Forum: Sport
Wie schlagen sich die deutschen Klubs in der Europapokal-Saison 2012/2013?

Wie schneiden die deutschen Teilnehmer in der Europapokal-Saison 2012/2013 ab? Diskutieren Sie hier die europäischen Wettbewerbe.

Seite 111 von 154
krafts 05.04.2013, 15:20
1100.

Zitat von ray05
Warum denn? Für's Mittelfeld haben die Bayern doch immer noch einige Optionen. Luis Gustavo war gut im Hinspiel, und in Turin wird auch Martinez wieder auf dem Platz stehen. So schlimm das vorzeitige Saisonende für Kroos auch ist, eine Schwächung des Bayernspiels bedeutet sein Ausfall nicht.
Sehe ich ähnlich. Sicherlich ist der Ausfall von Kroos bedauernswert und schwächt die Variations- und Rotationsmöglichkeiten, aber der Kader ist immer noch stark genug.
Letzte Saison der Ausfall von Schweinsteiger war schlimmer.

Beitrag melden
seppel25 05.04.2013, 15:36
1101. Kroos

[QUOTE=WhereIsMyMoney;12426462]Ich gebs auf. Dieses Jahr dachte ich wirklich dass es die Bayern machen werden und jetzt sowas. Ich kanns kaum fassen dass Kroos' Verletzung so schlimm ist. Das sah nach Nichts aus.

Es ist unglaublich schade, denn es sah so aus als könnte niemand die Bayern aufhalten, jetzt ohne Kroos müssen sie wohl das Mittelfeld .....[/QUOT

Der Ausfall von Toni Kroos ist mit Sicherheit schmerzhaft für die Mannschaft, ich finde aber nicht das er eine solche Schlüsselrolle spielt wie Schweinsteiger, Ribéry oder Dante.
Er spielt bisher seine beste Saison das steht außer frage jedoch ist die Situation nicht mit der unter vG zu vergleichen, die Offensive hat viel mehr Freiheiten es werden immer wieder Positionen getauscht oder es tauchen mehrere Spieler auf einer Seite auf. Hat nicht viel mit dem engen Korsette vom tulpengeneral gemein.

Zudem gibt es auch die Option mit shaquiri zu spielen oder Schweinsteiger zum Glück ist diese Saison der Kader breit genug aufgestellt um diverse Varianten zu spielen.

Wichtig und entscheidend ist nur das egal wer in der Offensive spielt das Pressing und die Abwehrarbeit genau so angegangen werden wie gegen Juve. Auch hier kein Nachteil den Toni ist mit Sicherheit nicht als der große defensiv Guru bekannt.

Beitrag melden
ObackoBarama 05.04.2013, 20:05
1102.

Ich sehe den Ausfall von Kroos nicht dramatisch..
Dramatischer wäre ein Ausfall von Ribery, oder Müller, oder Dante
Ribery musste ja das Finale 2010 verpassen, jetzt könnte es passieren dass er das Halbfinale verpasst, wenn er vielleicht nachträglich für das Foul an Vidal, gesperrt wird.

Wenn ich Jupp wäre, würde ich einfach Schweini auf die Position von Kroos setzten, und Martinez würde die Position von Schweini einnehmen.
Das ist alles. Für mich die beste Kombination.

Denn, Müller ist ja nicht gerade der Mann für den Spielmacher. Was er gegen Turin, nach dem Aus für Kroos, gespielt hat. Das ging zwar gut, weil Müller sich viel bewegt, und weil die ganze Mannschaft taktisch hervorragend mit viel Bewegung agiert hat, aber Müller ist ja kein Spielmacher. Schweinsteiger hat das schon mal gespielt und er könnte es.

Beitrag melden
Andr.e 09.04.2013, 22:43
1103.

Wahnsinn! :-)

Beitrag melden
peterpretscher 09.04.2013, 23:02
1104. Seffi's Statitik war.....

Zitat von Seffi
Dortmund hat gegen spanische und englische Mannschaften diese Saison in der Fremde jeweils unentschieden und zu Hause jeweils gewonnen. Zudem haben sie in der CL zu Hause bisher alles gewonnen. Ich sage 65 : 35 Mal sehen, welche Statistik "Recht" behält.
.......richtig, denn der BVB gewannen mit 3:2 gegen die Spanier,
wenn auch in der letzten Minute !
Wer kommt jetzt ?

Beitrag melden
saxonian81 10.04.2013, 07:37
1105.

Puh,
grade nochmal gut gegangen…
Konnte das Spiel zwar leider nicht in Gänze verfolgen, die Probleme des BVB bei aggressivem gegnerischen Pressing waren aber auch gestern wieder deutlich zu sehen…

Ungeachtet der vergebenen Chancen insgesamt eine eher durchwachsene Leistung (das ist trotzdem Jammern auf hohem Niveau), für mich schwächer als das Hinspiel…

Unverständlich sind mir die letzten 10 Minuten von Malaga, die mit der (quasi) 2-Tore-Führung im Rücken nicht mal im Ansatz Ruhe ins Spiel bringen konnten. So gut Pellegrini die Mannschaft taktisch insgesamt eingestellt hat, die Schlussphase war nicht CL-reif…
Auch die beiden Wechsel direkt nach der Führung (beide gleichzeitig) sind für mich nicht nachvollziehbar, die hätte man aus Sicht Malagas in der Druckphase des BVB so zwischen der 87. und 94. Minute gut einzeln einstreuen können…

Am Ende Chapeau für den BVB, die Energie- (und Mental)leistung zum Schluss ist auf jeden Fall aller Ehren wert und der BVB ist zwar sehr glücklich, aber letztendlich über beide Spiele gesehen auch verdient im Halbfinale…

Also, Glückwunsch BVB, auf geht’s zum deutsch-deutschen Finale im Wembley… :-) (Ich weiß, noch ist es nicht so weit…)

Beitrag melden
lofi 10.04.2013, 10:47
1106.

Wahnsinn, die letzten Tage sind geprägt von geilen schwarz-gelben 3:2 Siegen.

Dabei hat Dortmund gestern Vorsicht mit Angst verwechselt. Und das wäre fast schief gegangen. Auf der anderen Seite haben sie in den letzten 5 Minuten etwas gezeigt, was Barcelona z.B nicht kann: die Brechstange rausgeholt.

Malaga kann sich höchstens beschweren, das beim 2:1 nur einer im Abseits war, bei Dortmunds 3:2 aber gleich vier. Bleibt immer noch ein reguläres 2:1. Dafür hast du halt so einen Hexenkessel. Da traut sich in Minute 93 der Linienrichter nicht die Fahne zu heben.

Nun ist für Dortmund auch das Finale möglich. Denn eines sind sie im Halbfinale bestimmt nicht: Favorit. Das sie das (noch) nicht können, haben sie gestern bewiesen.

Jetzt sollte nur noch für Bayern heute abend alles glatt gehen, damit wir den deutsch-spanischen Länderkampf fortsetzen können. Der Auftakt dazu war ja schon höchst attraktiv.

Beitrag melden
WhereIsMyMoney 10.04.2013, 11:48
1107.

Zitat von seppel25
Der Ausfall von Toni Kroos ist mit Sicherheit schmerzhaft für die Mannschaft, ich finde aber nicht das er eine solche Schlüsselrolle spielt wie Schweinsteiger, Ribéry oder Dante. Er spielt bisher seine beste Saison das steht außer frage jedoch ist die Situation nicht mit der unter vG zu vergleichen, die Offensive hat viel mehr Freiheiten es werden immer wieder Positionen getauscht oder es tauchen mehrere Spieler auf einer Seite auf. Hat nicht viel mit dem engen Korsette vom tulpengeneral gemein. Zudem gibt es auch die Option mit shaquiri zu spielen oder Schweinsteiger zum Glück ist diese Saison der Kader breit genug aufgestellt um diverse Varianten zu spielen. Wichtig und entscheidend ist nur das egal wer in der Offensive spielt das Pressing und die Abwehrarbeit genau so angegangen werden wie gegen Juve. Auch hier kein Nachteil den Toni ist mit Sicherheit nicht als der große defensiv Guru bekannt.
Das Problem wird immer noch unterschätzt denke ich.
Schweinsteiger kann diese Position sicherlich spielen(Gustavo, Martinez als 6er), doch in der Vergangenheit haben wir gesehen dass dann keine wirkliche Torgefahr aus der Mitte kommt. Das ist Bayern wieder wie zu vGaals Zeiten, völlig auf die Außen angewiesen.

Die Option mit Shaqiri als 10er würde ich nicht machen. Gegen Hamburg reicht es, doch gegen Dortmund und Barca wird man das MF so nicht dominieren. Gegen Real könnte es vielleicht auch noch reichen.

Die Option mit Müller als 10er und mit Robben rechts finde ich auch nicht wirklich toll. Müller traue ich alles zu, doch jetzt seine Position zu tauschen und das bei den wichtigsten Spielen der Saison gegen die besten Gegner ...... würde ich nicht machen. Und Robben und Defensivarbeit, das passt einfach nicht.

Das Juve-Spiel würde ich nicht als Maßstab nehmen. Das Duell war nach 30 Sekunden gelaufen. Kroos' Verletzung nach der Führung war sogar vorteilhaft, ich dachte für ne Weile das war so von Heynckes gewollt und dass Kroos nur simulierte.
Ich sehe keine Probleme im heutigen Spiel, wenn Juve das Spiel machen muss.

Wie gesagt, erst gegen Dortmund und Barca wird er schmerzlich vermisst werden. Und ich denke das wird man auch ohne allzugroße Analysen sofort im Spiel sehen.
Bleibt zu hoffen dass Bayern Real bekommt und Dortmund Barca. So sehe ich die größten Chancen auf ein deutsches Finale.

Beitrag melden
Mitschka 10.04.2013, 11:57
1108.

Zitat von ray05
Gut möglich. Fifty-fifty eben. Aber sachma, wie war Deine ursprüngliche Chancenverteilung nochmal? 80:20?
97-3 bvb

haben die beiden spiele ja bestätigt...

Beitrag melden
JustinSullivan 10.04.2013, 12:37
1109. eigentlich...

Zitat von Mitschka
97-3 bvb haben die beiden spiele ja bestätigt...
... wars eher 3:90. Aber da die landläufige Meinung, eine Quote müsste in der Summe 100 ergeben, sich immer mehr durchsetzt, ist 97:3 auch ok. Allerdings für Malaga. Dass der BVB dann die 3 Prozent nutzt, spricht umso mehr dafür, dass es sich nur um eine statistische Spielerei handelt, in der alle Prognosen außer 0:100 richtig waren.

Beitrag melden
Seite 111 von 154
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!