Forum: Sport
Wegen Tönnies-Affäre: Schauspieler Peter Lohmeyer tritt als Mitglied bei Schalke aus
imago/ Eibner

Der bekannte Schalke-Fan und Schauspieler Peter Lohmeyer ist bald nicht mehr Mitglied des Bundesligisten. Der Grund: Die Rassismus-Affäre um S04-Boss Clemens Tönnies.

Seite 1 von 16
heissSPOrN 12.08.2019, 16:35
1.

Wenn alle Mitglieder von Schalke 04, die Rassismus ablehnen, dem guten Beispiel Lohmeyers folgten, dann träte der offensichtlich nur so genannte "Ehrenrat" noch einmal in der causa Tönnies zusammen, wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der Bulle 12.08.2019, 16:45
2. Ach Gott

ach Gott. Der wollte auch mal wieder in die Zeitung. Einfach still und leise austreten. Interessiert doch wirklich keine Sau, ob Du da Mitglied bist. So Peinlich der Betroffenheits -Lohmeyer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegkom 12.08.2019, 16:50
3. Schon lange aus der Kirche ausgetreten

Ich bin schon lange aus der Kirche ausgetreten. Grunde: Kindesmissbrauch. Ist Herr Lohmeyer auch aus der Kirche ausgetreten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 12.08.2019, 16:55
4. Danke Peter Lohmeyer

Ich hoffe, andere werden folgen. Das Beispiel, das Stevens, Rehagel, Gabriel abgeben, reiht sie in die "Man wird ja wohl nochmal sagen dürfen Fraktion" ein. Clemens Tönnies hat es bis heute nicht geschafft, sich bei denen, die er beleidigt hat, zu entschuldigen. Nur bei den Mitgliedern von S04. Was Indiz dafür ist, um was es ihm eigentlich geht - Aufsichtsratsvorsitzender auf Schalke. Und der sogenannten Ehrenrat? Schaut doch mal, wie die einzelnen Mitglieder privat und/oder beruflich zu Tönnies stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 12.08.2019, 16:57
5.

Sehr vernünftig. Sehr bemerkenswert - bei Figuren, die aus der trüben Brühe emporsteigen, finden sich immer schnell Fürsprecher, die plötzlich ihren nicht vorhandenen Humanismus entdecken und flugs eine zweite Chance (ggf. noch ein paar mehr) gewähren wollen. Da wird einem so richtig warm ums Herz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurtbaer 12.08.2019, 16:57
6. vorbiidlich!

lohmeyer ist mein "hero", mein "star". sollten möglichst viele so machen u. aus diesem verein austreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vera Gemini 12.08.2019, 16:58
7. Durchsichtig

Im Normalfall trifft man die Entscheidung "pro Austritt", tritt aus dem Verein aus und gut ist es.

Wer diesen simplen formalen Akt aber vollzieht, um es anschließend noch an die große Glocke zu hängen, will für ganz kleine Münze a) Stimmung machen oder b) die ins Stocken geratenene Karriere wiederbeleben.

Gut für Herrn Lohmeyer, zugleich aber auch ziemlich erwartbar, dass sich SPON bei speziell diesem Thema als williger Helfer geradezu aufdrängt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steueragenta 12.08.2019, 17:01
8. Himmels Willen. Jetzt brennt aber die Hütte.

Wir sind schon ein Land der Wichtigtuer. Wer zum Teufel ist Lohmeyer, dass über so einen Pipifax jetzt schon der Spiegel berichtet? Für solche Meldungen zahle ich eigentlich nicht brav mein Abo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postorgel 12.08.2019, 17:03
9. man kann es auch übertreiben

Tönnies Ist kein Politiker, er ist auch kein Verbrecher und schon gar kein Rassist. er hat nur seine Meinung geäußert. zwar etwas deftig garniert, aber keineswegs boshaft. was hier veranstaltet wird, kann man als Hexenjagd bezeichnen. wenn jemandem eine Meinung nicht passt, dann wird er in die rassistische Ecke gestellt und alle prügeln wahllos auf ihn ein. hier hat sich eine Kultur von Meinungshoheit breit gemacht, die verachtenswert Ist. wie werden demnächst Verbrecher behandelt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16