Forum: Sport
Weltfußballer: Entscheidung fällt zwischen Messi, Ribéry und Ronaldo
REUTERS

Mittelfeldstar Franck Ribéry vom FC Bayern München gehört zu den drei Finalisten bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2013. Das teilte die Fifa mit. Neben dem Franzosen dürfen sich auch noch Lionel Messi und Cristiano Ronaldo Hoffnungen auf die begehrte Auszeichnung machen.

Seite 5 von 7
donle2 09.12.2013, 16:51
40. Wer lesen kann....

Zitat von Kauzboi
Haben sie ja auch wenn man den wichtigen Titel, die Champions League, betrachtet.
Ich habe von "den letzten Jahren" gesprochen. Gucken wir uns mal die Bilanz des FC Barcelona der letzten 5 Jahre in der Champions League an:

08/09: 1.Platz/Top Scorer Messi (9 Tore)
09/10: Halbinale/Top Scorer Messi (8 Tore)
10/11: 1.Platz/Top Scorer Messi (12 Tore)
11/12: Halbfinale/Top Scorer Messi (14 Tore)
12/13: Halbfinale/Top Scorer Ronaldo (12 Tore)

Noch fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 09.12.2013, 16:59
41.

Zitat von frietz
nun ja, dort zeigt sich doch eine relative Konstanz im vergleich zur Bundesliga. es sind von den Spaniern fast immer die gleichen Mannschaften in der el vertreten, während es bei uns bunte gewürfelt ist. mal Hertha, mal Freiburg, mal Frankfurt, dann Gladbach, Bremen, hsv...
Spricht das jetzt für die Stärke der Bundesliga, oder nicht eher dagegen?
So oder so, wenn bayern am Ende der Saison 80 Tore mehr geschossen als reinbekommen hat spricht das defenitiv nicht für die Stärke der Bundesliga.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laubfrosch2506 09.12.2013, 17:05
42. Wahl längst entschieden

Ich weiß nicht, warum über die Wahl noch berichtet wird! Der Sieger steht längst fest. Zuerst war Ribery Sieger, es sollte sogar schon ein Werbespott zur Präsentation von Ribery gedreht werden. Sepp Blatter war ein Gewinner aus München zu unspektakulär, deshalb hat er die Frist nach Ronaldos Spiel gegen Schweden verlängert. Plötzlich wurde auch der Dreh mit Ribery abgesagt, dafür aber mit Ronaldo gedreht. Korrupte Fifa. Schade für Ribery

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xaka 09.12.2013, 17:19
43. Die spanischen Clubs lassen sich doch nicht die Butter vom Brot nehmen...

Zitat von laubfrosch2506
Ich weiß nicht, warum über die Wahl noch berichtet wird! Der Sieger steht längst fest. Zuerst war Ribery Sieger, es sollte sogar schon ein Werbespott zur Präsentation von Ribery gedreht werden. Sepp Blatter war ein Gewinner aus München zu unspektakulär, deshalb hat er die Frist nach Ronaldos Spiel gegen Schweden verlängert. Plötzlich wurde auch der Dreh mit Ribery abgesagt, dafür aber mit Ronaldo gedreht. Korrupte Fifa. Schade für Ribery
Angesichts der internationalen Nachfrag nach Bundesligaliveübertzragungen wittern die Spanier wohl gravierende Markteinbußen.... Dazu käme ein Weltfußballer aus der Bundesliga wohl mehr als ungelegen ... ??? Das will man anscheinend mit ALLEN Mitteln verhindern!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 09.12.2013, 17:36
44. Ronaldo

Zitat von Broeselbub
muss man Titel holen um Weltfußballer zu werden? Ronaldo bringt schon seit Jahren konstant Weltklasseleistungen. Aber vielleicht kann Hoeneß ja ein wenig schmieren. Der hat bestimmt noch ein paar schwarze Millionen irgendwo rum liegen. Auf jeden Fall kommt ein Ribery an einen Ronaldo niemals ran.
Natürlich muss man keine Titel holen um Weltfußballer zu werden. Aber es ist natürlich schon ein gewaltiger Unterschied, ob ich auch in wichtigen Spielen, und das sind nun mal Endspiele, auch meine Leistung bring. Also so überragend war Ronaldo zum Beispiel in der CL gegen Dortmund nicht und auch in der WM Quali mit Portugal war er nicht soooo toll, sonst hätte er keine Relegation spielen müssen. Und gegen Schweden zu glänzen, na ja, Schweden zählt nun wirklich nicht zur ersten Fussballgarnitur in Europa!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 09.12.2013, 17:43
45.

Musste ein Ribery mit dem ehemaligen Weltmeister Frankreich nicht auch in die Relegation?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nummer50 09.12.2013, 17:46
46. klar musste er

Zitat von Boesor
Musste ein Ribery mit dem ehemaligen Weltmeister Frankreich nicht auch in die Relegation?
also stehst 1 zu 1, aber Ribery ist im Halbfinale der CL mehr als locker weitergekommen und Ronaldo eben nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1314890360 09.12.2013, 18:24
47. Messi oder Ronaldo aber nicht Ribery

Für mich hat Ronaldo den Titel verdient. Er hat ein unglaubliches Jahr hinter sich und auch er hat sich verändert, er ist nicht mehr das große Ego... und wenn man schon Charakterzüge ins Spiel bringt dann lässt sich hier noch anführen, dass er nicht mit minderjährigen Prostituierten geschlafen hat...

Dass Ronaldo in die Relegation musste mit Portugal lässt sich wohl kaum als Vorteil für Ribery werten, schließlich musste dieser ebenfalls mit Frankreich in die Relegation. Wobei Frankreich für mich eher eine große Fußballnation ist als Portugal, insofern würde ich sagen, dass hier Ronaldo sogar Größeres geleistet hat, besonders in Bezug auf die Playoff spiele.

Ronaldo hat, statistisch (Tore und Vorlagen), erheblich mehr erreicht als Ribery. Ja, Ribery hat mehr Titel geholt, aber zum Titel holen gehört ja auch die Mannschaftsleistung. Klar Ribery hat seinen Teil dazu beigetraten aber, dass er Bayern im Alleingang zu drei Titeln geschossen hätte lässt sich wohl nicht sagen. Ich finde dementsprechend sollte das nicht überbewertet werden.

An all die Hater die der Meinung sind, dass Primera Division weniger ausgeglichener wäre als die Bundesliga...in der letzten Saison hatte Bayern 20 Punkte Vorsprung auf den 2. 80 Tore mehr geschossen als bekommen, eine Niederlage, ihre Bank ist 247 mal so teuer wie die von Braunschweig. Ist das ausgeglichen? Ich würde sagen (besonders wenn man die Leistungen in der Europa League mit einbezieht) hat Spanien die ausgeglichenere stärkere Liga... siehe auch das letzte Spiel gegen Bremen am Wochenende.

Und bevor hier alle mit der korrupten Fifa kommen. Welcher Verein hat denn einen Manager der Steuern hinterzieht (bevor er im Selbstmitleid ertrinkt) und einen Vorstand der Luxusuhren illegal durch den Zoll schmuggelt? Ich will hier nicht die Fifa verteidigen, aber bevor man mit dem Finger auf all die anderen Bösen zeigt sollte man erst mal bei sich selber schauen...

Also pro Ronaldo! Er hat es verdient, auch weil er die letzten Jahre über immer schon konstant Weltklasse gespielt hat (im Gegensatz zu Ribery)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boesor 09.12.2013, 18:36
48.

Ist eigentlich nur Ronaldo ausgeschieden und nur Ribery weitergekommen? Ronaldo hat dennoch gegen den "Fußballzwerg" Schweden briliert, das kann man trotz akzeptabler Leistubg nicht von Ribery behaupten, der sich mit "Fußballzwerg" Ukraine messen musste.

Das Problem ist doch wie bewerte ich einen Einzelspieler in einem Mannschaftssport? Schwierig, aber für mich gewinnt da Ronaldo, weil er der komplettere Spieler ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laubfrosch2506 09.12.2013, 19:07
49.

Zitat von xaka
Angesichts der internationalen Nachfrag nach Bundesligaliveübertzragungen wittern die Spanier wohl gravierende Markteinbußen.... Dazu käme ein Weltfußballer aus der Bundesliga wohl mehr als ungelegen ... ??? Das will man anscheinend mit ALLEN Mitteln verhindern!!!
Meine Rede. Von daher hat Ribery keine Chance zu gewinnen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7