
literatenonkel 07.05.2013, 19:14
15. Mourinho ist der Erfolg

Zitat von kas075
Mangelnden Respekt muss man v.a. Mourinho vorwerfen. Dieses Problem zieht sich durch seine gesamte Karriere. Er hat bei keinem Verein nachhaltig gearbeitet und überall zerstörte Strukturen hinterlassen. Sein Umgang mit fundierter Kritik zeigt immer wieder, dass er eine egozentrische mieseType ist!
Ihr Kommentar zeigt leider, dass Sie kein Fussballexperte sind. Mourinho IST der Erfolg. Mehrere Male Champions-League Halbfinale mit Real hintereinander. Champions League Sieger mit dem FC Porto. Wer hat sowas geschafft? Außerdem eine immense Führungsstärke. Chelsea kann sich freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
literatenonkel 07.05.2013, 19:18
16. Mit dem FC Porto die CL-Sieger

Zitat von nixus_minimax
Was Mourinho mit Casillas macht ist eine Unverschämtheit sondergleichen, es begann mit dem Torwart Adan und geht jetzt mit Diego Lopez weiter. Der eigentliche Schuldige ist aber der Präsident von RM. Er ha Ihm nie verziehen das er bei der Clasico Serie beschwichtigend eingegriffen hat. Das zeigt nur das Mourinho eigentlich unwürdig ist solch einen Verein zu trainieren. Wo bitteschön ist Mourinho ein fantastischer Trainer? Das ist irgendwie Teil seiner "Sage" aber der Mann ist bestenfalls Mittelmaß. Mit einem Kader wie Ihn Madrid hat, spielt er Konter-kick´n´rush Fußball. Das ist einfach nur peinlich und sein taktisches können hat er ja eindrucksvoll gegen den BVB demonstreirt. Der taugt für zwei/drei Jahre und danach hat er alles aus dem Verein gepresst und zieht weiter. Länger hält und sein Ego auch kein Verein aus.

Leider kennen Sie sich mit Fussball nicht aus. Die Erfolge von Mourinho sind einzigartig und müssen hier nicht weiter erwähnt werden. Wieviel Trainer haben denn 2 Mal die Champions League gewonnen? Wer hat denn mit dem FC Porto die Champions League gewonnen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torrente007 07.05.2013, 19:28
17. herr mourinho zeigt hier sein wahres gesicht

es geht hier doch nur um geld. wer den vertrag bricht muss 20 mill. bezahlen.
wenn chelsea diese summe bezahlen muss wird der herr mourinho weniger verdienen bei chelsea. er will zum null tarif aus seinem vertrag und daher auch diese seifenoper.
das verhalten von mourinhio ist einfach nur schäbig, vor allem gegenüber casillas

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 07.05.2013, 19:30
18.

Zitat von Sandbagger
Mourinho ist ein fantastischer Trainer, der sehr viel Charakter hat und beim richtigen Verein viel erreichen kann.
Nein, Charakter* hat er - wie jeder Psychopath - eben gerade nicht! Er interessiert sich nur für sich selbst. Das zeigte er neulich deutlich bei einer Pressekonferenz, als er wie ein penibler Buchhalter all seine Erfolge und Rekorde mit Real von einem Papier ablas und seine Vorgänger in schlechteres Licht zu rücken versuchte. Einfach nur peinlich!

* Zitat aus Wikipedia: "Unter Charakter versteht man traditionell – ausgehend von der aristotelischen Ethik – und erneut in der modernen Psychologie diejenigen persönlichen Kompetenzen, die die Voraussetzung für ein moralisches Verhalten bilden." Dem gegnerischen Co-Trainer hinterrücks einen Finger ins Auge zu stechen dürfte kaum ein moralisch einwandfreies Verhalten sein, um nur ein Beispiel zu nennen.

Zitat von Sandbagger
Dazu braucht es aber Spieler, die ihn alle respektieren
Sprich: Spieler, die widerstandslos alles hinnehmen, was er von ihnen verlangt. Bei Real haben sie das viel zu lange getan.

Zitat von Sandbagger
Chelsea ist der perfekte Verein für ihn.
Das Comeback könnte ganz furchtbar in die Hose gehen (wiederaufgewärmte Beziehungen halten selten lange), denn in der PL wird er nicht nur einen starken Konkurrenten haben, sondern gleich ein paar davon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 07.05.2013, 19:38
19.

Zitat von literatenonkel
Wieviel Trainer haben denn 2 Mal die Champions League gewonnen?
Nur Bob Paisley gewann als Trainer dreimal den Wettbewerb mit dem FC Liverpool (1977, 1978 und 1981);

Fünfzehn! Und Bob Paisley gewann den Wettbewerb sogar dreimal. Mourinho ist auch nicht der einzige, der es mit zwei verschiedenen Clubs geschafft hat. Das haben vor ihm schon Ottmar Hitzfeld mit Borussia Dortmund und Bayern München (1997 und 2001) sowie Ernst Happel mit Feyenoord Rotterdam und dem Hamburger SV (1970 und 1983) vollbracht. Und zwar ohne sich danach wie Sonnenkönige zu gerieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3