Forum: Sport
Wie geht es weiter mit Löw und der Nationalmannschaft?

Nach der Niederlage gegen Spanien herrscht Frust bei der DFB-Elf - doch auch Zuversicht für die kommenden Jahre. Wie sehen Sie die Zukunft des Bundestrainers und des Teams?

Seite 81 von 175
uli67 09.07.2010, 11:29
800.

Zitat von Herr_Bert
Absolut korrekt. Reicht ja schon, wenn die Medien Löws taktisches Komplettversagen gegen die Spanier unterm Teppich kehren und die Niederlage schönreden.
Wollen wir mal über ihr dauherhaftes Komplettversagen bzgl. taktischer Analysen und Vorhersagen sprechen ? Sie sind hier der letzte, der sich zur NM äussern sollte...

Beitrag melden
rehabilitant 09.07.2010, 11:29
801. Langweilig oder unnachahmlich?

Zitat von Waldbahner2
Die Spanier spielen langweiligen Ping-Pong-Fußball. Hier müsste ähnlich wie beim Handball ein Zeitspiel eingeführt werden. Wer Fußball auf Erfolg auf ein Planspiel reduziert, ohne Leidenschaft, ohne Überraschungen der nimmt dem Fußball seinen Reiz. Inter hat gezeigt wie .....
Es besteht keine Gefahr, dass der von Ihnen so genannte 'Zweckmäßigkeitsfußball' sich durchsetzt.
Nur ganz wenige Nationalteams in der Welt (außer Spanien vielleicht noch Brasilien) sind überhaupt in der Lage, so etwas zu spielen. Technisch weniger bedarfte Mannschaften wie z.B. die deutsche NM können so etwas nicht spielen.
Ich jedenfalls bin immer wieder begeistert, wie die Spanier das Spielgerät beherrschen und Ball und Gegner laufen lassen.

Beitrag melden
Foul Breitner 09.07.2010, 11:30
802.

Zitat von the doctor
denn das kennt der Jogi ja. Auch diesmal schön gekuscht gegen Spanien, in der 80. noch Gomez eingewechselt um auch dem letzten Spanier zu signalisieren wir sind mit dem 1:0 högscht zufrieden. Menschenführungsmässig ist Jogi .....
Dieser Beitrag ist ohne Einschränkung richtig !

Beitrag melden
alexl1966 09.07.2010, 11:30
803. ?

Zitat von Prekarianer
lol das ist genau die meinung, die die medien seit jahrzehnten unters volk brachten. nun haben sie sie auch verinnerlicht. alles weichspüler. wenn man bedenkt woher ein zweikampf stammt, dann ist jede niederlage gleichbedeutend mit dem tod. also wieviel wert ist ein 4. oder 3. platz ? von 7 oder 8 spielen 4 oder 5 gewonnen, ist das gut ?
Leute wie Sie, die nach dem Motto leben, der Zweite ist der erste Verlierer, sorgen dafür, dass die meisten Sportarten mittlerweile zu regelrechten Meisterschaften der Pharmazie verkommen. Ich hoffe, Sie sind im Leben immer Erster!
Und zur Erinnerung: Wir leben im 21. Jahrhundert und nicht im alten Rom. Und wir reden hier über die Fussbalweltmeisterschaft und nicht über Gladiatorenkämpfe!
Ohne Worte!

Beitrag melden
rehabilitant 09.07.2010, 11:36
804. Mr. Wichtig

Zitat von Zweiundvierzig
Fußball ist schlicht und ergreifend unwichtig! Lass die Leutchen alle noch einmal spielen, gibts ein neues Ergebniss, wozu die ganze Aufregung wie wir DEUTSCHEN gespielt haben? Wir Deutschen haben in diesem Frühjahr unsere Haushalts-Souveränität an Europa ( Griechenhilfe) abgegeben! Oops...? - keiner hats gemerkt!
Locker bleiben, Geld ist nicht alles im Leben.

Beitrag melden
pult 09.07.2010, 11:37
805.

Zitat von Eiermann
Projekt Europameister? Das dürfte schwer werden gegen dermaßen galaktisch spielende Spanier. Ich glaube, wenn sie dieses Niveau weiter halten, dominiert Spanien den Fussball noch ein Weilchen.
Sowas hatte der Kaiser auch über die DFB-Elf nach dem Titelgewinn '90 gesagt - was dann wirklich geschah, sah leicht anders aus.

Beitrag melden
existentialist09 09.07.2010, 11:37
806. Bin ganz ihrer Meinung...Löw sollte aufhören

Zitat von c.m.burns
Alle sind begeistert: die Fans, die Medien, die Kritiker. Im Umkehrschluss heißt das, dass hohen Erwartungen gerecht werden muss. Erreicht Deutschland bei der EM nicht das Halbfinale ist Löw wahrscheinlich weg. Ein unrühmlicher Abgang, den er sich ersparen könnte. Aber gut: was soll er alternativ tun. Er hat ja nur .....
.................................................. ........
Gute junge Spieler hat Deutschland...jetzt braucht der DFB "nur" noch einen erfahrenen Trainer, welcher etwas mehr als Herr Löw drauf hat. Zum Beispiel Horst Hrubesch, aber es wäre auch nicht schlecht, jemanden mit einer wirklichen Erfahrung aus dem modernen Vereinsfußball zu gewinnen. Und jetzt können allen Harmonie-Süchtigen Opportunisten meinen Kommentar zerfleddern, meine Meinung ändert sich dadurch nicht. Löw sollte aufhören!

Beitrag melden
paulwurf_mauli 09.07.2010, 11:37
807.

Zitat von dongiovanni25
Ich denke, Löw hat in den Jahren nach Klinsmann alles ausgereizt. Er gab zu, sich am spanischen Fußball orientiert zu haben...wo bleiben die eigenen Ideen, das eigene DFB-Konzept. Aber klar, beim DFB kann man sich wohlfühlen, alle Forderungen erfüllt bekommen. Die Männer-Clique um Löw und .....
Wenn dieser ewig besserwisserische, rechthaberische, sauertöpfische Rangnick, der das Potential einer Mannschaft bestenfalls über ein Jahr lang ausschöpfen kann und sich danach verbraucht und mit dem Etat und den Spielern, die Hopp ihm zur Verfügung stellt noch fast in Abstiegsnot gerät, Trainer der DFB-Elf wird, werde ich fußballtechnisch emigrieren. und werde Fan von Belgien, Finnland oder Österreich...

Beitrag melden
Haio Forler 09.07.2010, 11:40
808.

Zitat von CAHKT
Löw, lern mal, wie man gegen Spanien gewinnt! Sonst bleibst du IMMER zwiter oder dritter!
Geht nicht über Nacht. Das hieße die Leistung der Spanier schmälern, die auch überzeugt WM werden am Sonntag.

Wenn 8 (!) Spieler aus Barcelona kommen, haben die zudem einen Grad an Eingespieltsein, das kann man nicht einfach kopieren.
Soviel zu "Multikulti". Ist alles ganz nett, aber es stehen eben keine 8 Bayern auf dem Platz.

Beitrag melden
af1755 09.07.2010, 11:40
809.

Zu Herr_Bert...

Zitat von uli67
Wollen wir mal über ihr dauherhaftes Komplettversagen bzgl. taktischer Analysen und Vorhersagen sprechen ? Sie sind hier der letzte, der sich zur NM äussern sollte...
Nicht doch, der Herbert ist doch eine Bereicherung mit seinen witzigen und total sinnfreien Kommentaren bezüglich NM und Löw.

Beitrag melden
Seite 81 von 175
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!