Forum: Sport
Vorläufiger EM-Kader: Die Sonne geht im Osten auf, und Podolski ist im Kader
Getty Images/ Bongarts

Joachim Löw hat den vorläufigen EM-Kader vorgestellt. Talente wie Julian Brandt oder Leroy Sané wurden für ihre Leistung belohnt - wichtiger ist dem Bundestrainer aber eine andere Eigenschaft.

Seite 12 von 13
Bombadil 18.05.2016, 14:08
110.

Zitat von Greg84
Welcher schwierige Charakter fehlt aktuell in der Mannschaft, der es mit Leistung verdient hätte? Mir ist es ein Rätsel, warum Löw Schmelzer nicht mitnimmt. Sicher hat der nicht immer eine gute Figur in der Nationalmannschaft gemacht aber nach Lahm ist er in meinen Augen der aktuell beste deutsche Außenverteidiger. Allerdings ist Schmelzer in meinen Augen auch .....
ok. Schmelzer kann er es nicht verzeihen, das er sich einmal für seine überzogene Kritik an ihm entschuldigen musste. Und was ist jetzt mit Christian Günter? Was war in der Vergangenheit mit Kießling? Mit ihrer Einschätzung zu Schweinsteiger und Poldi gebe ich ihnen Recht.
Sie merken schon, ich bin kein Fan von Löw.
Schönen Tag noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinanavis 18.05.2016, 14:09
111. Erfahrung fehlt

Das Problem mit Brandt, Sane, Weigl und Kimmich ist, dass insgesamt ein einziges A-Länderspiel haben. Was nützen all die guten Leistungen, wenn die vier nicht mit dem Rest der Mannschaft eingespielt sind? Die vier jetzt noch "an die Mannschaft heranzuführen, ist einfach zu spät. Seltsam ist es schon, wenn dann für andere Spieler durchwachsene bis schlechte Leistungen ausreichen, um im Kader zu sein. Can ist kein Abwehrspieler, Hector bestreitet keine internationalen Clubspiele, Podolski spielt in der NM seit über zwei Jahren immer schwächer. Falls Schweisteiger nicht mehr in Form kommt, kann das kompensiert werden. In der Abwehr geht das aber nicht mehr. Hector und Can düften als Außenverteidiger ab der KO-Runde überfordert sein, insbeondere gegen Spanien, Frankreich, England. Es wird nur weit gehen, wenn die Abwehr keine Ausfälle hat und eine Stammformation durchspielen kann, z.B. Höwedes, Boateng, Hummels, vielleicht Rüdiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.joe.66 18.05.2016, 15:10
112. Alaba ??

Zitat von alaba27
[...] Özil ist in der NM immer eine Lachnummer gewesen, ich kann kaum glauben, dass er in England so toll sein soll. [...] Warum wir ohne AV fahren, weiß ich auch nicht.
Ich gehe mal davon aus, dass Sie nicht der David Alaba sind... Der wäre sicher nicht so begeistert, wenn er Ihre Kommentare unter seinem Namen lesen würde.
Özil eine "Lachnummer" ?? Vielleicht ist Özil kein Grätscher und kein nach außen sichtbarer "Emotional Leader", aber eine Lachnummer ist der ganz sicher nicht. Schauen Sie sich einfach mal die Liste seiner Trainer an und die Einschätzungen dieser Trainer.
Wenn Sie es besser wissen, sollten Sie sich schnellstens bei Barca, Real, ManU oder PSG bewerben. Einen absoluten Top-Trainer können die immer gebrauchen.

Und wer sagt eigentlich, dass wir ohne AV fahren? Ich kann mich an diverse Kommentare von Bundes-Foren-Trainern erinnern, die Höwedes 2014 jedwede Fähigkeit zum Fußballspielen allgemein und zum Außen-Verteidigen im Besonderen abgesprochen haben. Dummerweise hat er dann diese Position über die volle Turnier-Distanz gespielt. Und die Trainer von Portugal, Ghana, U.S.A., Algerien, Frankreich, Brasilien, Argentinien waren alle zu blöd zu bemerken, dass man gegen Deutschland reihenweise Tore über die Seite von Höwedes schießen kann - zumal vor ihm oft auch noch die "Lachnummer" Özil spielt?
Naja - vielleicht hat denen einfach die Genialität unserer Foren-Trainer gefehlt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sltr 18.05.2016, 15:51
113. Mutmaßungen

Zitat von Bombadil
bei den letzten Turnieren so gut abgeschnitten haben lässt sich nicht beantworten. Auffällig ist allerdings dass er mit schwierigen Charakteren nicht klar kommt. Sie in eine Mannschaft zu integrieren - wenn die Leistung stimmt - ist die Kunst und Aufgabe eines Trainers. Aber auch diese Mannschaft hat das Potenzial weit zu kommen.
Es passt vielleicht in manche Argumentationskette, aber diese Behauptungen bzgl "Löw und schwierige Charaktere" ist reine Mutmaßung.
Zudem halte ich Schmelzer für keinen schwierigen Charakter. Selbst wenn es also allgemein zuträfe würde es bei Schmelzer nicht passen.

Es ist viel einfacher. Schmelzer passt wenig in Löw's taktische Systeme, seine Leistungen im Verein sind mal so, mal so, seine Chancen konnte er wie Kiessling nicht nutzen .... usw.
Solche Fälle gab es schon immer und wird es immer geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaba27 18.05.2016, 20:16
114. @ 112

Richtig geraten, ich bin nicht der echte Alaba. Trotzdem ist Özil in der NM eine Lachnummer. Die WM haben wir quasi zu zehnt gespielt, weil er ständig aufgestellt wurde und regelmäßig auf dem linken Flügel abgetaucht ist. Und Höwedes hat kaum Spielpraxis, war ewig verletzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobo5824-09 18.05.2016, 21:55
115. briancornway

Zitat von briancornway
Und kein Außenläufer hätte es bei der Hitze lange ausgehalten, immer die Linie rauf und runter zu laufen. Dann lieber die Außen hinten abdichten und Kräfte sparen, und dafür gibt es Bessere als Schmelzer, Lahm & Co. Ich fand die Idee spontan langweilig, aber sie war genau richtig. In Frankreich kann man das je nach Gegner variieren.
Ich habe mir kürzlich noch einmal das Halbfinale gegen Brasilien angeschaut. Lahm hat da genau das getan: Einen lauffreudigen offensiven RAV gegeben.
Marcelo auf der anderen Seite ebenfalls.
Zabaleta spielte bei Argentinien das ganze Turnier über einen offensiven AV. Um nur 3 Beispiele zu nennen.

Und bitte nicht vergessen: Es war im brasilianischen Winter nicht überall brütend schwül-heiß.
Und ja - man kann einen Dauerläufer auch während eines Spiels auswechseln.
Die Beobachtung der linken deutschen Außenbahn bei der WM zeigt jedenfalls, dass die offensiven Außen allesamt in der Luft hingen, wenn Höwedes hinter ihnen spielte, ob sie nun Özil, Götze, Podolski oder Schürrle hießen.

Ok, man kann natürlich sagen, der Erfolg gibt der Idee recht. Aber es entstand schon der Eindruck, dass der deutschen Mannschaft dadurch einiges an Offensivpower abging.
So, und nun zurück nach Basel. Sevilla hat (leider) soeben ausgeglichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
il_phenomeno 18.05.2016, 22:46
116. was haben denn alle mit außenverteidiger

Ich kann mich noch gut daran erinnern dass unser angeblich bester außenverteidiger in wichtigen spielen Fehler produziert hat am laufenenden Band und ein stetiger Unsicherheitsfaktor war. Ich kann zwar nicht sagen dass ein höwedes offensiv sehr stark ist aber lieber hinten sicher als hin und wieder vorne stark. offense wins Games defense Championships (siehe 2014)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 18.05.2016, 23:12
117. Außer Puste

Zitat von tobo5824-09
Es war im brasilianischen Winter nicht überall brütend schwül-heiß. Und ja - man kann einen Dauerläufer auch während eines Spiels auswechseln. Die Beobachtung der linken deutschen Außenbahn bei der WM zeigt jedenfalls, dass die offensiven Außen allesamt in der Luft hingen, wenn Höwedes hinter ihnen spielte,......
Ob der Einsatz zweier klassischer Außenläufer über sieben Spiele möglich gewesen wäre und zum Erfolg geführt hätte ? Ich möchte das bezweifeln.

Und mir tat es sehr leid um die liebgewonnene Offensivpower, aber das war ein kleiner Preis dafür, dass sich diese Generation so noch belohnen durfte.

Völlig seltsam fand ich im Finale die Einwechslung von Schürrle für Kramer so früh im Spiel. War das im Nachhinein ein Geniestreich oder eine zufällig belohnte Fehlentscheidung ?
Ich denke, es wurde wenig falsch gemacht, und Glück wie Pech hatten jeweils ihren fairen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 19.05.2016, 09:32
118. Wie kommen Sie auf

Zitat von carinanavis
Podolski spielt in der NM seit über zwei Jahren immer schwächer.
diese These?

Schauen Sie sich die Statistiken an, seit dem 1.6. 2014 hatte Podolski in der deutschen Nationalmannschaft 450 Einsatzminuten - dabei hatte er in diesem Zeitraum 9 Torbeteilgungen - 7 direkte Assits und zwei Treffer. Das macht im Durchchnitt alle 50 Minuten eine direkte Torbeteiligung von Lukas Podolski in der deutschen Nationalmannschaft seit dem 1.6.2014.

Und das zeichnet ihn als einen sehr guten Joker aus. Wenn er reinkommt, zündet er sofort, gibt Vollgas, kämpft, gibt Impulse und spielt effektiv.
Ein idealer Joker für den 23 Mann Kader.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adlatus 19.05.2016, 10:04
119. Zitat Löw...

strich Brandts "Leistungsexplosion im Saisonfinale" heraus.
Ja verdammt noch mal und was ist mit Hahns "Leistungsexplosion im Saisonfinale:
In 5 Spielen m.W. 6 Tore und was für welche Tore!
Hier hat beim besten Rechtsaußen des Bundesliga nach seiner Verletzung innerhalb von 2 Spieltagen eine wirkliche Leistungsexplosion stattgefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 13