Forum: Sport
Wechsel im Sommer: Van Nistelrooy kündigt Abschied vom HSV an

Weil er nicht gehen durfte, will er auch nicht verlängern: Ruud van Nistelrooy wird den HSV nach Saisonende verlassen. Das kündigte der Berater des Niederländers an - und kritisierte die Haltung des Clubs, der seinen Stürmer den Wechsel zu Real Madrid verweigerte.

Seite 1 von 3
Maqma 25.01.2011, 16:56
1. Was ist hier los?

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Diese Typen, denen das Geld haufenweise hinterher geworfen wird, haben zwar Verträge, aber wollen sich nicht daran halten. Sobald einer dieser "Stars" ein Angebot bekommt was ihm besser gefällt will er weg oder ist beleidigt wenn er nicht weg darf.
Meiner Ansicht nach kann ein Profi, wenn er eine andere Anfrage erhält ja mal nachfragen ob sein Verein ihn ziehen lässt. Falls ja, dann ist es OK. Falls nein, dann muss er einfach seinen Verpflichtungen, welchen er in seinem Vertrag zugestimmt hat, nachkommen. Er erwartet ja auch das sein Geld pünktlich auf sein Konto kommt.
Es ist grausam mit anzusehen wie diese Söldner ihren Egotripp ausleben dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mimas1789 25.01.2011, 16:56
2. Verträge?

Gelten ja immer nur für andere, aber niemals für die Millionäros!

Und dann werden die noch nach Künstlersteuersätzen besteuert weil sie keine Angestellten, sondern Künstler sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LocoGrande 25.01.2011, 17:03
3. Beraterlogik

Was ist denn das für eine völlig dämliche Logik, die dieser Berater da innehat und die der SPIEGEL auch noch nicht einmal hinterfragt?

Er kündigt dem HSV an, der Spieler wolle jetzt nicht mehr verlängern, weil man ihm einen vorzeitigen Wechsel untersagt hat?

Wenn er also hätte wechseln dürfen, dann hätte er verlängert, oder wie?

Beim HSV geht zwar vieles drunter und drüber, aber die Sammerposse und die Causa van Nistelrooy sind nun wahrlich nicht geeignet, dem Verein ans Bein zu pinkeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nordisch-by-nature 25.01.2011, 17:12
4. Söldner

Wie war das noch mit dem ach so treuen Ruud? Viel Gelaber, von wegen, "er ist dem HSV so dankbar für diese Chance" und "könnte sich vorstellen seine Karriere in Hamburg zu beenden".
Und jetzt wie ein bockiges Kind reagieren. Dabei hat der HSV doch kaum eine Alternative. Wobei wenn Mladen Petric unverletzt bleiben würde, wären 2 Millionen besser als am Saisonende nix. Vielleicht doch mit Schimpf und Schande wegjagen! Wenn man das mit Mladen nur voraussagen könnte...
Nur der HSV!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kay_ro 25.01.2011, 17:20
5. spannend

Das der HSV den Ruud nicht aus dem Vertrag rauslässt, finde ich gut und konsequent. Er wird schließlich noch gebraucht. Andrerseits kann es zu rätselhaften Formschwächen, Muskelproblemen und Abschlussschwierigkeiten vor dem Tor kommen, die einen weiteren Einsatz des sympathischen Holländers eigentlich verbieten. Daher lassen andere Vereine, z.B. Werder Almeda, solche Spieler ziehen, weil kein Verlass auf sie ist. Es jetzt mal anders zu versuchen, ist mutig und spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NeoGeo 25.01.2011, 17:51
6. Er hat Vertrag! Und damit basta!

Zitat von sysop
Weil er nicht gehen durfte, will er auch nicht verlängern: Ruud van Nistelrooy wird den HSV nach Saisonende verlassen. Das kündigte der Berater des Niederländers an - und kritisierte die Haltung des Clubs, der seinen Stürmer den Wechsel zu Real Madrid verweigerte.
"In Hamburg wissen sie gar nicht, was sie Ruud damit antun."

Aha. Und welchen Stürmer hätte sich der HSV für 2 Millionen kaufen sollen? Sein Berater hat doch nicht mehr alle Latten am Zaum. Ohne Worte! So langsam bin ich es leid permanent Memmen auf dem Platz zu sehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lorenzo 25.01.2011, 18:01
7. ...kriegt den Hals nicht voll

Zitat von Maqma
Ich verstehe die Welt nicht mehr. Diese Typen, denen das Geld haufenweise hinterher geworfen wird, haben zwar Verträge, aber wollen sich nicht daran halten. Sobald einer dieser "Stars" ein Angebot bekommt was ihm besser gefällt will er weg oder ist beleidigt wenn er nicht weg darf. Meiner Ansicht nach kann ein Profi, wenn er eine andere Anfrage erhält ja mal nachfragen ob sein Verein ihn ziehen lässt. Falls ja, dann ist es OK. Falls nein, dann muss er einfach seinen Verpflichtungen, welchen er in seinem Vertrag zugestimmt hat, nachkommen. Er erwartet ja auch das sein Geld pünktlich auf sein Konto kommt. Es ist grausam mit anzusehen wie diese Söldner ihren Egotripp ausleben dürfen.
...Sie sprechen bzw. schreiben mir aus der Seele!

Hinzu kommt folgender Punkt: Was glauben diese "alten Herren" eigentlich, wie oft sie bei diesen nicht selten hochkarätig besetzten Top-Vereinen überhaupt spielen werden? Da reicht manchmal schon eine kleine Verletzungspause und man sitzt den Rest der Saison auf der Bank. Soll mit zunehmendem Alter ja schon mal vorkommen.

Ich glaube, da bekommt einer wieder den Hals nicht voll genug...;-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 25.01.2011, 18:11
8. -

Zitat von Lorenzo
Ich glaube, da bekommt einer wieder den Hals nicht voll genug...;-(
Auch wenn Klischees grundsätzlich natürlich wunderbar funktionieren schenit es hier ausnahmsweise mal nicht um geld gegangen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 25.01.2011, 18:12
9. Ich bin enttäuscht

Zitat von sysop
Weil er nicht gehen durfte, will er auch nicht verlängern: Ruud van Nistelrooy wird den HSV nach Saisonende verlassen. Das kündigte der Berater des Niederländers an - und kritisierte die Haltung des Clubs, der seinen Stürmer den Wechsel zu Real Madrid verweigerte.
Ich bin als HSV-Fan echt enttäuscht, wenn er gehen sollte, aber die Haltung des HSV finde ich richtig und nachvollziehbar. Jetzt kann man die Zeit nutzen, um einen guten Ersatz für die neue Saison zu finden.
Vielleicht schlägt ja auch Berg im Sommer ein (zumindest habe ich da noch Hoffnung)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3