Forum: Sport
WDR verbannt BVB aus Vorspann: Die Wand ist weg
REUTERS

Der Westdeutsche Rundfunk greift zu einer verblüffenden Maßnahme, um BVB-Fans eine Diskussion über Gewalt abzuringen - er entfernt die Dortmunder Südtribüne aus dem Vorspann seiner TV-Sendung "Lokalzeit". Die Anhänger sprechen von Sippenhaft, Trainer Klopp von einer "Scheißaktion".

Seite 1 von 15
gliep 30.10.2013, 20:23
1. Heavy!

"Auf der Brust tragen die Spieler ab Freitag die Südtribüne."
Die armen Kerle! Das können selbst Dortmunds Kicker-Millionäre nicht buckeln. ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steelman 30.10.2013, 20:27
2. optional

Es sind eben nicht nur "ein paar Leute". Würde die Fußballwelt - die offizielle, geldverdienende und die echten Fans) wirklich was unternehmen, wären die Kriminellen längst aus den Stadien verschwunden. So gibt es eben "Sippenhaft", aber warum sollte ein Symbol für diese Auswüchse überhaupt im Fernsehen gezeigt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas041961 30.10.2013, 20:31
3. Ach Herr Klopp

..........Eines der eindrucksvollsten Monumente des Weltfußballs einfach rauszunehmen, weil da ein paar Leute drauf sind, die sich daneben benommen haben, das könnte man im Duden auch unter ,populistisch' einordnen", sagt der 46-Jährige und spricht von einer "Scheißaktion" des WDR
erinnern Sie sich doch mal Ihrer Wort vom DFB-Pokalspiel Dortmund - Dynamo Dresde, oder schon vergessen ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notorischernörgler 30.10.2013, 20:32
4. Scheißaktion oder Scheißtrainer?

Klopp sollte vielleicht mal ganz langsam sein Gehirn einschalten.
Vielleicht kapiert er dann, dass man mit aggressivem Verhalten gegenüber Schiris und anderen Trainern und übler Fäkalsprache solche Sachen nicht unbedingt zum Guten wendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernies1 30.10.2013, 20:33
5.

Zitat von sysop
Der Westdeutsche Rundfunk greift zu einer verblüffenden Maßnahme, um BVB-Fans eine Diskussion über Gewalt abzuringen - er entfernt die Dortmunder Südtribüne aus dem V

Beitrag melden Antworten / Zitieren
typ200 30.10.2013, 20:36
6. Na ENDLICH

Endlich hat jemand den A.... In der berühmten Hose. Daumen hoch. Was dort auf Schalke geschehen ist (Schalker sind auch nicht viel besser), sollte nicht nur durch das Sportgericht auf das schärfste verurteilt werden (Rest der Saison ohne "Fans"), auch strafrechtlich sollte sich das Gesetz nicht von seiner sanften Seite zeigen. Und natürlich solche Maßnahmen wie es der Sender macht. Einfach mal gar nicht mehr berichten, wenn es irgendwo wieder zu Ausschreitungen gekommen ist.
Ach so, Herr Klopp. Nicht einige wenige. Sondern einige Hundert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
locust 30.10.2013, 20:38
7. ...?...

Blöder geht es kaum noch! Sämtliche genannte Begriffe wie "populistisch" oder "Sippenhaft" treffen wie die sprichwörtliche Faust auf den Kopf und führen wohl eher und hoffentlich zu wortloser und paradoxer Solidarität und sinkender Einschaltquote. Aber schön, immer wieder bestätigt zu bekommen, dass die Medienlandschaft in hegemonialer und marktorientierter Kamikaze auf Spur bleibt. Verliert man halt ein paar Potentielle, gewinnt dafür aber einen Sack voll "Ja-Sager". Schön! Einfach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roedaelefanten 30.10.2013, 20:42
8. Nulltoleranz

"Viele Fans stehen daneben, kennen ihre Pappenheimer und distanzieren sich nicht deutlich".
Genau!
Aber auch die Vereinsverantworlichen (in allen Profiligen) und DFB, Uefa.
Geschieht eine tiefgreifende Veränderung? Nein!
Ist nicht wirklich gewollt. Ähnlich wie beim Doping.
NUR Nulltoleranz wird helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Achimhi 30.10.2013, 20:44
9. Wdr

Es ist ärmlich, wie der WDR hier agiert. Mir fehlen die Worte, und das passiert sehr selten. Ich habe 26 Jahre beim öffentlich rechtlichen Rundfunk gearbeitet und muss sagen, dass man besser vor der eigenen Tür kehren sollte bevor man mit dem Finger auf andere zeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15