Forum: Sport
Wechsel von Minderjährigen: Fifa belegt Barcelona mit Transferverbot
AFP

Drakonische Strafe für den FC Barcelona: Wegen "schwerwiegender Vergehen" bei Wechseln von Minderjährigen darf der spanische Top-Club zwei Transferperioden lang keine Spieler kaufen.

Seite 1 von 4
istabraq 02.04.2014, 12:55
1.

Eigenartig...ist so etwas schon mal passiert? Höre ich zum ersten mal. Ich verstehe auch nicht worin der Straftatbestand genau liegt? Der Transfer minderjähriger Talente ist doch im modernen Fußball seit Jahren ein wichtiges Geschäft. Naja, wenigstens bekommen die FIFA und der Blatter Depp ein bischen Taschengeld zum rumtrollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lok Leipzig 02.04.2014, 13:04
2. Ter Steegen

Wird der jetzt arbeitslos? Wollte angeblich doch zu Barca, wie auch SPON berichtet hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dynan 02.04.2014, 13:08
3.

Der Artikel enthält leider nicht genug Informationen, um sich eine eine eigene, fundierte Meinung zu dem Thema zu bilden oder gar einzuschätzen, ob die Strafe mehr oder minder gerechtfertigt ist. Es ist jedoch irgendwo erfreulich, zu sehen, dass die angeblich so begünstigten und unantastbaren "namenhaften" Fußballvereine bei Vergehen ebenfalls mit drastischen Strafen zu rechnen haben. Das zieht wohl einigen Verschwörungstheoretikern den Teppich unter den Füßen weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tarkurron 02.04.2014, 13:09
4. ter Stegen

jetzt wird es recht spannend was mit dem ter Stegen Transfer passiert: ob er einen Vorvertrag hat, und ob das die Transfersperre umgeht.
Wenn nicht hat Barça echt ein Riesenproblem im Tor, da Valdes den Verein einen Kreuzbandriss hat bzw. verlassen wollte!
auch die Verteidigung ist echt verbesserungswürdig...
vielleicht können sie mit einem Einspruch das ganze hinauszögern !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manque_pierda 02.04.2014, 13:11
5. ach

das halt man eh nicht durch, Barca geht durch alle Instanzen und dann wird es ein Transferverbot auf Bewährung. Einfach nur lächerlich dieser korrupte Verein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hfftl 02.04.2014, 13:23
6. .

Zitat von tarkurron
jetzt wird es recht spannend was mit dem ter Stegen Transfer passiert: ob er einen Vorvertrag hat, und ob das die Transfersperre umgeht. Wenn nicht hat Barça echt ein Riesenproblem im Tor, da Valdes den Verein einen Kreuzbandriss hat bzw. verlassen wollte! auch die Verteidigung ist echt verbesserungswürdig... vielleicht können sie mit einem Einspruch das ganze hinauszögern !
Übel wäre es vor allem für die Gladbacher Finanzen. Die 6 Mio. für Sommer müssen ja gezahlt werden, und wenn die erwarteten 12 Mio. für ter Stegen nun ausbleiben, reißt das ein riesiges Loch ins Budget.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captain 02.04.2014, 13:24
7. Wenn ter Stegen ...

einen Vertrag hat, muss der wohl auch Gültig sein, weil er vor dem Urteil zustande kam. Wäre interessant, wenn der Torwart seine Beschäftigung vor dem Europäischen Gerichtshof einklagen würde wie damals Bosman

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max__Power 02.04.2014, 13:24
8.

Zitat von istabraq
Eigenartig...ist so etwas schon mal passiert? Höre ich zum ersten mal. Ich verstehe auch nicht worin der Straftatbestand genau liegt? Der Transfer minderjähriger Talente ist doch im modernen Fußball seit Jahren ein wichtiges Geschäft. Naja, wenigstens bekommen die FIFA und der Blatter Depp ein bischen Taschengeld zum rumtrollen.
Sicher ist der Transfer minderjähriger Talente üblich, dass bedeutet aber nicht, dass es keine Regeln gibt gegen die man verstossen kann...
Artikel 19 des Fifa-Reglements (http://www.fifa.com/mm/document/affe...er_en_1210.pdf) lässt - wie im Artikel erwähnt - 3 Ausnahmen für den Transfer Minderjähriger in ein anderes Land zu (,der ansonsten verboten ist):
1. Die Eltern des Spielers ziehen aus anderen Gründen eh in die Region
2. Der Spieler stammt aus der EU oder dem EWR und der Verein sorgt - kurz gesagt - für eine adäqute schulische Ausbildung, etc.
3. Der Spieler lebt nicht weiter als 50km von der entsprechenden Grenze entfernt.

Und mit diesen Regeln hat es Barca wohl nicht so genau genommen, sonst wäre es kaum zu einem solchen Urteil gekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markusma 02.04.2014, 13:34
9. Bin auch sicher

das die Strafe in paar Wochen soweit reduziert wird, das es Barcelona nicht mehr weh tut.
War doch in Italien genauso (Spielabsprachen, Zwangsabstige, Punkteverlust; was ist am Ende geblieben?).
Und die Geldstrafe, die dann noch übrig bleibt? Peanuts im wahrsten Sinne für den Verein ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4