Forum: Sport
Völler über Bayern-Anfrage für Havertz: "Ein paar Telefonate und großes Interesse"
Dean Mouhtaropoulos / Getty Images

Leverkusens Rudi Völler hat Gespräche mit dem FC Bayern über Kai Havertz bestätigt - und einen Wechsel vorerst ausgeschlossen. Frankfurt hat Bas Dost verpflichtet. Transfers und Gerüchte im Überblick.

Seite 12 von 18
GWT 30.08.2019, 09:45
110.

Zitat von Oihme
... eigene, argumentative Hilflosigkeit kann man sicherlich auch mit weit weniger Text kaschieren, als Sie das hier mal wieder machen. Anstatt dass Sie meiner Bitte zur Diskussionsabkürzung nachkommen, was denn ihrer Meinung nach unter "direkter Konkurrenz" zu verstehen ist, kommen von Ihnen nur die üblichen Beschimpfungen und fruchtloses Genöle über die Frage, wer wem zuerst zu antworten hat. Nur nicht aus der Deckung wagen und sich damit selber angreifbar machen, richtig? Warum habe ich wohl nichts anderes erwartet?
Argumentative Hilflosigkeit??? Sie werfen anderen argumentative Hilflosigkeit vor? Sie ? Wirklich?
Sie gehen auf keinen, wirklich keinen Beitrag ein. Sie erfinden immer neue Thesen nur um auf nichts eingehen zu müssen.

Antworten Sie einfach auf die Frage, da drücken Sie sich die ganze Zeit.

Direkte konkurrenz... keine Antwort

Welche Top-Klubs setzen auf Transfererlöse...keine Antwort

etc etc

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oihme 30.08.2019, 09:59
111. Naja, ...

Zitat von gnarze
Ursache-> Wirkung Gerade in diesem Thread gut zu erkennen. Teilweise haarsträubende Meinungen als Tatsache zu präsentieren muss ja Widerspruch hervorrufen.
... das ging doch die ersten 25 Beiträge eigentlich ganz zivilisiert und sachlich zu.
Bis sich das Rudel dann versammelte ...
Mit "Rudel" meine ich nicht Sie und ihr dortiges Angebot. Darüber können wir gerne nochmal reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 30.08.2019, 10:11
112.

Zitat von Oihme
... das ging doch die ersten 25 Beiträge eigentlich ganz zivilisiert und sachlich zu. Bis sich das Rudel dann versammelte ... Mit "Rudel" meine ich nicht Sie und ihr dortiges Angebot. Darüber können wir gerne nochmal reden.
Was verstehe Sie unter zivilisiert?
Sie können alles behaupten was Sie wollen und sobald mal kontra kommt wirds unzivilisiert?

SIE und nur SIE verzapfen hier den größten Mist und zerstören und verhindern damit eigentlich jede normale Diskussion.

Entweder Sie haben ernsthafte Probleme mit der Realität der Sie sind genau das was gnarze schrieb, ein Troll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ja.......Aber 30.08.2019, 10:22
113. So gelb kann doch die Sonne ......

Zitat von gibmichdiekirsche
Pardon, Senta, als besonnener Forist haben Sie persönlich hier sicher keinen Widerspruch verdient. Aber m.E. geht es in diesem Thread (sowie in einigen anderen Threads zuvor) eben nicht nur um "Havertz, Bayern, Völler und ein paar Telefonate", sondern darum, einen missliebigen Foristen zur Schnecke zu machen. Und das erscheint mir je länger je mehr sub omni canone. Es erinnert mich mehr an eine Treibjagd mit großem Halali, denn an eine zivilisierte Diskussion.
....... im Ruhrgebiet gar nicht scheinen, dass Sie hinter besagtem Provokateur keine Troll sehen?
Und Sie und Ihre Kollegen verstecken sich hinter seinem "schmerzbefreiten Rücken" um Ihn als "Heckenschützen" zur Seite zu stehen!? Er mag vieles sein, ....sicher aber kein Opfer?
Alle Entgleisungen hier im Forum schreibe ich Ihm und einer handvoll Mitstreiter zu. Ohne Ihn wäre es sicher langweilig, deshalb läßt man Ihn gewähren, der Qualität ist es allerdings sehr abträglich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 30.08.2019, 10:33
114.

Zitat von Oihme
... das ging doch die ersten 25 Beiträge eigentlich ganz zivilisiert und sachlich zu. Bis sich das Rudel dann versammelte ... Mit "Rudel" meine ich nicht Sie und ihr dortiges Angebot. Darüber können wir gerne nochmal reden.
Aber wir könnne es ja gerne nochmal versuchen....

Sie schrieben wörtlich:
"Es war deshalb ein schwerer, strategischer Fehler der Bayern, nicht wie die allermeisten anderen Top-Klubs rechtzeitig auf das Geschäftsfeld "Transfererlöse" zu setzen."


Was sind die "allermeisten anderen Top-Klubs"?
Denke Barca, Paris, Real, City Liverpool gehören dazu, oder?
Schauen wir uns doch mal die Transferbilanz der letzten 10 Jahre an:
Real -874,2 Mio €
Barca -748,88 Mio €
Paris -569,3 Mio €
City -1.284 Mio €
Liverpool -360,97 Mio€

Vieleicht könnten Sie mal darauf eingehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
in_ihm_sein_tor 30.08.2019, 10:50
115. Weil

Zitat von briancornway
Da fehlt mir zum Verständnis noch ein ", weil ...". Immerhin hat man mit Coutinho einen Spieler aus den oberen Regalen geholt. Auch wenn er als langfristige Verpflichtung dann doch zu teuer ist, hat er für den Moment die Zweifler beschwichtigt. Das hat funktioniert, und das war sicherlich auch beabsichtigt. Wahrscheinlich bringt er auch auf dem Platz tolle Spielzüge und Aufraun-Momente, aber das ist erstmal zweitrangig. Ich wünsche ihm ein schönes Jahr in München und natürlich Gesundheit.
Bevor sich der Strang hier völlig in gegenseitigen Vorwürfen und Angriffen verliert und der moralische Zeigefinger mit einer Brise Selbstverliebtheit noch weiter erhoben wird, hier nun mal ein Versuch zu mehr Sachlichkeit. Ich schulde Ihnen offenbar noch eine Antwort, denn Sie haben auf ein fehlendes "weil" in meiner Replik hingewiesen. Nun, wir sind einfach nicht der gleichen Auffassung. Wenn ein Topverein wie Bayern München mit einem ohnehin vergleichsweise nicht üppig besetzten Kader einen Abgang von - dem mir jedenfalls geschätzten - James ersetzen muss und die Möglichkeit hat, die entstandene Lücke mit einem Spieler des Kalibers von Coutinho zu schließen, hat das ganz überwiegend sportliche Gründe. Dass hier auch "Glanz" im Spiel ist, ist völlig normal und eine lediglich notwendige, nicht zu verhindernde Begleiterscheinung des offenkundig mit hohen Summen begleitenden Transfers. Diesen Transfer lediglich auf das Prädikat "einfach etwas Glanz in die Transferphase" zu reduzieren, als sei der Spieler für die Gallerie oder für das Ego maßgeblicher Entscheidungsträger verpflichtet worden, wird der Sache inhaltlich nicht gerecht. Wenn Sie noch zusätzlich schreiben, es sei darüber hinaus zweitrangig (!), ob Coutinho auf dem Platz "tolle Spielzüge und Aufraun-Momente" bringt, könnten Sie m.E. weiter entfernt von der (sportlichen) Wahrheit nicht sein. Genau DAS wird die Erwartung der Sportöffentlichkeit sein und ich hoffe, er wird dieser gerecht. Wo ich Ihnen (natürlich) zustimme, ist der Wunsch, dass Coutinho gesund bleibt. Aber das trifft doch (hoffentlich) auf jeden Spieler zu...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senta1958 30.08.2019, 10:54
116.

Zitat von gibmichdiekirsche
Pardon, Senta, als besonnener Forist haben Sie persönlich hier sicher keinen Widerspruch verdient. Aber m.E. geht es in diesem Thread (sowie in einigen anderen Threads zuvor) eben nicht nur um "Havertz, Bayern, Völler und ein paar Telefonate", sondern darum, einen missliebigen Foristen zur Schnecke zu machen. Und das erscheint mir je länger je mehr sub omni canone. Es erinnert mich mehr an eine Treibjagd mit großem Halali, denn an eine zivilisierte Diskussion.
Lieber gmdk, mit meinem Ruf zum Thema wollte ich nur an selbiges erinnern.

"Da braucht man die nicht einmal mehr großartig provozieren, damit die abgehen wie Schmitz Katze! Der Name "Oihme" reicht schon:-)"

Selbst wenn ein smiley angefügt wurde, zeigt obige Äußerung eine schon längst vermutete Tatsache: Es geht nicht immer um die Diskussion, sondern um Provokation. So sehr ich bei Ihnen bin, was zum Teil unsachliche, an Treibjagden erinnernde Beiträge betrifft, so sehr trifft mMn auch zu, dass manche Vorwürfe eben auch stimmen.

Ich habe auf die gerne gewählte und damit natürlich auch Widerspruch herausfordernde Übertreibung hingewiesen. Sie selber hatten doch auch schon dazu aufgerufen, die ewig alten Themen - ich führe Sie jetzt nicht nochmal auf - zu beenden. Sicher, es gehören immer zwei Seiten dazu. Dennoch gibt es leider klare Gewichtungen.

Hier im Thread hatten Sie Oihme geantwortet ( # 20 ) und darauf hingewiesen, man solle die Leistungen der Spieler auf dem Platz bewerten. Mit seiner Einschätzung, Bayern tätige Prestigetransfers und einem Vergleich mit pickeligen Teenagern, trat Oihme - ich denke bewusst und leider nicht zum ersten Male - diese ganze Stecherei los.

Das soll nun manche Beiträge der Bayernanhänger nicht schönen, aber vielleicht ein wenig erklären.
Auch zwingt Oihme ja niemand, ständig auf alles, was da an zum Teil polemischen und unsachlichen Beiträgen kommt, zu reagieren. Offenbar, siehe Zitat oben, bereitet es ihm aber große Freude. So finde ich dann manches Mitleid und manche Unterstützung nicht wirklich nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 30.08.2019, 10:58
117. Content

Zitat von GWT
Was sind die "allermeisten anderen Top-Klubs"? Denke Barca, Paris, Real, City Liverpool gehören dazu, oder? Schauen wir uns doch mal die Transferbilanz der letzten 10 Jahre an: Real -874,2 Mio ...
Sehen Sie mal, das riecht doch direkt nach Inhalt. Nur gab es zwischen dem ersten Versuch und dieser Wiederholung von Ihnen etwa 12 Beiträge, in denen nur geneckt und beleidigt wurde, und wenn das dann noch 3-4 Andere machen, dann bleibt halt keine Diskussion übrig sondern nur Dreckschmeisserei.

Also - die genannten Klubs gaben in den letzten Jahren tatsächlich mehr für Transfers aus als sie einnahmen, kein gutes Beispiel für die Geschäftspolitik der Transfererlöse.
Hat vielleicht jemand Gegenbeispiele ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 30.08.2019, 11:16
118.

Zitat von briancornway
Sehen Sie mal, das riecht doch direkt nach Inhalt. Nur gab es zwischen dem ersten Versuch und dieser Wiederholung von Ihnen etwa 12 Beiträge, in denen nur geneckt und beleidigt wurde, und wenn das dann noch 3-4 Andere machen, dann bleibt halt keine Diskussion übrig sondern nur Dreckschmeisserei. Also - die genannten Klubs gaben in den letzten Jahren tatsächlich mehr für Transfers aus als sie einnahmen, kein gutes Beispiel für die Geschäftspolitik der Transfererlöse. Hat vielleicht jemand Gegenbeispiele ?
Sehen Sie, genau solche Aussagen finde ich lächerlich.
Nach dem "ersten Versuche" wurden von Oihme 10 Nebenkriegsschauplätze eröffnet um nicht drauf eingehen zu müssen. Dies Muster findet sich unnter jedem Artikel, immer das selbe Spiel.

Es war eine klare Aussage , die damit wohl widerlegt wurde. Eigentlich auch mehr als deutlich. Es sei denn man hat eine andere Auffassung von Top-Klub oder Transfererlös.
Gegenbeispiele müsste aber ja Oihme genug zur Hand haben, wenn jemand so eine Aussage trifft "Es war deshalb ein schwerer, strategischer Fehler der Bayern, nicht wie die allermeisten anderen Top-Klubs rechtzeitig auf das Geschäftsfeld "Transfererlöse" zu setzen." darf man wohl davon ausgehen dass es eine bewusste Aussage war, die nicht einfach mal rausgerutscht ist und deshalb sollte man auch auf sowas antworten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GWT 30.08.2019, 11:37
119.

Zitat von briancornway
Sehen Sie mal, das riecht doch direkt nach Inhalt. Nur gab es zwischen dem ersten Versuch und dieser Wiederholung von Ihnen etwa 12 Beiträge, in denen nur geneckt und beleidigt wurde, und wenn das dann noch 3-4 Andere machen, dann bleibt halt keine Diskussion übrig sondern nur Dreckschmeisserei. Also - die genannten Klubs gaben in den letzten Jahren tatsächlich mehr für Transfers aus als sie einnahmen, kein gutes Beispiel für die Geschäftspolitik der Transfererlöse. Hat vielleicht jemand Gegenbeispiele ?
Wir können aber gerne mit den anderen Fragen weitermachen die noch offen sind, bzw nachweislich falsch sind.
Könnten Sie dazu mal etwas sagen?

Es wurde behauptet:
"Hier wurde die Karriere eines Spielers ruiniert, allein weil Hoeneß gegenüber der Liga die Macht und die finanzielle Potenz des FC Bayern demonstrieren wollte."

Wie genau wurde die Karriere ruiniert? Woram nacht man es fest?
Wieos sieht der Spieler es anscheinend nicht so?

Dann wurde behauptet:
"Nicht Aachen, sondern den damaligen Vizemeister Werder Bremen, zu dem Schlaudraff eigentlich wechseln wollte!

Das ist ja nchweislich falsch, Bremen wurde erst Vizemeister alls Schlaudraff schon in München war.

Dann wurde behauptet :
"Beim FC Bayern konnte man von Anfang an nichts mit ihm anfangen, er stand - bis ihn die Bayern nach einem Jahr verkauften, - insgesamt nicht einmal 150 Minuten auf dem Platz."

Auch das ist nachweislich Falsch

Dann wurde behauptet :
"Die vom FC Bayern nie aufgeklärten Verbindungen der Hoeneß-Zockerkonten zu dessen damaliger Tätigkeit als Bayern-Manager, der für den Adidas-Einstieg verantwortlich zeichnete. "

Auch dies ist nachweislich falsch.

Dann wird behauptet:
"Wenn Sie die Watzke-Äußerungen der letzten drei Jahre seit der Rückkehr von Hoeneß genau verfolgen, wird sofort klar, dass Watzke Hoeneß ignoriert hat, wo immer es nur möglich gewesen ist, er Rummenigge hingegen den Rücken stärkt, wo er nur kann."

In meinen Augen falsch, wieso habe ich auch schon geschrieben, inkl. Zitaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 18