Forum: Sport
Werders Pokalerfolg gegen Hoffenheim: Schön war's - und auch wieder nicht
DPA

Deutlich defensiver als zuletzt, aber erfolgreich: Bremen bejubelt den ersten Sieg seit mehr als zwei Monaten. Trainer Nouri hilft das allerdings kaum, Ligapunkte müssen her. Hoffnung darauf macht ein Rückkehrer.

Franke aus Hamburg 26.10.2017, 13:15
1. Also, ich hätte....

... Bremen eine Niederlage gegönnt.
Dann hätte sich Werder ganz auf die Liga konzentrieren können. Obwohl, das eine Spiel mehr schadet
auch nicht. Mit diesem schwachen Kader und den überforderten Verantwortlichen geht's sicher in Liga zwei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPan95 26.10.2017, 15:25
2.

Zitat von Franke aus Hamburg
... Bremen eine Niederlage gegönnt. Dann hätte sich Werder ganz auf die Liga konzentrieren können. Obwohl, das eine Spiel mehr schadet auch nicht. Mit diesem schwachen Kader und den überforderten Verantwortlichen geht's sicher in Liga zwei.
Na die Hamburger wissen ja wie das ist mit dem "sich auf die Liga konzentrieren". Was hat denn der HSV gestern so gemacht? Mannschaftsabend im Kino?

Zum Spiel: Sicher war das nicht gut. Aber endlich hatte Werder auch mal wieder das Glück was man gegen Hoffenheim, Schalke, Freiburg etc in der Liga nicht hatte und was dort Punkte gekostet hat. Am Sonntag gegen Augsburg nun ähnlich stark kämpfen und dann kommen auch die Tore mal wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fpa 26.10.2017, 15:30
3. Der Pokaltag gestern - eine Werbung für den Videobeweis

In diesem Spiel ganz besonders. Hoffenheim hat in Bremen zwei glasklare Elfmeter nicht bekommen. Aber auch in Leipzig, Osnabrück und Kaiserslautern. Wo waren die Elfmeter-Fouls wirklich? Die Entscheidungen: Je eher im Strafraum, desto weniger gab es einen Elfmeter. Je weiter draußen, desto klarer und unmissverständlicher wurde der Elfmeter gegeben. Und wenn Keita für diesen Mikro-Zupfer zurecht gelb bekommen haben sollte, dass würde fast jedes Spiel mit 8 gegen 8 beendet werden. usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nico.g 26.10.2017, 16:09
4. Pokalsieger 2017 fehlt noch immer in der Auflistung

Liebes SPON-Team, in der Auflistung der Pokalsieger ist der letzte Titelträger immer noch der FC Bayern 2016, obwohl der BvB 2017 doch auch in die Liste gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
werder11 26.10.2017, 16:21
5. videobeweis

das neue allheilmittel - allerdings ist die handhabung so stümperhaft und ungleichmäßig, daß sie eher den gegenteiligen effekt vermittelt - man hat das feeling, daß da die selben akteure agieren, die ansonsten auf dem platz die haarsträubenden fehler in schöner regelmäßigkeit abliefern - wenn ein nicht erzieltes tor, weil der ball vorbei ging, vom schiri trotzdem gegeben wird und vom dfb ungeahndet als tatsachenentscheidung abgesegnet wird, dann ist das ein skandalöser betrug, genauso wie das handspiel von 96 gegen köln, das ganz deutschland gesehen hatte, nur der schiri nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franke aus Hamburg 26.10.2017, 17:25
6. #2

Der HSV hat gestern eine schwache Hertha gesehen, die so gar gegen Köln verloren hat. Dass sagt dem HSV: Da geht was, gegen die Hauptstädter. Bremen hatte wohl ja nur Glück, dass sie die beiden Eltern gegen sich nicht bekommen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe.micoud 27.10.2017, 10:37
7.

Da haben wir sehr viel Glück gehabt. Der Schiri hat Hoffenheim benachteiligt. Anderseits hat uns der Schiri an 34. Spieltag in Dortmund die EL geklaut. Es gleicht sich alles aus. Die kaum glaubliche Serie seit 1988 war mir nicht bewusst. Wow! Um mal darzustellen wie unendlich lange das her ist: Es ist aus der uralten Zeit als der HSV seinen letzten Titel (!!!!!) gewonnen hat. Ja, das gab es wirklich mal :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren