Forum: Sport
Wechsel beim FC Bayern: Bastian Schweinsteiger geht zu Manchester United
DPA

Das Angebot war zu verlockend: Bastian Schweinsteiger verlässt nach 13 Jahren als Profi den FC Bayern München und nimmt ein Angebot von Manchester United an. Im Vertrag: Eine zweistellige Millionensumme für den Bayern-Kapitän.

Seite 6 von 22
mt8 11.07.2015, 15:50
50.

Zitat von Madagon
Kann ich gut nachvollziehen. Multimillionär und Weltmeister ist er ja so oder so und warum dann nicht zum Ende der Karriere vom größten Dorf Deutschlands in eine echte Weltstadt?! München ist schön, aber natürlich nicht mir London, New York etc. zu vergleichen. Vergessen sollte man auch seine derzeitige Lebensgefährtin nicht, welche er ja logischerweise in den Entscheidungsprozess miteinbezogen hat. Viel Glück Schweini.
London? Sie wissen hoffentlich, dass Manchester mit London in etwas so viel zu tun hat wie Dortmund mit München. Mann oh Mann .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray05 11.07.2015, 15:51
51.

Trauriger Tag. Hätte nie gedacht, dass ich Schweini mal in einem anderen Trikot spielen sehe. Undenkbar aber wahr. Schweini ist FC Bayern. Und das bleibt er für uns auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankdrebbin 11.07.2015, 15:57
52.

Zitat von stern4
Hoeneß weg, Schweini weg, Kroos weg...was macht Müller jetzt? Das riecht nach Ärger mit den eigenen Fans. Seine Seele sollte man nie verkaufen. Sollte es bei Bayern mal nicht laufen, gibt es den großen Knall in München. Viele Bayernfans haben die Nase voll. In der kommenden Saison wäre die Meisterschaft und sonst nichts wahrscheinlich zu wenig. 14/15 sagen die Fans, dass "nur" Meisterschaft ok sei, jetzt bin ich mir nicht so sicher. Viele Brasilianer und Spanier sind dort. Das passt vielen Bayernfans nicht. Es bleiben zu wenige Identifikationsfiguren. Wolfsburg wirs sich das interessiert ansehen, jedoch werden die sich in der CL umgucken. Da weht ein anderer Wind.
Kroos wollte weg, Guardiola wollte ihn halten. Schweini wollte auch weg und Guardiola hat mit dem "Transfer" von Hoeneß nun wirklich nichts am Hut. Müller ist unverkäuflich und wird auch nicht gehen, er hat erst vor ein paar Wochen bekräftigt, dass er nach Lage der Dinge vorhat niemals zu wechseln. Es sind vier Spanier in München und zwei Brasilianer. Dagegen stehen mit Badstuber, Lahm, Müller, Alaba, Ribery, Robben mehr als genug Spieler mit Identifikationspotenzial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dribbelkasper 11.07.2015, 15:57
53.

Zitat von Madagon
Kann ich gut nachvollziehen. Multimillionär und Weltmeister ist er ja so oder so und warum dann nicht zum Ende der Karriere vom größten Dorf Deutschlands in eine echte Weltstadt?! München ist schön, aber natürlich nicht mir London, New York etc. zu vergleichen. Vergessen sollte man auch seine derzeitige Lebensgefährtin nicht, welche er ja logischerweise in den Entscheidungsprozess miteinbezogen hat. Viel Glück Schweini.
Doof nur das er nicht nach London sondern nach Manchester zieht. Wenn es danach geht hätte er auch zu Schalke wechseln können....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maniacmike 11.07.2015, 15:57
54.

Zitat von senta1958
Es mag ja sein, dass Sie sich sicher sind. Nur sagen eben die Beteiligten etwas anderes. Das sollten wir, solange nichts Gegenteiliges bekannt wird, auch so hinnehmen. Dafür, dass Sie angeblich seit 45 Jahren dem FC Bayern verbunden sein wollen, ist Ihr Kenntnisstand dann schon recht verbesserungswürdig. Experimentierfeld für spanische Jungtalente? Ausser Thiago und Bernat gibt es keine solchen. Martinez wurde unter Heynckes verpflichtet und Alonso ist sicher dieser Kategorie nicht mehr zuzuordnen. Schweinsteiger erhält einen Vertrag über drei Jahre, in etwa das gleiche Gehalt, bekommt einen Trainer, mit dem er sich sehr wohl gefühlt hatte und ist auch privat nicht mehr an München gebunden. Bayern hat ihm keine Steine in den Weg gelegt. Man sollte nun nicht mehr vermuten als tatsächlich war.
Um etwas zu verdeutlichen, muss man halt manchmal etwas überziehen. Es gibt eine nicht zu verkennende Tendenz vermehrt Spanier und Lations beim FCB auflaufen zu lassen - der Zugang Costa gehört für mich auch dazu. Ich bin kein Fan von Guardiola weil er einfach nicht zum FCB passt, ich beim Interview auf deutsch noch immer nicht weiß von was er spricht und dazu hat er viele offensichtliche taktische Fehler gemacht hat, wenn es drauf ankam. Dass er mit Rummenigge einen Chef hat, der ihn schon fast götzenhaft verehrt macht die Sache nicht einfacher. Ich bleibe dabei: mit einem anderen Trainer und Hoeneß im Chefbüro statt im Knast wäre Schweinsteiger nicht gegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Join_Me 11.07.2015, 15:58
55.

Seit Uli Hoeneß weg ist werden in München nur noch falsche Entscheidungen getroffen. Das ist echt schade

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achim j. 11.07.2015, 15:58
56. Schade

Ich hätte nie gedacht, daß ich das einmal über einen Bayern-Spieler sagen würde: Es ist schade, daß er geht. Viel Glück für die Zukunft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 11.07.2015, 15:59
57. Unfassbar

Zitat von eimer-gelbwurst
18-20 mille für einen überschätzten altstar! gut in england liegt bekanntlich die kohle.
Unfassbar ist noch mehr, dass Sie nicht einmal die Bedeutung des Wortes "Mille" kennen, aber Hauptsache ätzen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 11.07.2015, 16:01
58. Win/Win ...

für Schweinsteiger - Manu - ist doch noch mal eine Herausforderung und ein großer Name in der Vita... und 20 Millionen Ablöse für Bayern - ok! Mittelfeld ist doch eh übervoll bei den Münchnern. Integrationsfigur hin oder her...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greg84 11.07.2015, 16:01
59.

Zitat von Madagon
Kann ich gut nachvollziehen. Multimillionär und Weltmeister ist er ja so oder so und warum dann nicht zum Ende der Karriere vom größten Dorf Deutschlands in eine echte Weltstadt?! München ist schön, aber natürlich nicht mir London, New York etc. zu vergleichen. Vergessen sollte man auch seine derzeitige Lebensgefährtin nicht, welche er ja logischerweise in den Entscheidungsprozess miteinbezogen hat. Viel Glück Schweini.
Manchester ist allerdings auch schon wieder ein Stück von London entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 22