Forum: Sport
Wie die Fifa weitermacht: Blatter geht, Katar bleibt
DPA

17 Jahre hat Joseph Blatter die Fifa regiert, wer sein Nachfolger wird, ist völlig offen. Sicher ist nur: Die Katar-WM 2022 steht nicht zur Disposition. Wie es jetzt bei der Fifa weitergeht? Hier sind die Antworten.

Seite 1 von 10
abc. 03.06.2015, 11:15
1. zum anderen gibt es auch keinen echten Willen, dies zu tun.

Bis gestern Mittag hatte ein gewisser Sepp B. auch keinen echten Willen, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Wir werden sehen, wie lange es noch bei der WM in RU / Katar dauert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otelago 03.06.2015, 11:15
2. Vorschlag

wir übertragen einfach den Vorsitz und die Verwaltung aller internationalen Organisationen an die US Regierung und deren Ämter, UN und EU gleich mit.

Danach werden die Probleme der Vergangenheit angehören!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.martens.75 03.06.2015, 11:17
3. Sie steht solange nicht zu Diskussion

solange nicht der Funke eines echten Beweises vorhanden ist, dass die WM gekauft wurde.
Und den sehe ich bislang weit und breit nicht!
Alles was es gibt sind Anschuldigungen, Ermittlungen und Geldüberweisungen aus denen eine Theorie abgeleitet wurde.........

Nicht das es nicht gut sein könnte, dass diese Beweise noch kommen und auch eine echte nachweisliche Korruption innerhalb der Fifa halte ich für durchaus möglich.

Aber bislang ist davon nichts zu sehen!
Jetzt sind erstmal die Ermittler in der Bringschuld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TangoGolf 03.06.2015, 11:26
4. verstehe ich nicht:

wenn der Entzug der WM 2022 an Katar nicht realistisch sein soll - in wie weit kann denn eine neue FIFA-Führung den Druck auf Katar erhöhen bezgl. der Arbeitsbedingungen? Mit welchem Druckmittel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiphop 03.06.2015, 11:27
5. Nichts wird sich ändern!

Die Welt ist so wie die FIFA und deshalb wird sich bei der FIFA auch nichts ändern, zumal es um sehr viel Geld auch für die eigene Tasche geht.-Dies gilt zumindestens solange, wie man jedem Staat - unabhängig von seiner Bedeutung auf dieser Welt - die gleiche Stimme gibt und die nationalen Verbände der Spielball von Interessengruppen sind. Selbst der DFB hat im Hinblick auf die mit der FIFA verbunden Gelder nicht die Kraft, die FIFA unter Druck zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boris Hurgin 03.06.2015, 11:34
6. WM in Russland

Eine frage warum sollte die WM in England statt finden-
Ich lebe selbst in Russland,
aber die Engländer hatten die WM in 1966 und die EM in 1996-

Die UDSSR noch Rußland hatten keinen großen Turnier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gmorker 03.06.2015, 11:38
7. Wieso dauert das so lange?

Wieso muss er noch 4 Monate oder sogar bis nächstes Jahr im Amt bleiben? Was wäre denn gewesen, wenn der Gegenkandidat letzte Woche gewonnen hätte? Wäre Blatter dann auch noch 4+ Monate im Amt geblieben?? Wieso wird nicht das gleiche Verfahren angewendet, als wäre er einfach nicht gewählt worden... ist ja schliesslich erst 4 Tage her, da wird sich wohl nichts grundlegendes geändert haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank1980 03.06.2015, 11:44
8. Es ist einfach nicht einzusehen

wieso in einem winzigen diktatorisch regierten Königreich in dem das Rechtssystem sich aus der Scharia ergibt eine Weltmeisterschaft gespielt wird. Noch dazu mitten im Winter.
Alle die für das Land gestimmt haben und denen Juristisch beizukommen ist sollten mit ihrem Privatvermögen haften für diese groteske Entscheidung !! Ich hoffe das FBI steckt die Leute für Jahre ins Gefängnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manu-40 03.06.2015, 11:46
9. Ein radikaler Neuanfang erfordert eine radikale Kur

Endlich kann man das Kapitel Blatter durchBlättern! Wenn es um Terror- und Korruptionsbekämpfung geht, sind die USA Weltmeister, und wir nur Elfmeter!-schreiende Zuschauer. Die USA sind dabei mit ihrem unbeliebten, aber effizienten Überwachungssystem, der Fußballwelt einen neuen Anfang bei der Organisation und Führung des Weltfußballs zu ermöglichen

Wie wäre es, wenn die EU Innenminister es jetzt versuchen würden, die Schweizerin Carla del Ponte für die Präsidentschaft der neuen FIFA zu gewinnen und durchzusetzen, um den Mafia-Sumpf dort auszutrocknen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10