Forum: Sport
Wahl des Weltfußballers: Monoton und mutlos
AFP

Mal wieder Messi. Warum nicht Neuer, warum nicht Jérôme Boateng? Bei der Weltfußballer-Wahl haben Defensivspieler keine Chance. Weil der Mut fehlt - und der Fußball ein fatales Wahrnehmungsproblem hat.

Seite 1 von 12
-volver- 11.01.2016, 22:41
1. :-)

wie sagte ibrahimovic: "ich brauche keinen Preis um zu wissen dass ich der beste bin."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfmül 11.01.2016, 22:44
2.

Ich finde, man sollte den/die Fussballer wählen die auch wirklich am besten waren, und nicht den, "weil es sonst ja blöd und langweilig und unfair usw." ist. Ronaldo und Messi sind nunmal die momentan besten Fußballer. Daran kann man nichts ändern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idleberg 11.01.2016, 22:49
3.

stimmt schon alles, aber der satz, dass boateng der modernste verteidiger der welt sei, hat den artikel dann doch noch unseriös gemacht. dabei gab es gerade bei spon viel schlechtes über ihn zu lesen (und ja, er ist sicher auch in den letzten jahren besser geworden!)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doktordoktormueller 11.01.2016, 22:52
4. Alberner Vorschlag

Wie soll man international Neuer oder Boateng als "Weltfußballer" verkaufen?

Absolut lächerlich.
Rosarote Bayern-Brille mal absetzen und auf den Teppich zurück kehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ugk 11.01.2016, 22:53
5. Messi ist ok

Beim Fußball geht es darum, zu gewinnen. Nicht darum, nicht zu verlieren. Deshalb gewinnen "Gewinner" die Wahl zum Fußballer des Jahres, und nicht " Verhinderer". Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazydee 11.01.2016, 23:01
6. Der fatale Wahrnehmungsfehler des Kommentators ist der, dass

er Neuer zum Torhüter-Revolutionär und Boateng zum modernsten Innenverteidiger der Welt erklärt, obwohl es in der Fußballgeschichte weitaus Bessere auf den Postionen gegeben hat. Zum anderen reduziert er Messi und Ronaldo aufs Toreschießen und verkennt dabei offensichtlich, dass es sich bei beiden um die komplettesten Spieler des Planeten handelt, die aus jeder Position dem Spiel ihren Stempel aufdrücken können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 11.01.2016, 23:02
7. Rezept gegen die Langeweile

ZITAT: Sich für einen anderen zu entscheiden als Messi oder Ronaldo (die ihre Wahl natürlich auch verdient haben) erfordert viel Mut.

Der Mut sollte lieber dazu verwendet werden, den öden Titel abzuschaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. Cooper 11.01.2016, 23:04
8. Nunja...

Die genannten Spieler sind auch einfach objektiv betrachtet wesentlich schlechter als die Top 3 und spielen obendrein auch in einer Liga, wo das Niveau ein gutes Stück niedriger ist. Nix gegen Boateng und Neuer, aber zwei Jahre nacheinander die deutsche Meisterschaft geschenkt zu bekommen, und dann vom ersten ernsthaften Gegner in der CL auf den Deckel zu kriegen ist jetzt auch nicht gerade die Wahnsinnsleistung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingnazwobel 11.01.2016, 23:05
9.

Messi und Ronaldo können Tore schießen und haben ab und zu geniale Momente (Mesi - Ronaldo nicht).

Aber nur mit der entsprechenden Mannschaft. In Ihren Nationalteams sind sie eher mittelmäßig.

Gegen einen Spieler wie z.B. Philipp Lahm machen und haben noch keiner der beiden einen Stich gemacht. Ok ich weiß der Vergleich ist unfair denn Phlilipp Lahm ist auch eine Klasse besser ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12