Forum: Sport
Wie die Fifa weitermacht: Blatter geht, Katar bleibt
DPA

17 Jahre hat Joseph Blatter die Fifa regiert, wer sein Nachfolger wird, ist völlig offen. Sicher ist nur: Die Katar-WM 2022 steht nicht zur Disposition. Wie es jetzt bei der Fifa weitergeht? Hier sind die Antworten.

Seite 5 von 10
ogniflow 03.06.2015, 12:37
40. Blatter und Katar?

Was hat denn Blatter mit der Vergabe der WM an Katar zu tun? Der war doch eindeutig für den Kandidaten USA.
Es waren doch gerade die Europäer, die für Katar getrommelt haben, allen voran Korruptions-Pabst Platini und der Kaiser.Natürlich wird bei jeder WM-Vergabe bestochen ohne Ende, genau wie bei Olympia.Ich bin mal gespannt ob die US-Justizministerin die Schiebungen für Atlanta und Salt-Lake City genau so penibel untersucht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Talan068 03.06.2015, 12:37
41. Blickwinkel ändert sich

Zitat von TangoGolf
wenn der Entzug der WM 2022 an Katar nicht realistisch sein soll - in wie weit kann denn eine neue FIFA-Führung den Druck auf Katar erhöhen bezgl. der Arbeitsbedingungen? Mit welchem Druckmittel?
Verstehe ich auch nicht, den die meisten, neuen Kandidaten sind finanziell eng mit Katar verbunden.
Platini-Sohn, Hoch & Tief ...

Wahrscheinlich, wird aber die Berichterstattung, dann wohlwollender.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joergalexander 03.06.2015, 12:37
42. Ach, die ehrbaren Sponsoren...

Zitat von abc-xyz
Wenn das FBI klare Beweise vorlegt, dass die WMs in Russland und Katar gekauft wurden (was sie todsicher wurden), ist das ein Skandal, der allen voran die Sponsoren unruhig machen wird. Diese werden nämlich alles daran setzen, nicht damit in Verbindung gebracht zu werden. Und wenn diese abziehen, ist die WM (finanziell) gelaufen. Keine Sponsoren = Keine WM. Kurz: Die WM müssen neu vergeben werden. Anders wird man den Korruptionsgestank Blatters nicht los.
Ach, die ehrbaren Sponsoren...

Welche Motive hatten denn die ehrbaren, korruptionsfreien Sponsoren bei der Olympiade in China?

Sind das nicht auch (zumindest teilweise) die gleichen Unternehmen, die so eifrig bei der Parteienfinanzierung und Spendenpraxis sind?

Ne, mein Lieber, das Argument der reinen Saubermacherei greift hier sicherlich am wenigsten, denn dafür haben (leider) alle zu viel Dreck am Stecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatwort 03.06.2015, 12:42
43.

Zitat von gtuerk
Von was reden wir dann? Soweit ich das das mitverfolgt habe, sind Schmiergelder für die Vergaben geflossen! Ein Beweismittel ist z.b ein Schreiben in dem es um 10 Mio geht die Südafrika bezahlt haben soll. Nun die WM ist ja schon gelaufen, sowie die WM in Deutschland! Aber die in Russland und Katar stehen ja nun an. Wenn also tatsächlich Bestechung im Zusammenhang mit den Vergaben an diese Länder bewiesen werden sollten, muss es eine neue Vergabe geben allein schon aus Moralischer Sicht ( Rechtlich erst recht )! Das es da wasserdichte Verträge gibt ist mir schon klar aber die dürften ja in so einem Fall null und nichtig sein. Sonst könnte man sich das ganze Theater ja sparen!
Deutschland müsste dann aber auch mal vor der eigenen Tür wischen. Was meinte Blatter dazu in einem Interview? Zur Erinnerung: “Gekaufte WM […], da erinnere ich mich an die WM-Vergabe für 2006, wo im letzten Moment jemand den Raum verließ. Und man so statt 10 zu 10 bei der Abstimmung ein 10 zu 9 für Deutschland hatte.”

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 03.06.2015, 12:42
44.

Zitat von abc-xyz
Wenn das FBI klare Beweise vorlegt, dass die WMs in Russland und Katar gekauft wurden (was sie todsicher wurden), ist das ein Skandal, der allen voran die Sponsoren unruhig machen wird. Diese werden nämlich alles daran setzen, nicht damit in Verbindung gebracht zu werden. Und wenn diese abziehen, ist die WM (finanziell) gelaufen. Keine Sponsoren = Keine WM. Kurz: Die WM müssen neu vergeben werden. Anders wird man den Korruptionsgestank Blatters nicht los.
Geht sogar noch grausamer:

Ein Richter erklärt in einem der nun anstehenden Prozesse die Fifa zur kriminellen Vereinigung. Fortan kann jeder der Geschäftsbeziehungen in den USA hat aber weiter mit der FIFA zusammenarbeitet, also neben den Sponsoren auch ARD/ZDF und sogar Bundesligavereine, nach dem RICO Act gerichtlich belangt und sogar auf Schadensersatz verklagt werden.

Die Mafia zu besiegen geht nur mit drastischen Gesetzen . Die haben die USA.

Passiert das o.g. Szenario und beharrt die FIFA auf den WMs in RU und Katar dürfte das Teilnehmerfeld doch stark eingegrenzt sein....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 03.06.2015, 12:43
45. Beide Länder waren die schlechtesten aller Bewerber.

Zitat von stefan.martens.75
solange nicht der Funke eines echten Beweises vorhanden ist, dass die WM gekauft wurde. Und den sehe ich bislang weit und breit nicht! Alles was es gibt sind Anschuldigungen, Ermittlungen und Geldüberweisungen aus denen eine Theorie abgeleitet wurde......... Nicht das es nicht gut sein könnte, dass diese Beweise noch kommen und auch eine echte nachweisliche Korruption innerhalb der Fifa halte ich für durchaus möglich. Aber bislang ist davon nichts zu sehen! Jetzt sind erstmal die Ermittler in der Bringschuld!
Daß beide WM gekauft wurden sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, soweit vorhanden,

denn bei beiden Vergaben kamen die Länder zum Sieg, die in den internen FIFA-Kriterien den schlechtesten Rang aller Bewerber vorwiesen, beide Länder hätten also nach normalen Maßstäben nie und nimmer die WM-Austragung erhalten dürfen.

wieso dann beide Länder mit der Austragung beauftragt wurden, das können Sie sich dann sicherlich denken, denn dann gibt es in beiden Fällen nur eine einzige Erklärung,

die Lichtgestalt, wohnhaft in Kitzbühl könnte hier sicherlich klärende Antworten geben, der Mann stolpert ja ansonsten auch in jede Kamera und in jedes Mikrofon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kassandraa 03.06.2015, 12:45
46. Jetzt wo

gott sei dank alle schwarzen Schafe weg sind,muß
sich unser Kaiser Franz noch mal opfern und den schweren Job übernehmen,
auch Hoeneß wäre fähig das zu machen,aber leider ist er zu vorbelastet"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TomRohwer 03.06.2015, 12:47
47.

Zitat von
Sicher ist nur: Die Katar-WM 2022 steht nicht zur Disposition.
Vor drei Tagen war auch noch "sicher", daß Sepp Blatter bis 2019 FIFA-Präsident bleibt...

Je nach dem, was noch alles auf den Tis

"Sicher" ist eigentlich nur noch, daß bis jetzt höchstens ein Prozent des FIFA-Korruptionssumpfes überhaupt bekannt ist...

Mal schauen, wann das FBI bei "Kaiser Franz" vor der Tür steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
familylawyer 03.06.2015, 12:47
48. Warum die Amis

Zitat von jogi1709
dass erst die Amis kommen musste, bis was passierte . Wo waren denn z.B. unsere ach so eitlen dt. Staatsanwälte ? Wohl Angst um die eigene Karriere ? Wäre wahrlich nicht das erste Mal.
Das eigentlich interessante wäre zu wissen, warum die Football-Nation USA sich auf einmal für Soccer-Funktionäre interessiert. Wurde mit der Vergabe der WM an Russland etwa gegen USA-Interessen geschmiert?

Ironie an: Das geht ja gar nicht, und dann noch in US$ über US-Abwicklungsbanken.

Wer hat da dem FBI wohl warum eine Ermittlung nahe gelegt? Bei der WM-Vergabe an andere Länder konnnte die USA über die Schmiermittel sicher besser hinwegsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luxinsilvae 03.06.2015, 12:50
49. Schön ...

Zitat von retterdernation
Katar muss und wird fallen - da hilft auch Blatters selbstloses Bauernopfer nicht. Die Beweise für die Bestechung werden die USA schon liefern. Eine Fußball-WM in der WÜSTE - im Winter - ohne Freizügigkeit für Frauen - in einem Folterstaat - soll zum Freudenfest für zehntausende betrunkene (ist ja dort verboten) Fußballfans werden - in den Stadion - die auf Blut und Tod gebaut wurden. Unvorstellbar - in einem Land zudem - das zu den Hauptunterstützern des IS gehört - niemals darf so etwas stattfinden!!!
... zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Würde mich freuen, wenn die Presse dies auch wesentlich deutlicher ansprechen würde - gerade die Geldströme an den IS. Hier wird zum Wahnsinn geschwiegen, um bspw. auch Saudi-Arabien nicht zu verärgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 10