Forum: Sport
Weltfußballer-Wahl ohne Ronaldo: "Er erträgt es nicht, leer auszugehen"
DPA

Luka Modric ist neuer Weltfußballer - und der ewige Sieger Cristiano Ronaldo hat die Kür des Kroaten und Ex-Teamkollegen geschwänzt. Viele finden das unsportlich. Auch Lionel Messi wird kritisiert.

Seite 1 von 4
Stefan12345678 25.09.2018, 11:58
1.

Vielleicht ist dieses Event für Ronaldo und Messi nichts besonderes mehr. Beide gehen seit 10 Jahren dahin, fast jährlich. Dass Messi sich den Aufwand spart, vor allem, da er nicht mal nominiert ist, wird man wohl verschmerzen können. Und vielleicht kann er die Ruhe gebrauchen. Ronaldo's Anwesenheit hätte ich mir schon gewünscht, aber wenn der komplette Verein absagt, hatte er vielleicht auch einfach keine Erlaubnis vom Verein, um dorthin zu gehen. Die Vorbereitung für ein Spiel hätte für mich wahrscheinlich auch Vorrang, wenn ich das Ding schon so oft gewonnen hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Southwest69 25.09.2018, 12:17
2. Kroatien einmal was gewonnen

Wäre ich Ronaldo oder Messi würde ich dort auch nur hingehen wenn`s um mich geht, der Rest interessiert doch gar nicht.

Als ob es jemanden interessieren würde, was in einer kroatischen Zeitung steht.
Außerdem wird Modric genau das gleiche machen, verlogen das Ganze

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiropites 25.09.2018, 12:30
3. Überzogene Kritik

Ronaldo und Messi handhaben das seit Jahren so und niemand hat bis jetzt gemeckert. Wieso erwarten jetzt einige, dass die Herrschaften anwesend sein sollten.. kann die Kritik nicht verstehen. Die FIFA könnte ja auch einfach die Regeln ändern, wenn die Anwesenheit erwünscht ist, und die Spieler zunächst nominieren und nicht über das Ergebnis im Vorfeld informieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasm.bn 25.09.2018, 12:36
4. genau solche Menschen wie Sie braucht diese...

Zitat von Southwest69
Wäre ich Ronaldo oder Messi würde ich dort auch nur hingehen wenn`s um mich geht, der Rest interessiert doch gar nicht. Als ob es jemanden interessieren würde, was in einer kroatischen Zeitung steht. Außerdem wird Modric genau das gleiche machen, verlogen das Ganze
Gesellschaft, dann ist sie endlich bald ganz im Ar....
Aber Erziehung und Kinderstube haben Sie wohl nicht genossen, da haben Ihre Eltern nicht wirklich viel hingekriegt in ihrem Leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2937981 25.09.2018, 12:38
5.

Ronaldo ist einer der größten Fußballer aller Zeiten und angeblich ein toller Mensch (z.B. Spenden, soz. Engagement).

Aber als großer SPORTLER (im Sinne von sportlichem Verhalten) wird er nicht in Erinnerung bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 25.09.2018, 12:41
6.

Zitat von Stefan12345678
Vielleicht ist dieses Event für Ronaldo und Messi nichts besonderes mehr. Beide gehen seit 10 Jahren dahin, fast jährlich. Dass Messi sich den Aufwand spart, vor allem, da er nicht mal nominiert ist, wird man wohl verschmerzen können. Und vielleicht kann er die Ruhe gebrauchen. Ronaldo's Anwesenheit hätte ich mir schon gewünscht, aber wenn der komplette Verein absagt, hatte er vielleicht auch einfach keine Erlaubnis vom Verein, um dorthin zu gehen. Die Vorbereitung für ein Spiel hätte für mich wahrscheinlich auch Vorrang, wenn ich das Ding schon so oft gewonnen hätte.
Ach und wenn er die Tropäe gewonnen hätte, dann hätte er Zeit gehabt ? Das ist einfach nur respektlos. Und CR7 kann die Trophäe noch bis ins Rentenalter gewinnen und wird nie ein großer Sportler sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 25.09.2018, 12:42
7.

Zitat von Southwest69
Wäre ich Ronaldo oder Messi würde ich dort auch nur hingehen wenn`s um mich geht, der Rest interessiert doch gar nicht. Als ob es jemanden interessieren würde, was in einer kroatischen Zeitung steht. Außerdem wird Modric genau das gleiche machen, verlogen das Ganze
Genau diese Einstellung brauchen wir in unserer Gesellschaft. Egozentrisch bis zur Egomanie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 25.09.2018, 12:44
8.

Zitat von tiropites
Ronaldo und Messi handhaben das seit Jahren so und niemand hat bis jetzt gemeckert. Wieso erwarten jetzt einige, dass die Herrschaften anwesend sein sollten.. kann die Kritik nicht verstehen. Die FIFA könnte ja auch einfach die Regeln ändern, wenn die Anwesenheit erwünscht ist, und die Spieler zunächst nominieren und nicht über das Ergebnis im Vorfeld informieren.
Um Respekt zu zeigen muss man keine Regeln aufstellen, sondern einfach nur eine gute Kinderstube haben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 25.09.2018, 12:49
9.

Zitat von spon_2937981
Ronaldo ist einer der größten Fußballer aller Zeiten und angeblich ein toller Mensch (z.B. Spenden, soz. Engagement). Aber als großer SPORTLER (im Sinne von sportlichem Verhalten) wird er nicht in Erinnerung bleiben.
wenn man dann noch bedenkt,dass dieses soziale Engagement der meisten Sportler (nicht nur Ronaldo) meist von den Medienberatern vorgegeben wird um eben nach aussen einen einwandfreien Charakter vorzugaukeln und dies bei den Spenden (die dazu meist noch steuerlich geltend zu machen sind)auch nicht anders ist bleibt speziell im Fall Ronaldo schlicht gar nichts übrig was ich ihm in die Kategorie "guter Charakter" nachsagen könnte.
War von einem Steuerhinterzieher aber auch nicht anders zu erwarten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4