Forum: Sport
Vergabe der WM 2006: Handschriftliche Notizen belasten Niersbach

War es das für Wolfgang Niersbach? Der SPIEGEL legt nun eine handschriftliche Notiz vor, die bei allem, was der SPIEGEL prüfen konnte, von dem DFB-Präsidenten stammt. In diesem Fall aber hätte Niersbach mehrmals öffentlich im Amt gelogen.

Seite 1 von 33
Tom82 07.11.2015, 10:29
1.

Meine Meinung: Sollte die WM wirklich mit unlauteren Mitteln nach Deutschland geholt worden sein, dann sicher nicht, um Deutschland etwas Gutes zu tun. Ich bin der Ansicht, die Verantwortlichen wollten dann damit nur ihr eigenes Ego aufpolieren, weil sie das erreicht hätten.

Beitrag melden
_unwissender 07.11.2015, 10:43
2. Und?

Seit Kanzler Kohl ungeniert erklären durfte, dass er seinen Hintermännern trotz strafrechtlich relevaten Tuns nicht verpfeifen werde, ist doch klar, dass sich jeder andere in diesem Land genauso herauswinden will.

Herr Niersbach ist ein durch und durch kerniger Opportunist. Deswegen wurde er doch berufen.

Wenn jemand ausmisten will, dann sollten alle bezahlten DFB-Funktionäre heim geschickt werden ....

Beitrag melden
cm1 07.11.2015, 10:44
3. Schande

Sollte er Millionen Menschen belogen haben, sollte er schnell flüchten. Schade, dass solche Männer nicht da landen, wo sie hingehören. Wie viele Naive haben sogar in den vergangenen Wochen noch zu ihm gehaltenen und selbst im Forum tummelten sich viele, die sich jetzt wie Deppen vorkommen müssen. Schummeln für die WM verzeihen die Deutschen, aber Lügen niemals.

Beitrag melden
fleischzerleger 07.11.2015, 10:47
4.

Zitat von Tom82
Meine Meinung: Sollte die WM wirklich mit unlauteren Mitteln nach Deutschland geholt worden sein, dann sicher nicht, um Deutschland etwas Gutes zu tun. Ich bin der Ansicht, die Verantwortlichen wollten dann damit nur ihr eigenes Ego aufpolieren, weil sie das erreicht hätten.
Wobei man, wenn sich dieser Verdacht bestätigt, sicher davon ausgegangen ist, daß Fußball in Deutschland jedes Mittel rechtfertigt - viele der "Fans" verteidigen ja nahezu betriebsblind diese Praktiken. Schön, wenn beim DFB und vielleicht auch in der FIFA und anderen Sportverbänden wenigstens mal ein Ansatz von Entrümpeln stattfindet.

Mein Mülleimer ist geruchsärmer als das, was bisher schon beim DFB als übelriechendes Wissen gesichert ist.

Beitrag melden
Greggi 07.11.2015, 10:52
5. Altbekannte (Salami)Taktik.

Grundsätzlich nur das zugeben, was nicht mehr zu leugnen ist. Dieses Verhalten zieht sich über die Politik, Wirtschaft, Kirche und Verbandsfunktionäre. Insofern alles bekannt. Und nicht verwunderlich.

Beitrag melden
dennispauly 07.11.2015, 10:56
6. Im Spiegel stand noch RLD

Ich finde es ja ein bisschen unlauter, dass im Spiegel-Artikel noch stand – als Zitat wohlgemerkt – „'das vereinbarte Honorar für RLD'. RLD? Drei Buchstaben, die elektrisieren, drei Buchstaben, die für die Initialen von Robert-Louis Dreyfus stehen“. Ich möchte damit nicht die Plausibilität der Geschichte in Frage stellen, jedoch anmerken, dass es doch sehr den Anschein hat, dass man an dieser Stelle die Fakten für die Narration der Story aufgeweicht hat. Das ist meiner Ansicht nach unseriös und journalistisch nicht sauber.

Beitrag melden
mit66jahren 07.11.2015, 10:57
7. Es war schon zum Vorteil Deutschlands

Zitat von Tom82
Meine Meinung: Sollte die WM wirklich mit unlauteren Mitteln nach Deutschland geholt worden sein, dann sicher nicht, um Deutschland etwas Gutes zu tun. Ich bin der Ansicht, die Verantwortlichen wollten dann damit nur ihr eigenes Ego aufpolieren, weil sie das erreicht hätten.
Es haben sich sehr viele im Licht der WM Spiele 2006 gesonnt. Ich erinnere mich an die langen Reihen der schwarzen Limousinen mit abgedunkelten Scheiben, die zum Eröffnungsspiel an das Münchner Stadion fuhren. Die Spiele, die in aller Welt übertragen wurden, waren eine Werbung für Deutschland. Das Sommermärchen wird nun leider von der etwas unschönen Realität eingeholt.

Beitrag melden
siwilina 07.11.2015, 10:58
8. Rücktritt überfällig!

Findet nicht heute eine a.o. Sitzung des DFB-Präsidiums statt? Es kann doch eigentlich nur einen TOP geben ...

Beitrag melden
meykota 07.11.2015, 11:01
9.

Oh Nein! Im Fußball könnte betrogen und geschmiert worden sein! Skandal! Wer hätte das nur vermuten können? Das ist ja fast so unlogisch, wie was dieser Snowden da behauptet hat. Als ob uns jemand ausspionieren würde, und dann auch noch über das Internet und Handys? Absolut unmöglich!
/Ironie ende

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!