Forum: Sport
Wegen Real-Madrid-Job: Spanien feuert Trainer Lopetegui kurz vor WM-Start
DPA

Spanien hat unmittelbar vor dem Auftakt der Fußball-WM in Russland seinen Trainer Julen Lopetegui entlassen. Der 51-Jährige hatte einen Tag zuvor bekanntgegeben, zur kommenden Saison Trainer von Real Madrid zu werden.

Seite 4 von 6
Pless1 13.06.2018, 13:39
30. Notwendig

Natürlich ist dieser Schritt notwendig und folgerichtig. Drei Tage vor Start in das wichtigste Turnier der Welt solch einen Schritt zu verkünden und damit ein fokussiertes Arbeiten quasi unmöglich zu machen ist eine unglaubliche Brüskierung. Die Hauptschuld an der Situation trägt natürlich der Verband selbst. Wie kann man eine solche Ausstiegsklausel verhandeln, die Transferverhandlungen in der heißen Phase der WM-Vorbereitung provoziert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 13.06.2018, 13:40
31.

Gut so! Er ist Nationaltrainer und die WM ist das allerwichtigste Ereigniss überhaupt, und da sollten Spieler und trainer 100% sich auf die WM konzentrieren, wofür sie sehr gut bezahlt werden, und sich nicht für Privates ablenken lassen. So ein Trainer hat noch nicht kapiert worum es in den nächsten Wochen nicht nur für sich und die Spieler, sondern Fans, TV Zuschauer, Werbepartner... geht.

Nach der WM ist genug Zeit für Private umorientierung, vor allem unter Absprache seines momentanen Geldgebers, der mit ihm einen langjährigen Vertrag hat und damit vorraus plant.

So sollte es jedem trainer und Spieler in dieser Phase einer WM ergehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coron68 13.06.2018, 13:45
32.

passt nicht hier eigentlich, aber kann bitte jedem Ozil sagen, dass er bitte das DFB Team verlassen soll? Es ist unglaublich, dass dieser Typ noch überhaupt mittrainieren darf. Gündogan? Bitte mitgehen. DFB? Haltung und "Die Mannschaft" bitte austauschen in "Die Mannschaft, in der manche mehr sich leisten können als andere". Wir lassen uns wirklich immer ausnutzen, ganz schön schlimm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
philemajo 13.06.2018, 13:49
33. Richtig und nachvollziehbar!

Was sollen diese komischen Löw-Bayern-DFB-Vergleiche?!? Der spanische Verband ist konsequent und hat richtig gehandelt! Er hat den Trainer übrigens nicht entlassen, sondern freigestellt, nachdem dieser offenbar zuvor seine Kündigung bekanntgegeben hat. Das ist ein Unterschied! Dieser Schritt ist bei leitenden Angestellten absolut üblich. Wenn Dieter Zetsche morgen sagt, im August fange er bei VW an, dürfte er noch am gleichen Tag seine Schlüssel am Empfang abgeben. Hier ist es so, dass der Ton die Musik macht. Vertragliche Schlupflöcher heimlich still und leise nutzend bei einem neuen Arbeitgeber anzuheuern, ohne seinen aktuellen Arbeitgeber wenige Tage vor so einem wichtigen Ereignis darüber in Kenntnis zu setzen, ist seitens des Trainers günstigstenfalls naiv, von Reals Seite ist es unkollegial und frech! Genau genommen zeigt es, dass Real selbstsüchtig nur auf sich schaut und der Erfolg der eigenen Nationalmannschaft völlig egal zu sein scheint. Lieber mit einem motivierten und fokussierten B-Trainer in ein Turnier gehen, als mit einem A-Trainer, der mit den Gedanken längst beim nächsten Job zu sein scheint ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verruca 13.06.2018, 13:51
34. Hochkant!

Zitat von lafos
Frage mich, wie es möglich ist, dass Real verkündet kommende Saison einen Trainer verpflichtet zu haben, ohne dass der bis 2020 gebundene Abreitgeber Bescheid weiss und Zustimmung erteilt (hat) ?!
Steht doch im Bericht. Das Zauberwort heißt "Ausstiegsklausel". Da hat der abgebende Verein/Verband einfach gar kein Recht auf irgendwelche Gespräche, Vetos, oder wasauchimmer. Der Käufer legt die vertraglich festgelegte Summe hin und der Drops ist gelutscht. Dass das natürlich nicht allzu "königlich" sondern eher unterste Schublade gelaufen zu sein scheint, steht auf einem anderen Blatt.

Ich könnte mir vorstellen, dass der Grund für diese scheinbare Übersprungshandlung in der erst vor wenigen Wochen erfolgten Vertragsverlängerung Lopeteguis liegt. Natürlich wusste dieser zu dem damals zumindest von Reals Interesse an ihm. Vielleicht gab es auch schon feste Zusagen - wer weiß? Zu diesem Zeitpunkt in eine Vertragsverlängerung zu gehen kann nur mit einem dementsprechend (für Real Madrid) passenden neuen Arbeitspapier begründet sein. Lopetegui hat sich wohl eine Ausstiegsklausel einbauen lassen, oder die bisherige gesenkt.

Falls das so oder so ähnlich gelaufen sein sollte, hätte ich ihn auch rausgeschmissen. Hochkant! Gerade als stolzer Spanier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallo???? 13.06.2018, 13:59
35. ???

Zitat von coron68
passt nicht hier eigentlich, aber kann bitte jedem Ozil sagen, dass er bitte das DFB Team verlassen soll? Es ist unglaublich, dass dieser Typ noch überhaupt mittrainieren darf. Gündogan? Bitte mitgehen. DFB? Haltung und "Die Mannschaft" bitte austauschen in "Die Mannschaft, in der manche mehr sich leisten können als andere". Wir lassen uns wirklich immer ausnutzen, ganz schön schlimm.
Wer nützt wen aus? Wäre im neuen Jahrtausend die konkurrenzfähigkeit des dfb nicht verloren gegangen, hätte es die internationalisierung nie gegeben. Andere Deutsche Verbände haben das bis heute vermieden. Schon mal von für Deutschland startenden Migranten im Hockey, radsport, eisschnellauf, Leichtathletik, fechten, Faustball oder sonstigen spiessbürgersportarten gehört?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McManaman 13.06.2018, 14:03
36. @moron68

Kann Ihnen bitte mal jemand sagen, dass es hier um ein anderens Thema geht? Kann Ihnen außerdem bitte mal jemand sagen, dass Ihre Meinung in der Causa Özil/Gündogan an der Entscheidung Löws (glücklicherweise) nichts ändern wird? Und kann Ihnen drittens noch jemand sagen, dass es viele Menschen gibt, die das Ihrerseits angeschnittene Thema anders beurteilen?
Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
womo88 13.06.2018, 14:05
37. Absolut unprofessionell vom span. Verband!

Unprofessioneller kann man als Verband wohl kaum handeln als einen Trainer wenige Tage vor eier WM mit sofortiger Wirkung zu entlassen, nur weil der nach der WM woanders weiterarbeiten will. Welche Hohlköpfe und Kleingeister haben das wohl entschieden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 13.06.2018, 14:05
38. Kann für den Rest nur von Vorteil sein

So blöd muss man als Verband erst mal sein einen Favoriten so zu schwächen . Die andern Favoriten werden sich die Hände reiben über soviel Dummheit oder gekränkte Eitelkeit , Arrogant zu denken ein eingespieltes Team kann mal ebend 1 Tag vor WM beginn durch ein Außenstehenden ersetzt werden .Na dann alles gute für Spanien .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gnarze 13.06.2018, 14:12
39.

Zitat von bernteone
So blöd muss man als Verband erst mal sein einen Favoriten so zu schwächen . Die andern Favoriten werden sich die Hände reiben über soviel Dummheit oder gekränkte Eitelkeit , Arrogant zu denken ein eingespieltes Team kann mal ebend 1 Tag vor WM beginn durch ein Außenstehenden ersetzt werden .Na dann alles gute für Spanien .
Zur Not stellt Ramos die Elf auf, die sind so gut, dass sie es auch ohne Chefcoach schaffen können - Nachfolger wird übrigens Fernando Hierro, der momentan den Zweitligisten Oviedo trainiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6