Forum: Sport
Wechsel beim FC Bayern: Bastian Schweinsteiger geht zu Manchester United
DPA

Das Angebot war zu verlockend: Bastian Schweinsteiger verlässt nach 13 Jahren als Profi den FC Bayern München und nimmt ein Angebot von Manchester United an. Im Vertrag: Eine zweistellige Millionensumme für den Bayern-Kapitän.

Seite 1 von 22
mirko.kupsch 11.07.2015, 14:35
1.

Sehr schade, aber verständlich. Viel Glück!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eimer-gelbwurst 11.07.2015, 14:40
2. Unfassbar!

18-20 mille für einen überschätzten altstar! gut in england liegt bekanntlich die kohle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m_ocean 11.07.2015, 14:44
3. gute Entscheidung!

Auslandserfahrung zu sammeln ist wichtiger als das Geld, von dem Schweini bereits viel besitzen dürfte. Er wird viel fürs Leben lernen.
Abgesehen davon denke ich, ist sein Körper schon sehr ausgemergelt und er wird immer mehr mit Verletzungen zu kämpfen haben und somit kein so lukratives Angebot mehr erhalten.
Alles Gute lieber Schweini!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainSubtext 11.07.2015, 14:45
4.

Seit Hoeneß' erzwungenem Abgang warte ich drauf, dass Rummenigge und Sammer den FCB demontieren. Das ist schon mal ein guter Anfang.
Publikumsliebling, Sympathieträger, Mister Bayern München. Wie kann man nur so dämlich sein? Mir soll's Recht sein. Vielleicht kann man für das Geld ja einen guten Spanier kaufen. Der moderne Fußballverein ist schließlich ein Wirtschaftsunternehmen, welches keine Identifikationsfiguren mehr braucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomy1983 11.07.2015, 14:45
5. Glückwunsch!

Guter Schritt, Schweini. Super, nochmal was Anderes zu sehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argonaut-10 11.07.2015, 14:46
6. weise Entscheidung

er kennt van Gaal und weiß, auf was er sich da einlässt. Und beim FCB kann er nichts mehr werden. Dort plant man bereits für eine Zeit nach ihm; und dabei zuzuschauen, macht bestimmt keinen Spass.
Ausserdem kann er bei einem anderen Verein mit der Fernsichtbrille den FC Bayern und auch seine Nibelungentreue zu Höneß neu bewerten.
Congrats

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeku 11.07.2015, 14:47
7. Die logische Konsequenz...

aus der falschen Personalpolitik seit Pep G. da ist.
Ich wünsche Ihm vile Glück und Erfolg.
Ein Bayern-Spieler, der sich in die Herzen aller Fans (auch der anderen Vereine ) gespielt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zinedine02 11.07.2015, 14:49
8. ich bin gespannt...

...wie lange das bajuwarische Publikum sowie die berüchtigte Münchner Presse es noch mitmacht, dass Identifikationsfiguren wie Schweinsteiger und mit Abstrichen auch Kroos mit Spaniern und Brasilianern ersetzt werden...
Ich glaub es wird dort bald knistern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderstorm305 11.07.2015, 14:50
9. Der FC Bayern hat sich nicht gerade sehr um Schweinsteiger bemüht!

Dass Rummenigge es persönlich bedauert dass Schweinsteiger den Verein verlässt mag ja noch glaubhaft sein. Aber der Verein an sich hat sich nicht sehr um ihn bemüht. Man lässt es hier so erscheinen als ob der Wunsch zu wechseln von Schweinsteiger ausging. Das Gegenteil wird wohl der Fall gewesen sein. Es ist natürlich auch ein Frage der Perspektive bei Bayern München. Für die Position von Schweinsteiger möchte Pep wohl eher andere Spieler haben. Schade dass es nun so kommt. Hier verlässt schließlich ein "Liebling" und eine Ikone der Bayern Fans den Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22