Forum: Sport
Vergabe Fußball-WM 2018 und 2022: Russland und Katar bekommen den Zuschlag

Die Entscheidungen sind gefallen: Russland richtet die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 aus, Katar ist vier Jahre später Gastgeber. Das Fifa-Exekutivkomitee vergab die Zuschläge in Zürich. Beide Länder richten erstmals ein WM-Turnier aus.

Seite 3 von 3
Usambaras 02.12.2010, 17:29
20. ...

Zitat von spm
Wieso kann der Normalfan nicht nach Russland reisen? Zumindest ausgewählte Spiele sind doch von Europa aus machbar.
Ja anreisen schon, nur auf eine Übernachtung wird man wohl verzichten müssen. Da wirds in Moskau z.B. wohl kaum ein Bett unter 300 € die Nacht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karl-Friedrich 02.12.2010, 17:38
21. $_$

Zitat von onkel hape
in Russland, das ist in Ordnung. 2022 im Wüstenstaat Katar eine Fußball-WM, bei im Schnitt 45 Grad zu veranstalten, ist eine unverantwortliche Dummheit. Man kann ziemlich sicher sein, dass diese Entscheidung nicht mit rechten Dingen zustande kam und Bestechung bei den Entscheidern eine große Rolle spielte. Ich würde gerne wissen, wieviele Millionen die Wüstensöhne der FIFA und ihren korrupten führenden Mitgliedern bezahlt haben.
Das werden wir sicher demnächst auf Wikileaks.org nachlesen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spm 02.12.2010, 17:52
22. .

Zitat von Usambaras
Ja anreisen schon, nur auf eine Übernachtung wird man wohl verzichten müssen. Da wirds in Moskau z.B. wohl kaum ein Bett unter 300 € die Nacht geben.
Die Hotelpreise in London sind aber nicht wirklich besser. ;) Zudem werden sich Gastfamilien finden, welche Fans aufnehmen werden, oder Zeltanlagen geschaffen. Das wird schon ordentlich organisiert werden. Katar ist ein viel größeres Rätsel...
P.S. Für Eurovision in Düsseldorf sind ebenfalls kaum Hotelzimmer für 300 € zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3