Forum: Sport
Wahl des Weltfußballers: Kroate Modric gewinnt Ballon d'Or
REUTERS

Erstmals seit elf Jahren geht der Ballon d'Or nicht an Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi. Gewinner der wichtigsten Trophäe des Jahres Luka Modric. Der Kroate ist bereits Fifa-Weltfußballer und bester Fußballer Europas.

briancornway 03.12.2018, 22:33
1. Konsens

Da kann man einfach nicht glaubwürdig meckern, in den Sportforen war Modric längst "durch".
Einen fetten Applaus, herzlichen Glückwunsch und noch viele gesunde Jahre im Beruf und danach ... !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 03.12.2018, 23:34
2. Merkwürdig

und sehr Anti-Deutschlastig diese Wählen, was nicht heißen soll, dass Modric nicht der Richtige ist. Ihm gönne ich den Titel ohne Frage, aber dass kein deutscher Spieler zu den 30 Vorauserwählten gehört, das ist schon ein wenig lachhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jo-bo-sa 04.12.2018, 03:36
3. Glückwunsch Modric

Verdient. Um den WM Titel betrogen, er und sein Team. Kein Deutscher dabei. Völlig zu Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.O.A. 04.12.2018, 07:24
4. schwierig

Ob der Ballon d'Or oder der Weltfußballer, die ja nur recht kurz zwischen 2010 und 2015 die selbe Auszeichnung waren prestigeträchtiger oder wichtiger ist, darüber kann man streitern. Die Vergabe beim Ballon d'or hat sicher den höheren Glamour - Faktor. Ich würde trotzdem behaupten wollen, dass der Titel "Fifa Weltfußballer des Jahres" der wichtigere Titel ist. Immerhin gibt es diesen auch schon seit 1990.
Desweiteren noch der Hinweis, dass Real Madrid zwar vier mal die Champions League seit 2014 gewonnen hat aber halt nicht vier mal in Folge, 2015 gewann Barcelona. Das hätte man finde ich schon kurz checken können bei der Recherche, sofern das nicht sogar Grundwissen für einen Sportjournalisten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 04.12.2018, 08:42
5. wiebitte?

Zitat von aurichter
und sehr Anti-Deutschlastig diese Wählen, was nicht heißen soll, dass Modric nicht der Richtige ist. Ihm gönne ich den Titel ohne Frage, aber dass kein deutscher Spieler zu den 30 Vorauserwählten gehört, das ist schon ein wenig lachhaft.
welcher deutsche sollte denn unter den Top 30 sein? das ist schon alles richtig so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chense90 04.12.2018, 11:41
6. @moa

Stimmt und den Ballon d Or ja "erst" seit 1956 ... soviel zum Prestige

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M.O.A. 04.12.2018, 13:45
7. Genau lesen

Zitat von chense90
Stimmt und den Ballon d Or ja "erst" seit 1956 ... soviel zum Prestige
1. Ich habe gesagt, darüber ließe sich streiten
2. Mein Hinweis, den Weltfußballer gäbe es seit 1990 soll heißen, dass es ihn nicht erst "seit vorgestern", sondern auch schon eine gewisse Zeit gibt
3. Vor 1995 wurden beim Ballon d'Or nur europäische Fußballer gewählt, weshalb er bis dahin und auch noch teilweise danach inofiziell "Europäischer Fußballer des Jahres" genannt wurde. Zumindest also zwischen 1990 und 1995 sollte die Frage, wie das Prestige zu verteilen ist nun wirklich eher für den Fifa Weltfußballer sprechen.
4. Haben Sie noch andere Argumente als, dass dieser Titel seit 1956 vergeben wurde? So beeindruckend wie sie hier vorgeben ist das nun auch wieder nicht. Hat der VfL Bochum mehr Prestige als der BVB, nur weil er 60 Jahre früher gegründert wurde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levator 04.12.2018, 18:18
8. Eindeutig

Zitat von M.O.A.
Hat der VfL Bochum mehr Prestige als der BVB, nur weil er 60 Jahre früher gegründert wurde?
ja! Bochum hat sein eigenes Lied von einem international bekannten Künstler. Dortmund hat selbst seine Stadionhymne abgekupfert, von daher ist Ihre Frage mit einem eindeutigen JA zu beantworten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexandergung0719 13.12.2018, 17:41
9. Das ist total Betrüge

Christiano Ronaldo soll dieses Jahr das gewinnen. Jetzt ist die Phase von Messi und Robaldo von jemadnen anderen gestoppt. das ist ANGEBLICH EIN FAIRES SPIEL ABER ES IST UNBEDINNT UNRECHT!

Beitrag melden Antworten / Zitieren