Forum: Sport
Unentschieden in Fürth: Hamburg hält knapp die Klasse
Getty Images

Am Ende reichte ein 1:1-Remis in der Relegation gegen Fürth: Der Hamburger SV bleibt in der ersten Bundesliga. Neben Torjäger Pierre-Michel Lasogga ragte der Torhüter heraus.

Seite 2 von 9
doktormurke 18.05.2014, 20:35
10. Jury

Zitat von widower+2
Der Titel bleibt also in diesem Fall beim "Meister" HSV? Der schlechteste Bundesligist aller Zeiten, der jemals die Relegation spielen durfte, ist zweifellos ein "würdiger Meister." Lächerlicher geht es wohl nicht mehr. Wenn Sie aus Nürnberg schreiben, müssen Sie zumindest in Hamburg geboren sein, um einen derartigen Flachsinn zu verzapfen.
In Zukunft gibt es dann eine Jury, die Verdientheitspunkte vergibt und damit über die Zugehörigkeit zur jeweiligen Liga entscheidet. Ist bestimmt gerechter als dieses mühevolle Gekicke. Und viel spannender. Und gerechter ja sowieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mullersun 18.05.2014, 20:36
11. Glücklich

Glücklich und unverdient übersteht der HSV die Relegation. Nicht etwa wegen der besseren Leistung sondern wegen der Auswärtstorregel. Aber so ist eben Fußball. Bin mal gespannt ob die nächste Saison besser wird für den HSV! Kassen leer, Kader eine Katastrophe die Führung ..., ohne Worte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leoleospapa 18.05.2014, 20:39
12. Einfach nur traurig

Noch nie gab es, wohlgemerkt für mich, ein so trauriges Saisonfinale. Dynamo ist abgestiegen, der BVB verliert das Finale und der HSV hält die Klasse. So macht es nicht wirklich Spaß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 18.05.2014, 20:39
13.

Zitat von Hemaku
"Hält knapp die Klasse"? Was denn nun, gehalten oder nicht? Knapp bedeutet doch wohl "fast", ist der HSV doch nicht mehr erstklassig? Und wie peinlich ist es nun, den HSV schon vor Wochen in die 2. Liga geschrieben zu haben. Um nicht falsch verstanden zu werden, das war mehr Glück als Können, aber sie haben sich sportlich durchgesetzt, ganz ohne Hilfe des Schiris übrigens. Und dazu: sehr faires Spiel.
Etwas knapp schaffen bedeutet "fast nicht, aber geradesoeben doch noch". Allerdings sind "knapp soundsoviel" weniger als soundsoviel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matrix1977 18.05.2014, 20:43
14. Super

Wieder 6 sichere Punkte für Werder in 2014/15 wenn der HSV ähnlich leistungsstark sein wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lütt_Matten 18.05.2014, 20:43
15.

Zitat von Mullersun
Glücklich und unverdient übersteht der HSV die Relegation. Nicht etwa wegen der besseren Leistung sondern wegen der Auswärtstorregel. Aber so ist eben Fußball. Bin mal gespannt ob die nächste Saison besser wird für den HSV! Kassen leer, Kader eine Katastrophe die Führung ..., ohne Worte.
Glücklich und den Regeln entsprechend - allerdings nicht wie von Mullersun gewünscht - übersteht der HSV die Relegation... Ich glaub, damit kann er leben:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mongo 18.05.2014, 20:45
16. @widower+2

Zitat von widower+2
Der Titel bleibt also in diesem Fall beim "Meister" HSV? Der schlechteste Bundesligist aller Zeiten, der jemals die Relegation spielen durfte, ist zweifellos ein "würdiger Meister." Lächerlicher geht es wohl nicht mehr. Wenn Sie aus Nürnberg schreiben, müssen Sie zumindest in Hamburg geboren sein, um einen derartigen Flachsinn zu verzapfen.
Wer aus Nürnberg kommt, freut sich heute zweifelsohne, dass Fürth nicht aufgestiegen ist. So einfach ist das :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lütt_Matten 18.05.2014, 20:45
17.

Zitat von 7eggert
Etwas knapp schaffen bedeutet "fast nicht, aber geradesoeben doch noch". Allerdings sind "knapp soundsoviel" weniger als soundsoviel.
Solange es ganz hochoffiziell für die erste Liga reicht, reicht es auf jeden Fall definitiv:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluemi 18.05.2014, 20:49
18. Relegation? Schwachsinn!

Die Wiedereinführung der Relegationsspiele ist sportlicher Unfug und dient allein dazu, dem DFB noch mehr Geld in die Kassen zu spülen. Außerdem sind die Regeln des DFB bei diesen Spielen sowieso komplett schwachsinnig. Im letzten Jahr setzte sich der Drittletzte der 2. Liga (Dresden) in den Relegationsspielen gegen den Dritten der 3. Liga (Osnabrück) durch. Dann kam der Lizenzentzug für den MSV Duisburg. Der freiwerdende Platz in der 2. Liga wurde nun aber nicht dem Verlierer der Relegation, also Osnabrück, zugesprochen, sondern dem Vorletzten der 2. Liga, das war Sandhausen. Bei einem Lizenzentzug könnte es also in Zukunft passieren, dass der Drittletzte in der Relegation verliert und absteigt, während der Vorletzte ganz ohne Relegation in der Liga bleibt. Sehr logisch...

Ach ja, und wenn man aus Nürnberg schreibt, muss man natürlich nicht in Hamburg geboren sein, um sich zu freuen, sondern man gönnt den Fürthern ganz einfach den Aufstieg nicht... :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamburgues 18.05.2014, 20:50
19. Um es vorweg zu sagen,

der HSV hat eine schlechte Saison gespielt und auch Glück gehabt.
Aber es freut mich unheimlich, dass der HSV die Klasse gehalten hat. Die haltlose Kritik, die unbändige Schadenfreude von Vielen, teilweise Hass und nicht zu letzt die Kampagne von SPON gegen den HSV...alles in Leere gelaufen.
Wer zuletzt lacht, lacht am Besten...der HSV bleibt auch in der kommenden Saison erstklassig!
P.S.- Respekt vor der Leistung von Fürth!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9