Forum: Sport
Verletzungssorgen beim DFB: Doktor Löw, bitte zur OP
DPA

Im Trainingslager der Nationalmannschaft wird fast nur über den Gesundheitszustand wichtiger Spieler gesprochen. Für Joachim Löw sind das "nur kurzfristige Probleme". Seine Ankündigung, nur fitte Spieler mit nach Brasilien zu nehmen, wankt trotzdem.

Seite 1 von 5
PeterLublewski 26.05.2014, 16:33
1. Schutzfaktor

Das Pinkeln gegen eine bestimmte Säule schützt davor, sich zu verletzen. Das ist kein Aberglaube oder Hokuspokus, schließlich hat es ja bis jetzt bei Kevin Großkreutz funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zulu1980 26.05.2014, 16:59
2. war doch ein fehler...

die alten opis zu nominieren. der mensch ist keine maschine, es dauert eben eine zeitlang bis verletzungen ausheilen und dann nochmal so lang bis die wieder ihren vorherigen leistungsstand erreicht haben. das heisst jetzt noch ein paar junge nachnominieren und dann erhobenen hauptes nach dem viertelfinale heimfahren als jetzt mit einem sack voll angeschlagener satter altprofies sang ung klanglos in der vorrunde ausscheiden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epic_fail 26.05.2014, 17:07
3.

Zitat von sysop
Im Trainingslager der Nationalmannschaft wird fast nur über den Gesundheitszustand wichtiger Spieler gesprochen. Für Joachim Löw sind das "nur kurzfristige Probleme". Seine Ankündigung, nur fitte Spieler mit nach Brasilien zu nehmen, wankt trotzdem.
Wie der Jogi da total cool und lässig, mit Pulli um den Hals geknotet und an seinem Diener angelehnt, vorm Schweini steht und mit der Zunge im Zahnloch bohrt - cool, smooth, smart, der Boss vonnet Ganze hier. Respekt für so ein schönes, gestelltes Foto!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smokingsucker 26.05.2014, 17:23
4. alles wird gut

Khedira wird bis zum Achtelfinale bei 100% sein, die anderen drei bis zum Portugalspiel. Sie sind angeschlagen, ja, aber sonst fit und haben die nötigen Spielpraxis. Bei Khedira ist das noch nicht so, aber er ist ein guter und wird das wuppen. Ich freue mich auf die WM.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterLublewski 26.05.2014, 17:37
5. Ich freu' mich auch

Zitat von smokingsucker
Ich freue mich auf die WM.
Ich freu' mich auch und hoffe, dass dieses hochsterilisierte (sic!) Kinkerlitzchen um Herrn Großkreutz bis dahin abgehakt ist. Und dass nicht noch weitere bis zur Unkenntlichkeit aufzubauschende Kinkerlitzchen dazukommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemensis_01 26.05.2014, 17:44
6. Die PK

verkam ein klein wenig zum Bulletin, nicht ganz unschuldig daran waren natürlich die dümmlichen Nachfragen der Anwesenden Jornaille. Allerdings waren bestimmt Fragen verboten, kein Wort z. b. zum inkontinenten Grosswurst. Und Jogi? Wie immer. Alle fühlen sich Wohl, kuscheln schon miteinander, es wird ein Riesenspass und die Herbergen hier und dann drüben in Brasilien sind Extraklasse. Auf die Nachfrage nach den Zielen dann die erwartet ausweichende Antwort. Sicher wolle man Weltmeister werden, dass sei die übliche Erwartungshaltung in Deutschland. Na mit der Versehrtentruppe wird er höchstens Weltmeister der Urlaubs- und Ferienparadiesressorts. Macht aber auch nix, Hauptsache gut gegessen und geschlafen sag ich immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterLublewski 26.05.2014, 18:07
7. Superaufreger

Zitat von nemensis_01
....kein Wort z. b. zum inkontinenten Grosswurst.
Wozu auch? Öffentliche Entschuldigung, saftige Geldstrafe vom Verein - nächster Superaufreger bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sokrates II 26.05.2014, 18:17
8. Grosskreutz who?

Wenn man jemanden nach Hause schicken sollte, dann wohl diesen unzumutbaren Menschen. Es ist verständlich, dass ein Arbeitgeber, der einem Mitarbeiter Millionen dafür bezahlt, dass er 90 Minuten hinter einem Ball her hechelt, aufgrund von Investitionsgründen jedes debitile Verhalten durchgehen lässt und entschuldigt.
Glaubt man aber auch nur zu einem kleinen Teil daran, dass die Spieler einer Nationalmannschaft tatsächlich auch das Land repräsentieren und vertreten, gibt es für einen Kandidaten, der schon mehrmals in seinem Persönlichkeitsprofil negativ aufgefallen ist, nur eine Richtung, nämlich den umgehenden Weg zurück nach Dortmund. Solche infantilen schon an blödheit grenzenden Individuen brauchen wir wirklich nicht als Repräsentanten unseres Landes . Grosskreutz ist noch jung und vielleicht kann man Ihn noch resozialisieren und dann klappt es auch mit der nächsten WM 2018. Der Bundestrainer würde mit so einer Entscheidung nicht nur ein deutliches Zeichen setzen, sondern auch eine wertvollen Beitrag zu ethischen und moralischen Werten beisteuern. Sport als Beitrag zur positiven Persönlichkeitsentwicklung, was für eine Vision!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 26.05.2014, 18:56
9. Schluß mit dem Gejammere !

Zitat von sysop
Im Trainingslager der Nationalmannschaft wird fast nur über den Gesundheitszustand wichtiger Spieler gesprochen. Für Joachim Löw sind das "nur kurzfristige Probleme". Seine Ankündigung, nur fitte Spieler mit nach Brasilien zu nehmen, wankt trotzdem.
Wer hier jammert sind eh nur die Journalisten. Oder hat jemand Jogi Löw jammern hören? Und wenn ein paar Spieler verletzt sind, na und? Das ist nur ausgleichende Gerechtigkeit für das Losglück, das uns imer hold ist.
Schauen Sie sich einfach mal die Gruppe von England an, dann wissen Sie, was ich meine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5