Forum: Sport
Vorschlag der Findungskommission: Freiburgs Präsident Fritz Keller soll neuer DFB-Bos
Jan Huebner/ imago images

Der Präsident des Bundesligisten SC Freiburg soll Boss des Deutschen Fußball-Bundes werden: Die Findungskommission hat den 62-jährigen Fritz Keller für das Amt vorgeschlagen.

Seite 1 von 4
freddygrant 15.08.2019, 10:38
1. Da hat es der DFB aber weit gebracht!

Der Keller Fritz ist ein echtes fußballerisches und wein-
bauliches Symbol mit gastronomisches Kenntnissen. Mit
solchen Experten aus der süd-westlichen Provinz haben
die VFB-Profis in Stuttgart auch schon bedeutende Manage-
menterfolge gemacht. Schwierig ist eben nur, dass wir
zur Zeit ein Überangebot an Wein, Gastronomie und auch
Profifußball haben. An Fan- und Bürgernähe wird der Fritz
mal vorest nicht scheitern - wenn es denn so kommt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hochwart 15.08.2019, 10:40
2. sehr treffend

Zugegeben, ich interessieren mich überhaupt nicht für Fußball - ja das gibt es wirklich.
Dennoch hat mich allein die Überschrift des Artikels sehr erheitert: Sind Bosse landläufig nicht die Oberhäupter krimineller Organisationen? Seht schön... ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 15.08.2019, 10:48
3. Wird sich was ändern?

Wird sich was ändern? Ich habe das Gefühl, dass es keinen DFB, Fifa oder IOC-Funktionär/Präsident etc. gibt, der sich durch "Gastgeschenke" eine goldene Nase damit verdient. Warum lässt man dann nicht einfach die Alten an Bord? Da weiß man wenigsens, dass sie bestechlich sind und man muss kein neues Presse-Fass aufmachen und so tun, als ob es eine Sensationsbotschaft wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 15.08.2019, 10:49
4. Gute Wahl

Vor allem wenn man ihn vergleicht mit den anderen Personen, die angeblich oder nicht laut SPON, zur Auswahl standen oder gestanden haben sollen. Ob sich Keller im Haifischbecken DFB durchsetzen kann, weiß ich nicht, auch nicht ob und welche Konzepte er hat. Aber es stimmt ja, was SPON schreibt: als Person mit diesem Hintergrund bringt er alles mit, was man mitbringen muss. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Fussballfans etwas gegen diese Entscheidung haben könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ALEMANNE2 15.08.2019, 10:50
5. Gute Wahl

Fritz Keller wäre in der Tat eine gute Wahl. Down to earth, ruhig sachlich im Hintergrund agierend. Und das mit großem Erfolg, wie man beim SC Freiburg sieht. Abseits des Fussballs ist der Mann als erfolgreicher Winzer, Gastronom, Weinhändler und Hotelier finanziell unabhängig. Außerdem: Wenn einer es sich zum erklärten Ziel gemacht hat, guten Wein verbunden mit gutem Essen den Menschen näher zu bringen, dann ist das eine schöne Voraussetzung für ein fruchtvolles Miteinander :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markniss 15.08.2019, 10:54
6. Was?

"In seiner Mitteilung schreibt der DFB, dass Keller der erste und einzige Kandidat gewesen sei, mit dem die Findungskommission Gespräche geführt habe."

Ich habe nichts gegen den Mann, ich kenne ihn gar nicht, ABER:

Da beauftragen die extra einen Headhunter, der sicher nicht billig war, und richten eigens eine "Findungskommission" ein, und dann sprechen die nur mit einem einzigen Kandidaten, den sie anschießend gleich zum besten Kandidaten aller Zeiten erklären? Was sind das Amateure, diese DFB-Clowns...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haralddemokrat 15.08.2019, 10:54
7. Herr Keller

ist viel zu anständig für den S....stall DFB. Die Funktionäre sind mit dass Problem und denen sich zu entledigen und eine funktionierende und gelebte Complience aufzubauen, wird die Herausforderung neben dem Geschäftlichen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uli_san 15.08.2019, 11:06
8. Die Geschichte...

...des SC Freiburg bürgt ja schon mal dafür, dass es diesmal kein so schlechter Vorschlag ist. Fritz Keller ist ein notwendiger Neuanfang zuzutrauen.
Zumindest kein abgeschobener Politiker oder ein geschasster Manager.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baumgaer 15.08.2019, 11:06
9. bobbele

Auwei,Fritz!Bitte lass die Finger von diesem Himmelfahrtskommandoposten....Der SC Freiburg ist bisher mit Dir und Du mit dem SC hervorragend gefahren. Der DFB fährt sich mit oder ohne Dich als Präsidenten an die Wand. Wenn sich überhaupt mal irgendwas in diesem Klüngelverband ändern sollte, dauert das noch ein paar Epochen. Die Kontinuität, die Freiburg als Bundesligastandort stark gemacht hat, wird es beim DFB allein schon wegen den vielen
Profilneurotikern nicht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4