Forum: Sport
Was bringt die Formel-1-Saison 2010?

Neues Punktesystem, Nachtanken verboten, insgesamt 13 Teams. Die neue Formel-1-Saison wartet mit einigen Änderungen auf. Wird die Serie von ihnen profitieren oder nicht?

Seite 1 von 280
saul7 11.12.2009, 17:47
1. Die

Zitat von sysop
Neues Punktesystem, Nachtanken verboten, insgesamt 13 Teams. Die neue Formel-1-Saison wartet mit einigen Änderungen auf. Wird die Serie von ihnen profitieren oder nicht?
Formel- 1- Saison 2010 bringt wieder nur zahllose Rennen in denen junge Leute mit schnellen Autos ständig im Kreis herumfahren, um als Erster ins Ziel zu kommen. Die Folge davon ist eine extreme Luftverschmutzung und eine wahrscheinlich hohe Einschaltquote von RTL.

Beitrag melden
m-pesch 11.12.2009, 20:20
2.

Zitat von sysop
Neues Punktesystem, Nachtanken verboten, insgesamt 13 Teams. Die neue Formel-1-Saison wartet mit einigen Änderungen auf. Wird die Serie von ihnen profitieren oder nicht?
Was ändert sich durch das neue Punktesystem außer das sich taktisches Hinterherfahren nun noch mehr lohnt?
Schumachers Punkterekord könnte so natürlich doch irgendwann mal wackeln. :-))

Beitrag melden
CJ Stroem 11.12.2009, 20:22
3.

Zitat von saul7
Formel- 1- Saison 2010 bringt wieder nur zahllose Rennen in denen junge Leute mit schnellen Autos ständig im Kreis herumfahren, um als Erster ins Ziel zu kommen. Die Folge davon ist eine extreme Luftverschmutzung und eine wahrscheinlich hohe Einschaltquote von RTL.
Da erkennt man gleich den Motorsport Begeisterten. Aber es stimmt schon. Junge Leute wie Rubens Barichello (Alter 38) wollen wissen wer am schnellsten einen Rundkurs! (ein kreis ist meines wissens nach rund, das finden Amerikaner spannend!) fahren kann.

Sieht man dann, das in manchen Qualifikationen 5 verschiedene (sehr schnelle!) Autos und 7 verschiedene Fahrer eine Strecke auf 5,8 km Länge, mit 4 Zehntel Sekunden Unterschied vom ersten zum siebten, fast gleich schnell fahren, so ist das für mein Empfinden eine äußerst spannende Angelegenheit. Da merke ich dann wieder das es ein "RTL-Fernsehen" gibt.

und ja, es gibt Abgase...

Beitrag melden
Brieli 11.12.2009, 20:45
4.

Zitat von CJ Stroem
....Sieht man dann, das in manchen Qualifikationen 5 verschiedene (sehr schnelle!) Autos und 7 verschiedene Fahrer eine Strecke auf 5,8 km Länge, mit 4 Zehntel Sekunden Unterschied vom ersten zum siebten, fast gleich schnell fahren, so ist das für mein Empfinden eine äußerst spannende Angelegenheit. Da merke ich dann wieder das es ein "RTL-Fernsehen" gibt. und ja, es gibt Abgase...


Da merke ich dann wieder, dass es wirklich Menschen gibt, die glauben, dass die F1 ein überaus spannender Sport sein soll.
Die F1 wird sowas von künstlich gehypt. Da sind sogar die Boxer, Snooker- und Pokerspieler neidisch.

Beitrag melden
CJ Stroem 11.12.2009, 20:48
5. zurück zum Thema

Definitiv wird die neue Saison spannend.

Mehr Teams sind immer gut.

Die unsägliche Tankanlage hatte zwar in der letzten Saison einige specktakuläre Momente, aber nachdem die Fia ja niemals in der Lage war ein wirklich funktionierendes System bereitzustellen, ist die Abschaffung wohl der einzig sinnvolle Weg. Zudem ist es auch wieder eine weitere Herausforderung an die Fahrer, mit dann wohl vollem Tank, eine Qualifikation zu gewinnen. Da der Reifenwechsel während eines Rennens wohl nicht zur Disposition steht, werden sich auch hier interessante Situationen ergeben.

Schade ist nur das KERS wieder abgeschafft wurde.

Der Weltmeister 2010 heisst im übrigen Niko Rossberg, aber man wird sehen...

Beitrag melden
atomkraftwerk 13.12.2009, 15:21
6. jedes jahr

jedes jahr neue regeln, das zeugt auch nicht gerade von konsistenz und zufriedenheit. damit wird auch jegliche vergleichbarkeit zu den vergangenen saisonen unmöglich gemacht. von irgendwelchen allzeitrekorden zu sprechen macht dann keinen sinn mehr. und ohne tanken, naja, wirds noch langweiliger. vom sinn des ganzen gänzlich zu schweigen.

Beitrag melden
Sapientia 14.12.2009, 16:20
7. Hoffentlich keinen Michael Schumacher....

Zitat von sysop
Neues Punktesystem, Nachtanken verboten, insgesamt 13 Teams. Die neue Formel-1-Saison wartet mit einigen Änderungen auf. Wird die Serie von ihnen profitieren oder nicht?
zurück in der Formel 1 - das wäre in Piefkeland nicht zu ertragen, dieser nationale Hype, wir sind wieder wer, dieser endlose Pressewirbel und diese zurückkommende Langeweile, nur den Focus auf MSC vorgesetzt zu bekommen, mit Journalisten, die vor lauter getunter Begeisterung kurz vorm kollabieren sind - entsetzlich.

Und dann ist da noch der Nico Rosberg, der dann wider Erwarten den Wasserträger geben muß und jedenfalls seine tatsächlichen Möglichkeiten nicht zeigen darf
- alles nur, weil sich eine "alter" Mann zu Hause langweilt und nicht begreifen kann, dass sein Leben der Geschwindigkeit endlich ist.

Beitrag melden
GWM 19.12.2009, 13:03
8.

[QUOTE=Sapientia;4707289]zurück in der Formel 1 - das wäre in Piefkeland nicht zu ertragen, dieser nationale Hype, wir sind wieder wer, diesQUOTE]
Haben Sie irgendwelche Probleme?
Offensichtlich.

Beitrag melden
Christian Bechmann 20.12.2009, 11:56
9. Das Ende kommt

Zitat von Sapientia
.... ...Und dann ist da noch der Nico Rosberg, der dann wider Erwarten den Wasserträger geben muß und jedenfalls seine tatsächlichen Möglichkeiten nicht zeigen darf - alles nur, weil sich eine "alter" Mann zu Hause langweilt und nicht begreifen kann, dass sein Leben der Geschwindigkeit endlich ist.
Aber nicht nur das Carrea-Bahn-Leben des Kerpener Chauffeur ist endlich,
auch die Existenz dieser fragwürdigen KlimaKiller-Veranstaltung neigt sich dem verdienten Ende zu.
Auch der Formel-RTL Sender mit seinen Nichtssagenden Co-Kommentatoren wird sich mittelfristig auf die Boxenluder mit angebenen TelefonNr. konzentrieren und sich damit wieder beim Kernpublikum des Privatsender einbringen.
Schätze mal, daß spätestens 2011 die Schlußrunde der Formel "Überflüssig" eingeläutet wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 280
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!