Forum: Sport
Unerlaubtes Banner: Kritik an VW - Wolfsburg wirft Gent-Fans raus
Joeri Thijs

"Wir brauchen keine Schummel-Software": Dieses Fan-Plakat beim Spiel Gent gegen Wolfsburg war als Spaß gedacht. Doch der VfL reagierte humorlos: Er verwies zwei belgische Fans des Stadions.

Seite 1 von 6
HerrDietrich 09.03.2016, 20:27
1. Wo....

ist das Schild denn bitte auf humoristische Weise gestaltet?
Da steht ein Text und das VW Zeichen ist ein o, also wenn für SPON das schon auf humoristische Weise darstellen ist, dann bin ich echt baff!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R_2_D_2 09.03.2016, 20:38
2. Humor ?

Ich mein, ich versteh das Plakat und kann mich der Aussage anschliessen. Aber wo ist da der Humor in der Aussage ? Das ist ne Protestaussage und nunmal in Fussballstadien nicht gern gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 09.03.2016, 20:45
3. Vollkommen überzogen

vom Verein, gerade mit solchen Aktionen macht man sich zum Gespött. Da braucht auch Frau nicht mit irgendwelchen Ausflüchten von UEFA Auflagen zu kommen. Andererseits sind die Belgier - siehe Lüttich etc - auch nicht zimperlich und wenden Methoden an, da staunt halb Europa über Aussagen, Entschuldigungen und (radikalen) polizeilichen Maßnahmen. Trotzdem hätte man etwas feinfühliger vorgehen können. Sowas bleibt sehr lange haften und der Bumerang wartet mitunter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorkoch 09.03.2016, 20:47
4. Was für ein unangenehmer Verein

Der Hinweis auf die Uefa-Regeln dürfte eine Ausrede sein, den eigentlichen Grund für den Rauswurf darf man im Inhalt des Plakates vermuten. Man kann einem solchen Verein unbeschadet der rechtlichen Zulässigkeit dieses Vorgehens nur alles Schlechte und frühes Ausscheiden wünschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 09.03.2016, 20:48
5.

»Diese Version hält der VfL für unglaubwürdig. "Wir können uns das nur so erklären, dass das Banner reingeschmuggelt wurde", sagt die Klubsprecherin. Der Ordnungsdienst habe sicher nicht geschlampt.«

Da hat die Klubsprecherin aber viel Vertrauen in den Ordnungsdienst.


»Beim jüngsten Bundesligaspiel gegen Mönchengladbach verursachte ein grammatikalisch misslungenes Plakat einer Wolfsburger Ultra-Gruppe in Richtung des niedersächsischen Rivalen Eintracht Braunschweig ("…wir werden auf ewig hinter uns bleiben") Hohn und Spott.«

Jenes Plakat - verstieß das etwa nicht gegen die Stadionordnung? - war nicht (im engeren Sinne) grammatikalisch misslungen, sondern semantisch völlig missglückt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 09.03.2016, 20:52
6. Tjo, Pech gehabt

Inhaltlich sicher korrekt, aber mit der UEFA ist nicht gut Kirschen essen, dass kostet den Verein schnell mal 5-stellige Summen. Also raus mit den Delinquenten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Muttimörkel 09.03.2016, 20:53
7. ;-)

Da die Vfl Spieler es nicht gewohnt sind vor großem Publikum zu spielen, entfernt der Sicherheitsdienst prophylaktisch Zuschauer, sobald mehr als 20.000 das Spiel live verfolgen wollen. Da keinem VW Mitarbeiter der Zugang zum Betriebseigenen Stadion verwehrt werden darf, müssen halt die Gäste dran glauben. So sorry!

PS: Es ist eine Betrugssoftware, keine Schummelsoftware! Meine Kinder schummeln, VW/Audi/Porsche betrügen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walkuere 09.03.2016, 20:53
8. Humor ist eine Göttergabe (Zuckmayer)

Ich bin selbst betroffen, bekam Post vom "Volkswagen-Verbraucherschutz" (Ha, ha!), und da wurde mir erklärt, wie sehr man es doch bedaure, mein Vertrauen missbraucht zu haben ... Man bekennt sich also offen dazu, die eigenen Kunden (und die Öffentlichkeit) betrogen zu haben, vorsätzlich und über lange Zeit! Und dann das! Für mich steht fest: Nie wieder 'Volkswagen'. Da bin ich (unterstrichen) ganz humorlos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
triqua 09.03.2016, 20:53
9.

Wir brauchen ja auch keine Belgier ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6