Forum: Sport
Vor Handball-WM: Kraus kritisiert Prokops Kader-Nominierung
DPA

Weltmeister Michael Kraus ist bei dieser Handball-WM nur Zuschauer - und Kritiker des Bundestrainers Christian Prokop. Die Nicht-Nominierung seines Teamkollegen Johannes Bitter kann Kraus nicht nachvollziehen.

Seite 1 von 2
Nachtheinigte 07.01.2019, 15:31
1. Kraus kritisiert Prokop

,Na klar , da muss man KRITISIEREN, der Mann kommt aus dem Osten.
Ob der Prokop überhaupt weiss, wie Handball aussieht. Kurz vor der Meisterschaft muss man Unruhe schaffen in der Mannschaft, damit nach dem gewollten Scheitern endlich wieder ein fähiger Budestrainer ans Ruder kommt, und zwar aus dem Westen verstrht sich!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dollenschmiere 07.01.2019, 15:33
2. fader Beigeschmack

nichts gegen Jogi Bitter, aber sich gegenüber der Presse beschweren wenn der beste Kumpel nicht nominiert wird???
Der Konkurrenzkampf zwischen Wolff und Heinevetter war in den Vorbereitungsspielen sehr hilfreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 07.01.2019, 15:51
3. Viel dramatischer ist die nicht-Nominierung von reichmann

keine Ahnung wie Prokop darauf kommt das er kein Backup für groetzki braucht, aber das wird nicht funktionieren. falls groetzki in eine Formschwäche oder Verletzung zu Beginn eines Spiels kommt ist es sehr nachteilig wenn dann kein geeigneter Außenspieler zur Verfügung steht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauberer2112 07.01.2019, 16:10
4. @1

Das Ausschalten des Leistungsprinzips hat er sich wahrscheinlich bei Jogi abgeschaut. Aber was die Kadernominierung und die Kritik daran mit Ossi-Wessi zu tun hat, erschließt sich mir nach Lesen des Artikels nicht. Haben Sie mehr Infos? Ich persönlich halte auch nix von Prokop, aber das hat nichts damit zu tun, dass er Ossi ist. Seine Kompetenz hat er beim letzten Turnier und die genialste Auszeit ever eindringlich unter Beweis gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolfgang Porcher 07.01.2019, 16:30
5. das wichtigste zur WM nicht vergessen

wie im Fussball ist das Kräfteverhältniss unter den Nationen ausgesprochen ausgeglichener geworden.schraubt Eure Erwartungen runter, ist angesagt.
Videoaufzeichnungen von Spielen ermöglicht es den Gegner besser auszurechnen und entsprechend taktisch sich einzustellen.
Teams die ihre Spieltaktik während des Spiels auf Anweisung blitzschnell umstellen können, haben die Besseren Chancen zum Sieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emd 07.01.2019, 16:44
6. An den Haaren herbeigezogen

Da sucht Herr Kraus aber nun wirklich in den Krümeln.
Bei aller Klasse, die Johannes Bitter zweifelsohne als Torhüter hat:
Er war ohnehin nur als dritter Mann vorgesehen und bei den Qualitäten von Wolf und
Heinevetter dürfte seine Einsatzwahrscheinlichkeit im Turnier gegen Null tendieren.
Und ob Heinevetter und Wolf beste Kumpels sind oder nicht, ist völlig egal.
Aller Voraussicht nach werden die nie gleichzeitig auf der Platte stehen
(außer während der Auszeiten). Und bei der EM haben sie sich gegen seitig angefeuert.
Als ist diese "Kritik" nun wirklich nicht nachzuvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 07.01.2019, 16:56
7. Aha @ Beitrag 1

Ossi vs Wessi und umgekehrt. Ich kann es nicht mehr hören das dumme Geschwätz...
Prokop ist nunmal kein Taktiker auch wenn er es sooo gerne wäre...
Ich sollte mich schwer täuschen, wenn das Dingens nicht in die Hose geht! Und das hat wahrlich nichts mit Schablonendenken zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gratiola 07.01.2019, 17:08
8. Man kann yich ni ht nur hier

des Eindrucks nicht erwähren, daß Foriyrt #1 nicht falsch liegt. Ansonsten sind solche "unter die Gürtelliniekommentare" ein guter Hiweis mit was für Selbytdarstellern Trainer mitunter zu tuwn haben. Herr Krause sollte sein Geld vielleicht in einem Pflegeheim so als soziales Demutstraining verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Abstruso 07.01.2019, 17:10
9. Prokop sollte zurücktreten

Nicht etwa aus fachlichen Gründen sondern einzig und allein weil zuviele Intriganten im deutschen Handball rumwuseln, die nach dem letzten Halali auf Prokop nun wieder ins Jagdfieber verfallen. Viele "Experten" warten doch nur darauf dem armen Kerl endlich den Strick um den Hals zulegen, hat ja letztes Mal nicht ganz geklappt. Schade für Prokop, der eigentlich vieles mitbringt was man braucht um langfristig eine Mannschaft zu entwickeln und zu Erfolgen zu führen. Wenn allerdings der negative vibe ihm gegenüber nicht aufhört und die Berichterstattung zur Handball WM nochmal so ein peinliches Trainerbashing wird wie beim letzten Turnier, wird es keine Erfolge geben können und viele Fans werden sich von diesem Intrigantenstadl abwenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2