Forum: Sport
Verdacht der Steuerhinterziehung: Hoeneß droht Medien mit Klagen
DPA

Uli Hoeneß setzt sich zur Wehr: Der unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung stehende Bayern-Präsident kündigte juristische Schritte gegen einzelne Medien wegen "ihrer Exzesse in der Berichterstattung" an. In der Sache wollte sich der 61-Jährige dagegen nicht äußern.

Seite 27 von 27
solowjew 22.04.2013, 23:24
260. grössenwahn

die röm.kaiser hatten immer einen sklaven ,der ihnen jeden tag mehrmals folgendes sagen musste....gedenke,dass du ein mensch bist.
die klage gegen die medien scheint wohl ein exzess seines grössenwahns zu sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
googlehüpf 23.04.2013, 00:42
261. optional

Der Mann ist mir bei öffentlichen Auftritten vor allem durch seinen roten Kopf und die unangehme Eigenschaft aufgefallen, anderen übers Maul zu fahren.
Seine Argumente waren konservativ-neoliberale Plattitüden, heruntergeschraubt auf Stammtischniveau, damit die Leute den Betrug an ihnen selbst auch noch beklatschen. Hat gut funktioniert, wie man ja an den Reaktionen hier im Forum sehen kann. Sonst war da nichts Besonderes.
Ich selbst hab ihm seine sozialen Verdienste, auch seine Rettungsaktionen für andere Vereine in der sonst autistischen Fußballwelt abgenommen.
Aber so, wie es jetzt aussieht, handelte es sich nur um das Gutsherrenmodell : Ich habe die Mittel, und Ich bestimme, wem Ich meine Fürsorge gewähre und wem nicht.
Wir leben - noch - nicht in einem Spenden- und Almosenstaat, sondern in einem demokratischen Gebilde, das sich zumindest bemüht, jedem zu seinem Recht kommen zu lassen. Ohne vorher Herrn Hoeneß zu fragen.
Wem das Alles zu anstrengend und zu frustrierend ist, kann sich ja gerne für die Neugründung oder Abspaltung eines neuen Staates einsetzen und den König ausrufen.
Vielleicht wären dann ja alle glücklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dianipark 29.04.2013, 07:18
262. sind sie sooo...

Zitat von chico 76
Sicherheit nicht, deshalb kann m.E. der Denunziant nur aus der Ecke kommen, bei der er die Selbstanzeige machte. Wäre nicht das erste "Leck" einer Staatsanwaltschaft. Man erinnere sich an die Causa Wulff.
oder tun sie nur so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 27