Forum: Sport
Verdacht auf Terrorunterstützung: Deutsche Politiker ziehen WM in Katar in Zweifel
DPA

Saudi-Arabien isoliert Katar und schneidet das kleine Land praktisch von der Welt ab. Was heißt das für die Fußball-WM 2022? Politiker von Union bis Grüne gehen klar auf Distanz.

Seite 1 von 6
Freidenker10 07.06.2017, 07:02
1.

Der Grund ist für mich zweitrangig solange diese gekaufte WM in Katar anderweitig vergeben wird! Es wäre eine Frechheit das Turnier dort stattfinden zu lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ansv 07.06.2017, 07:04
2. Mehr denn je?!

Wer hat denn je laut Zweifel geäußert? Ich kenne nur die unterirdischen Aussagen von Herrn Beckenbauer, der beim Besuch vor Ort ja keinerlei Menschenrechtsverletzungen gesehen haben will. Und damit war die Diskussion ja angesichts der reichlich vorhandenen Finanzmittel auch schon wieder vorbei. Jetzt so zu tun als hätte man Zweifel gehabt wirkt irgendwie peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rwinter77 07.06.2017, 07:15
3. Scheinheiligkeit

Gibt es deenn Zweifel daran, dass es sich bie der "Isolierung"Katars um den Versuch Saudi-Arabiens handelt, einen lokalen Konkurrenten einzuschüchtern? Natürlich unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung. Katar unterstützt die falschen Organisationen, z.B. die Hamas, und nicht wie Saudi-Arabien jahrzehntelang die Fatah. Da sind die Unterschiede in Bezug auf Gewalt und Terror eher graduell. Und jetzt die Fussball-WM entziehen zu wollen, zeugt von Scheinheiligkeit, denn das war doch lange bekannt. Oder von Feigheit, wenn man der bedingungslosen Unterstützung für Saudi-Arabien durch die USA nicht widersprechen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blankoscheck 07.06.2017, 07:22
4. Verlogen

Und mal wieder schwimmt die deutsche Politik auf einer Welle mit, die durch die USA und die Ölmacht getrieben ist. Sich dafür einzusetzen, dass Katar als Austragungsort ausscheidet, da die Arbeitsbedingungen völlig inaktzeptabel sind, ware von allen Menschen begrüßt worden. Auch eine sofortige Absage des DFB, an der WM 2022 teilzunehmen, ware eine klare und richtige Antwort gewesen. Aber dismal steht Katar nur für einen Stellvertreterkrieg Saudi Arabien / Iran und natürlich dafür, dass der IS Saudi Arabien ins Visier genommen hat und die Saudis sich entschieden haben, diese Terrorvereinigung nicht zu unterstützen. Und natürlich haben die Saudis sich erst das "Wohlwollen" der USA eingeholt, bevor sie die anderen Staaten der arabischen Halbinsel gezwungen haben, mitzumachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sametime 07.06.2017, 07:22
5. Gute Ablenkung der Saudis

Mit Hilfe von Trump und den Russen haben die Saudis es ja schnell geschafft, von sich abzulenken. Bisher hieß es immer, dass Saudi-Arabien den Terrorismus unterstützt. Ein Besuch und ein paar Falschmeldungen, dann einen kleinen Staat beschuldigen und schon ist man fein raus. Und alle spielen mit. Vielleicht sollte man lieber sämtliche Waffenexporte in den Nahen Osten konsequent einstellen und nicht das Gegenteil machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulhaupt 07.06.2017, 07:23
6. Wie jetzt ?

Ich dachte immer die WM findet in Katta statt. Das muss ein ganz anderes Land sein. Da gibt es keine Wüste und keine Sklavenarbeit, da sind auch ganz angenehme Temperaturen und Demokratie und so. Nein Nein, Katta muss ganz woanders sein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mastermason 07.06.2017, 07:25
7.

Hätten die genannten Parteien nicht alle Hebel in Bewegung setzen sollen, die WM in Katar zu verhindern, als klar wurde, das hunderte Menschen beim Bau der Stadien starben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
echoanswer 07.06.2017, 07:26
8. Mutmaßliche

Terrorunterstützung wieder bei deutschen Politikern und Funktionären mehr als Menschenrechtsverletzungen. Das lässt tief blicken. Die Moral deutscher Politiker ist komplett durch Geld ersetzt worden. Solchen Leute gebe ich nicht mal die Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hello_again 07.06.2017, 07:29
9. Scheinheilig

Ich finde, die WM sollte von Katar nach Saudi Arabien gehen.
Wäre mit Abstand die allerbestesuperste Lösung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6