Forum: Sport
Vorstellung von Bayern-Trainer Ancelotti: Es menschelt wieder
DPA

Seine ersten Worte als Bayern-Trainer sprach Carlo Ancelotti auf Deutsch. Mehr Gemeinsamkeiten zu seinem Vorgänger Guardiola zeigte er aber nicht. In München wird es künftig bodenständiger zugehen.

Seite 1 von 3
gekreuzigt 11.07.2016, 15:47
1. Bei den Bayern

menschelt es so wenig wie bei anderen Topklubs. Da geht es ums Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 11.07.2016, 16:02
2.

Zitat von gekreuzigt
menschelt es so wenig wie bei anderen Topklubs. Da geht es ums Geld.
Ums Geld geht es bei den kleinen Klubs noch viel mehr.
Scheint mir aber eher so, als ob Sie den Begriff "menscheln" nicht ganz verstehen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crossbow17 11.07.2016, 16:05
3. Dass der Trainer einer deutschen Traditionsmannschaft

Deutsch spricht ist eine Meldung wert? Da staune ich aber wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 11.07.2016, 16:18
4. Folgt man der Einschätzung

von ehemaligen Spielern wie Ronaldo und Ibrahimovic, die nun keineswegs als "einfach zu händelnde Typen" gelten, so hat Bayern mit Ancelotti wohl einen Glücksgriff getan. Beide sprechen voller Respekt und Hochachtung und loben ihren Ex-Trainer in den höchsten Tönen. CL Siege und Meisterschaften sprechen da sowieso für sich. Ich glaube, nach der eher hektischen Aera "Guardiola"" tut er dem Verein und den Spielern gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ben_hurtig 11.07.2016, 16:26
5.

Zitat von crossbow17
Deutsch spricht ist eine Meldung wert? Da staune ich aber wirklich.
Da es nicht seine Muttersprache ist....ja, warum soll man das nicht erwähnen?! Und die Meldung ist ja nicht die, dass er Deutsch spricht, sondern, dass er als neuer Trainer des FC Bayern vorgestellt wurde. Das ist m.E. durchaus einen Bericht wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tmhamacher1 11.07.2016, 16:27
6. Endlich ...

.... ist der spanische Pfau weg! Die ewigen Meldungen über die bayerische Wasserstandshöhe waren unerträglich, ebenso dieser Heldenkult!

Pep hat Bayern und Deutschland fussballerisch weitergebracht, aber hüben wie drüben wurde darüber der Sack zu selten zugemacht, von der WM in Brasilien einmal abgesehen. Hoffen wir, dass Ancelotti wieder mehr Effizienz in die deutsche Fussballkultur bringt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.schmockbach 11.07.2016, 16:46
7. Ancelotti ist kein Asket.

Nein, er weiss auch einen guten Wein zu schätzen.
Mit diesem Trainer könnte die neue Ara kommen, die bei Guardiola erwartet wurde, leider aber ausblieb.
Ich glaube hier wurde ein Volltreffer gelandet.
Übrigens......
Pep hat für bayrische Verhältnisse nichts erreicht.
Da war sogar Magath erfolgreicher ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 11.07.2016, 16:58
8. Kleine Anmerkung,

Zitat von crossbow17
Deutsch spricht ist eine Meldung wert? Da staune ich aber wirklich.
der spricht auch noch fließend Englisch, Französisch,Spanisch und Italenisch sowieso, kommt jetzt noch Deutsch dazu, was kann da noch bei der Kommunikation schief gehen;) ;) ;). Ancelotti wird von jedem im Kader verstanden und versteht jeden. Bayernherz was willst du mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bellerophon1 11.07.2016, 17:05
9. Dr. Schmockbach - Was für ein Unsinn

Zitat von dr.schmockbach
Pep hat für bayrische Verhältnisse nichts erreicht. Da war sogar Magath erfolgreicher ?
Ich wusste garnicht, dass Magath mit Bayern drei Jahre in Folge eine die Bundesliga dominiert hat und in zwei der Saisons soviele Punkte eingefahren hat, wie zuvor noch nie irgendeine Mannschaft und währenddessen noch unzählige andere Rekorde gebrochen hat. Ich hatte im Kopf, dass Magath entlassen wurde, weil man nach 19 Spieltagen nur 34 Pkt hatte? Mir ist auch neu, dass wir mit Magath drei mal ins HF der CL eingezogen sind - ich hatte zwei mal das VF und einmal das 1/8 Finale im Kopf.

Dieser Vergleich ist einfach nur eine Beleidigung gegenüber Guardiola und zeigt, dass Sie von Fußball nicht besonders viel verstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3