Forum: Sport
Unentschieden in Fürth: Hamburg hält knapp die Klasse
Getty Images

Am Ende reichte ein 1:1-Remis in der Relegation gegen Fürth: Der Hamburger SV bleibt in der ersten Bundesliga. Neben Torjäger Pierre-Michel Lasogga ragte der Torhüter heraus.

Seite 1 von 9
vitamim-c 18.05.2014, 20:11
1. Jaroslav Drobny

sollten sie in Hamburg ein Denkmal setzten, absolut Klasse Leistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mundi 18.05.2014, 20:12
2. Herzlichen Glückwunsch aus Nürnberg!

Allen Regeln nach hat Hamburg die Relegation für sich entschieden.
Der Zweitligist sollte schon den Erstligisten schlagen müssen, um aufzusteigen.
Sogar beim Boxen bleibt bei einem Unentschieden der Titel beim Meister.

Herzlichen Glückwunsch aus Nürnberg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dns82 18.05.2014, 20:16
3. Schade!

Zitat von sysop
Am Ende reichte ein 1:1-Remis in der Relegation gegen Fürth: Der Hamburger SV bleibt in der ersten Bundesliga. Neben Torjäger Pierre-Michel Lasogga ragte der Torhüter heraus.
Schade für die Fürther, die im Gegensatz zu den Hamburgern, in Ansätzen versucht haben Fußball zu spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 18.05.2014, 20:17
4. Beim Meister?

Zitat von mundi
Allen Regeln nach hat Hamburg die Relegation für sich entschieden. Der Zweitligist sollte schon den Erstligisten schlagen müssen, um aufzusteigen. Sogar beim Boxen bleibt bei einem Unentschieden der Titel beim Meister. Herzlichen Glückwunsch aus Nürnberg!
Der Titel bleibt also in diesem Fall beim "Meister" HSV?

Der schlechteste Bundesligist aller Zeiten, der jemals die Relegation spielen durfte, ist zweifellos ein "würdiger Meister."

Lächerlicher geht es wohl nicht mehr. Wenn Sie aus Nürnberg schreiben, müssen Sie zumindest in Hamburg geboren sein, um einen derartigen Flachsinn zu verzapfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lütt_Matten 18.05.2014, 20:26
5. Es geht immer noch schlechter:)

Zitat von widower+2
Der schlechteste Bundesligist aller Zeiten, der jemals die Relegation spielen durfte, ist zweifellos ein "würdiger Meister."
Der Zweitligist war offenbar schlechter, denn sonst hätte er ja gewonnen:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hemaku 18.05.2014, 20:28
6. Was ist das für ein Deutsch...

"Hält knapp die Klasse"? Was denn nun, gehalten oder nicht? Knapp bedeutet doch wohl "fast", ist der HSV doch nicht mehr erstklassig? Und wie peinlich ist es nun, den HSV schon vor Wochen in die 2. Liga geschrieben zu haben. Um nicht falsch verstanden zu werden, das war mehr Glück als Können, aber sie haben sich sportlich durchgesetzt, ganz ohne Hilfe des Schiris übrigens. Und dazu: sehr faires Spiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skinny Norris 18.05.2014, 20:30
7. Sauer?

[QUOTE=widower+2;15707379]Der Titel bleibt also in diesem Fall beim "Meister" HSV?

Der schlechteste Bundesligist aller Zeiten, der jemals die Relegation spielen durfte, ist zweifellos ein "würdiger Meister."

Lächerlicher geht es wohl nicht mehr. Wenn Sie aus Nürnberg schreiben, müssen Sie zumindest in Hamburg geboren sein, um einen derartigen Flachsinn zu verzapfen.[/QUONaja...streng genommen gibt es beim Boxen ja auch keinen Meister. Einen Weltmeister etc. oder von mir aus "Meister aller Klassen". Ich denke es ist klar was der Kollege mit seinem Post sagen wollte. Und Recht hat er :-) Also sachte und nicht sauer sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perlentaucher001 18.05.2014, 20:30
8. Schade Fürth...

Da ich nicht wie mein netter Vorgänger aus Nürnberg abgegangen werden will für meine Meinung drucke ich das ganze diplomatischer aus...
Ich finde es Super dass Hamburg nicht abgestiegen ist ( ich komme aus Berlin und in keinsterweise Fan des HSV) da ich aber ein echter Fußballfans bin (das geht gegen window was auch immer;)) freue ich mich dass diese Verein weiter ein Teil der Liga bleibt! Ps das Team war ohne Frage nicht erstligatauglich und einige Spieler sollten sich einen neuen Verein suchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-user93 18.05.2014, 20:34
9. Relegation abschaffen

Meiner Meinung nach sollte es drei feste Absteiger und Aufsteiger geben. Durch die Relegation werden potentielle Aufsteiger um den Lohn der Saison gebracht. Da spielen Mannschaften aus der dritten und zweiten Liga gute Saisons nur um dann noch mal zwei Spiele gegen den drittletzten spielen zu müssen, welches auch noch meistens schlecht für die potentiellen Aufsteiger ausgeht. Das hat man dieses Jahr wieder gesehen. Der HSV spielt eine miserable Saison und schafft es dann gegen Fürth in der Relegation. Das gleiche ist in der zweiten Liga. Bielefeld stand fast immer unten auf einem Abstiegsplatz und schafft es jetzt wahrscheinlich in der Relegation die Klasse zu halten(haben ja in Darmstadt 3:1 gewonnen ich denke da wird im Rückspiel nicht mehr viel anbrennen).

Das schreibe ich nicht weil ich Bielefeld oder den HSV nicht leiden kann, sondern weil ich die Relegation für unfair halte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9