Forum: Sport
US-Bewerbung 2026: Trump droht Afrika wegen Fußball-WM
REUTERS

Donald Trump hat den Staaten Afrikas deutlich zu verstehen gegeben, wen sie bei der Bewerbung um die Fußball-WM 2026 unterstützen sollen. Man werde die Sache "sehr genau beobachten".

Seite 1 von 15
flux71 01.05.2018, 17:19
1.

Treten, beißen, schlagen, bedrohen.

Die neublaue Politik ist mit Trump nun also auch im Sport angekommen. Ganz großartig!

"Wenn du mich nicht unterstützt bei der Fußball-WM, dann bekommst du von mir nichts mehr zu essen." Grandios.

Wie kommt die übliche Opferargumentation jetzt DAMIT klar? Ich bin gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 01.05.2018, 17:19
2.

The Art of the Deal?

Glaubt man den Reportagen, dann hat Herr Trump seine Immo-Geschäfte auch so abgewickelt (außer mit den Mafiafirmen. Da war er wohl zurückhaltender).

Ohne Drohungen läuft bei dem nichts. Er muss ein ganz mieses Selbstbewusstsein haben. Vermutlich prahlt er deshalb auch unablässig und kauft Frauen ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jfpublic 01.05.2018, 17:20
3. Mischt der sich jetzt in alles ein?

Dieser Mensch ist so unverschämt und ungebildet und erpresst den Rest der Welt. Ich hoffe, dass er irgendwann den Bogen überspannt und es zu einer Gegenreaktion kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eunegin 01.05.2018, 17:21
4. Klassenbully in Aktion

Dieser Typ ist unsäglich. Bald stehen die USA alleine da - dann ist man immer Erster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
südwest3 01.05.2018, 17:22
5. Dem Typ ist keine Peinlichkeit zu groß

Trump hält sich für den Größten, hat keinerlei Anstand und droht wirklich der ganzen Welt, jetzt auch wegen "Kleinigkeiten". Es wird Zeit, dass dieser wirklich nur noch peinliche Mensch, der die ganze USA blamiert, endlich von den Amerikanern abgesetzt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 01.05.2018, 17:23
6. Da kommt mir echt eine Idee:

...macht den Dealmaker zum Nachfolger von Joseph Blatter,
dann bleibt uns nach seiner 'Erscheinung' als Potus zumindest der
Spassfaktor erhalten.

Und ein Köfferchen mit einem Roten Fussballknopf, wo er den
Startschuss für die Weltmeisterschaftsspiele 'knallen' kann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 01.05.2018, 17:23
7.

Na seit die USA das FBI von der Leine gelassen haben und die korrupten Funktionäre reihenweise einsitzen wird sich wohl kein Fifa Funktionär mehr trauen nicht für die USA zu stimmen. Eingentlich müssten die die nächsten 5 WM austragen... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 01.05.2018, 17:23
8.

Die afrikanischen Länder sollten ruhig mal für Marokko stimmen und auf amerikanisches Geld pfeifen. Für die heimische Wirtschaft sind amerikanische und andere Geldgeschenke ohnehin nur kontraproduktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bocuse_AK 01.05.2018, 17:24
9. check-check-check

Musste mich gerade vergewissern, dass ich nicht versehentlich den Postillion aufgerufen hatte.
Aber nein, keine konstruierte Satire-News, sondern eine Meldung aus der richtigen Welt. Wie so oft muss man sich erst einmal kneifen, wenn man liest, was dem Stammhirn des Mannes mit der Fönfrisur wieder entschlüpft ist ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15