Forum: Sport
Vorfälle im Hamburg-Derby: Drakonische Strafe für den FC St. Pauli
Oliver Hardt/ Getty Images

Weil im Stadtderby gegen den Hamburger SV in den Fanblöcken wiederholt Pyrotechnik abgebrannt wurde und der Ordnungsdienst unzureichend organisiert war, muss der FC St. Pauli eine hohe Geldstrafe zahlen.

der_dr_Nickel 16.04.2019, 16:54
1. wow, 100k...

...Strafe? Leider geht aus dem Urteil nicht hervor welcher Anteil auf das Plakat entfällt https://www.dfb.de/news/detail/100000-euro-geldstrafe-fuer-st-pauli-201240/ (was stand da eigentlich drauf?).
Scheint so als gingen nicht nur die Ablösesummen für Spieler in eine völlig verrückte Richtung sondern auch die Strafzahlungen für Vereine. Andererseits, ein Heimspiel ohne Fans wäre teurer gekommen.
Was irgendwie völlig fehlt ist die Strafzahlung des HSV, die haben ja auch nicht gerade wenig gezündelt bei dem Spiel. Komisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heine49 16.04.2019, 17:50
2. wow, nur 100k

M. E. sollte sich jede dieser Strafen an der durchschnittlichen Transfersumme des Vereins orientieren. Die erste Strafe sollte dem einfachen Jahresdurchschnitt entsprechen. Sie sollte bei jeder Wiederholung verdoppelt werden. Die Zahlungen gehen komplett an karitative Einrichtungen. Falls der Verein deswegen absteigt: mir sind in den unteren Kreisklassen keine pyrotechnischen Feuerwerke bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 17.04.2019, 02:00
3. Drakonisch?

Offensichtlich hat Spon ein anderes Verständnis von diesem Begriff als so ziemlich jeder andere. Es sei denn, mit dem Blauen Auge davonkommen oder zwei Spiele Sperre nach Angriff auf den Schiri ist ab heute drakonisch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
timtom2222 17.04.2019, 09:57
4.

Welche Strafe bekommt dann der DFB? Er ist ja wohl kein Stück besser organisiert, als der schlechteste Ordnungsdienst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren