Forum: Sport
Vorläufiger EM-Kader: Löw nominiert drei Neulinge
DPA

Julian Weigl, Julian Brandt und Joshua Kimmich: Drei junge Spieler ohne Länderspielerfahrung könnten für Deutschland bei der EM spielen. Sie stehen im provisorischen Kader von Joachim Löw.

Seite 10 von 17
derjonny 17.05.2016, 16:10
90.

Zitat von tomkey
Nach welchen Kriterien wählt Löw seine Spieler? Leistung kann wohl nicht dabei sein, denn dann wäre Schmelzer vom BVB dabei. Schmelzer sollte sich von Podolski einige Tipps in Richtung Gute-Laune-Bär holen. Oder wie man einen Kapitän ohrfeigt.
Ich bin selbst BVBler, trotzdem sollten einige hier endlich mal zur Kenntnis nehmen, dass Schmelzer eben kein guter LV ist. Sicher der Mann hat seine Stärken, vor allem in der Offensive. Gerade was Laufbereitschaft und seine Flanken angeht gibt es kaum bessere auf dieser Position.
Was ihn aber zu einer schlechten Wahl auf Topniveau macht ist sein teils desolates Zweikampfverhalten. Oft gibt er seinen Gegenspielern brav Begleitschutz, verweigert Zweikämpfe und ist oft zu spät dran, um präzises Flanken von der Außenbahn zu verhindern. Wird er bei eigenem Ballbesitz konsequent angelaufen, wirkt sein Passspiel außerdem schnell nervös und überhastet.

Die BVB Spielanlage wirft diese Frage nur selten auf, da es nur wenige Mannschaften gibt, die auf Topniveau der Ballbesitzmaschine im Mittelfeld etwas gleichwertiges entgegen zu setzen haben. Geschieht das dann doch einmal wie z.B. in Liverpool, dann ist der Herr Schmelzer immer einer der ersten, der anfängt da hinten zu schwimmen.

Deshalb will ich gegen Mannschaften wie Spanien, Belgien oder England auf der Außenbahn lieber einen fähigen Zweikämpfer als einen guten Offensivspieler sehen. Das spricht eindeutig gegen Schmelzer im EM Kader.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pless1 17.05.2016, 16:10
91.

Zitat von blurps11
Der Trainer kennt Schmelzer doch zur Genüge und hält Hector für sein Konzept eben für geeigneter. Angesichts der in der Nationalmannschaft von beiden bisher gezeigten Leistungen würde ich ihm da auch nur ungern widersprechen wollen. Das ist ja eben das immer so gerne ......
Dann müsste man auch Özil infrage stellen. Was er kann, zeigt er regelmäßig bei den Gunners - keine Frage. Im weißen Leibchen aber ist er viel zu oft ein Schwachpunkt, strahlt geradezu Lethargie aus.

Löw selbst ist es doch, der Leistung auf Vereinsebene immer wieder als Leistungskriterium vorgibt - und das auch zu Recht.
Manch einer hier im Forum führt gegen Schmelzer schwache Leistungen bei der NM ins Feld - fair enough, aber das gilt natürlich mindestens genauso für ter Stegen und in den letzten zwei, drei, vier... Jahren auch Podolski. Des weiteren für Rüdiger und erst recht Rudy.

Andere erwähnen, dass Schmelzer im Verein "nur" Europa League gespielt hätte. Fair enough, aber dann gerade Hector, der außer BuLi gar nichts spielt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gekreuzigt 17.05.2016, 16:17
92. Ist das eigentlich der Plan?

Matthäus demütigen, indem Podolski zum Rekordnationalspieler gemacht wird? Genial. Ansonste: Schweinsteiger - Löws Nibelungentreue. Schmelzer nicht - nachvollziehbar. Der Jungsturmunddrang - fährt eh nicht mit. Schaun mer mal, was dabei rauskommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 17.05.2016, 16:23
93.

Zitat von rosarosen
Podolski? Soll das ein Witz sein?
Warum soll das ein Witz sein? Der Junge bringt Leistung! Immer dieses unqualifzierte Gemeckere über Podolski. Ich erinnere mich an einen akzentesetzenden Podolski bei Arsenal. Wegen Verletzungspech wurde er aussortiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citi2010 17.05.2016, 16:27
94.

Unverständlicherweise dabei:
Schweinsteiger / Podolski (Oldies, but not Goldies)
BS hätte man als noch zuviel Rückstand nach Verletzung deklarieren können
Hector (starker Formverfall in der Rückrunde)
Rüdiger / Rudy (beide waren immer Fremdkörper im Spiel)
Unverständlicherweise nicht dabei:
Schmelzer, Durm, Castro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linksrechts 17.05.2016, 16:29
95. Podolski...

Wer hier gegen Poldis Nominierung wettert, offenbart, dass er selber nie oder zumindest nicht lange und nicht leistungsbezogenen Fußball gespielt hat. Auch wenn es sicherlich bessere Spieler gibt, so is doch so ein Charakter ein Gewinn für jede Truppe (wenn auch nur von der Seitenlinie aus).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.andersson 17.05.2016, 16:31
96.

Zitat von basty213
Nur weil wir einen Titel geholt haben gibt ihm der Erfolg recht? Das würde ja auch bedeuten, dass ein Topmanager, der 9/10 Firmen gegen die Wand gefahren und nie aus seinen Fehlern gelernt hat, auch erfolgreich war.
Ach so, "wir" haben einen Titel geholt, aber das macht "ihn" noch lange nicht gut?
Zählen wir seine Mißerfolge mal zusammen:
EU 2008: Erstmalig seit 12 Jahren die Gruppenphase überstanden und direkt Finale.
WM 2010: Halbfinale.

EU 2012:In der "Todesgruppe" erstmalig überhaupt als deutsche Mannschaft alle drei Gruppenspiele gewonnen. Neuer Weltrekord mit 15 Siegen in Pflichtspielen in Folge. Wieder Halbfinale.
WM:2014: Weltmeister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 17.05.2016, 16:31
97.

Zitat von o.b.server
Ich verstehe nicht, in welches taktische Konzept diese beiden Spieler passen sollen.
Beides sind Brechertypen und ich halte ein Spiel mit gelernten Stürmer für erfolgreicher. Die Experimente mit Götze in der Sturmspitze müssen ein Ende haben. Klose ist ja nicht mehr, also braucht man Gomez. Ein Podolski kann als Spitze, als Außenstürmer und als hängende Spitze spielen und eine enorme Durchschlagskraft entwickeln. Ich will beide Spiele nicht missen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Adlatus 17.05.2016, 16:34
98. Ohne Hahn, typisch Löw!

Zitat von kastenmeier
Na los, Foristen, gebt alles! Wie ahnungslos ist der Bundestrainer und wie klar ist, dass das Team nicht die Vorrunde übersteht - genauso wie vor zwei Jahren.
Ach Kastemneier, was soll das?
Fakt ist, das Hahn ein außerordentlicher Kämpfer und Spieler Gladbach alleine zum Schluß in die Cl-Quali geschossen hatte. Jeder der Hahn schon von Offenbach her kennt, weiß welch außerordentlich befähigter Spieler er ist.
Ich habe seine letzten Tore live miterlebt, so treffsicher ist noch nicht einmal Reus.
Zitat:
Der Spieler des Spiels: Neue Bestmarke in der WZ-Analyse: Zum vierten Mal in Folge sichert sich diese Auszeichnung Borussias Offensiv-Ass André Hahn. Der 25-Jährige überzeugt auch beim Sieg in Darmstadt, ist ein ständiger Unruheherd und gewiefter Vollstrecker. Bemerkenswert, denn Hahn hat eine lange Verletzungspause hinter sich (war im Oktober 2015 vom Schalker Geis schwer verletzt worden), ist erst seit sieben Spielen wieder im Fohlen-Team. Erzielte seither allerdings sechs Tore. Trainer André Schubert: „Er ist in einer unglaublichen Form.“

So Kastenmeier, wissen Sie warum Andre Hahn nicht nominiert wurde? Das ist kein Niveau-Typ, war er noch nie, das ist ein "Bruce Willis" Typ.
Vergleichen Sie mal die anderen Frischlinge, welche Leistungen die zum Schluß gebarcht haben.
Dafür werden fußkranke Veteranen aufgestellt, die außer Form sind um im Verein auf der Bank sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aus dem Ländle 17.05.2016, 16:35
99. Nominierung EM , Lukas Podolski

Zitat von jau!
Wow und wieder Lukas Podolski, bei der letzten WM spielte er in 2 Spielen genau 53 Minuten lang und schoss kein Tor. Wir werden die EM gewinnen.
Erneut nominiert.
Das versteht keiner. 2 Spiele, 53 Minuten gespielt,
Riesenprämie fürs Nichtstun. Das ist irre !
Es gibt bessere.
Falls es Prämien gibt, Aufteilung nach Spiele. Nur wer
immer dabei war, volle Prämie. wer nur aussitzt, nur Kost und Logis.
In Köln war der doch nur Niete.
Wo hat der sich bewährt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17