Forum: Sport
Wie sicher ist die WM in Südafrika?

Nach dem Anschlag auf die togoische Fußball-Nationalmannschaft in Angola fürchten einige deutsche Nationalspieler um die Sicherheit bei der WM in Südafrika? Ist diese Sorge berechtigt? Diskutieren Sie mit!

Seite 1 von 34
mavoe 10.01.2010, 12:45
1. Ohmann

Zitat von sysop
Nach dem Anschlag auf die togoische Fußball-Nationalmannschaft in Angola fürchten einige deutsche Nationalspieler um die Sicherheit bei der WM in Südafrika? Ist diese Sorge berechtigt? Diskutieren Sie mit!
Südafrika ist ja wohl nicht Angola, trotzalledem...

Und unsere Spielerin der Nationalmannschaft können neben Training und Spielen ein prächtig abgesichertes Luxusleben führen. Und nach der WM empfehle ich ihnen mal nen Ausflug nach Angola.


mfg

Beitrag melden
farang 10.01.2010, 12:45
2. Wie kann man auch nur ...

Zitat von sysop
Nach dem Anschlag auf die togoische Fußball-Nationalmannschaft in Angola fürchten einige deutsche Nationalspieler um die Sicherheit bei der WM in Südafrika? Ist diese Sorge berechtigt? Diskutieren Sie mit!
... die WM in so ein unsicheres Land vergeben. Da wären die Spieler und Fans aber in Lybien sicherer.

Beitrag melden
mountbatten 10.01.2010, 12:52
3.

Sich jetzt zusätlich Sorgen zu machen wegen einem Vorfall in einem völlig anderen LAnd ist wohl kaum begründet.

Ich hab gehört in Kolumbien gibts auch Rebellen, sollten da die Wintersportler wirklich nach Kanada fahren?

Beitrag melden
suedafrika-news 10.01.2010, 12:52
4.

Der Anschlag hat sich in einer Region ereignet, die seit mehren Jahrzenten von Angola besetzt wird und nach Unabhängigkeit strebt.

Wieso der afrikanische Fussballverband dort einen Spielort zulässt ist mir ein großes Rätsel. Das wäre damit zu vergleichen, wenn die Europameisterschaft in Israel stattfindet und im Gaza-Stadt Spiele ausgetragen würden.

Trotzdem ist die aufkommende Hysterie meiner Meinung nach völlig fehl am Platz. Die WM findet in Südafrika statt und nicht in Angola oder sonst irgendeinem afrikanischem Land. Die Kriminalität ist hier unten zwar höher als in vielen europäischen Ländern, aber kann man hier sehr gut leben ohne jeden Tag den Tod fürchten zu müssen.

Grüße aus Kapstadt

Beitrag melden
hubov 10.01.2010, 12:55
5.

würde man sich auch dermaßen sorgen um die sicherheit in deutschland machen, wenn im kosovo fußballer ermordet worden wären?

Beitrag melden
DeJu82 10.01.2010, 12:57
6. Afrika ist nicht gleich Afrika

Südafrika ist nicht mir Angola zu vergleichen.
In Angola war bis 2002 Bürgerkrieg und noch immer möchte sich eine Rebellengruppe von Angola abspalten.
In Südafrika ist Frieden.
Schließlich behauptet auch niemand, dass Europa unsicher ist, nur weil im Kosovo oder in Georgien Krieg ist.

Südafrika ist weit weg von Angola, genauso wie wir weit von Albanien oder Georgien weg sind.

Beitrag melden
ray4901 10.01.2010, 13:02
7. wie sicher Südafrika

Zitat von sysop
Nach dem Anschlag auf die togoische Fußball-Nationalmannschaft in Angola fürchten einige deutsche Nationalspieler um die Sicherheit bei der WM in Südafrika? Ist diese Sorge berechtigt? Diskutieren Sie mit!
...für die Familienangehörigen der deutschen Nationalspieler ist, kann niemand genau sagen.

Dass man den Überfall der Buschrebellen auf die absolut unbeteiligten Togokicker nun zum Anlass nimmt, den medialen Hype zu schüren (die Nationalspiler müssen ja von den Sonntagsjournalisten auf die richtige Fährte
gelockt werden) ist kleinlich.

Um klar zu sein: kleinlich sind nicht die logischen Antworten der Fussballer auf die Suggestivfragen, sondern die Interessenlage der Medien.

48 Stunden nach dem Tode der 3 Togolesen kehren wir gerne an den heimischen Herd des Selbstmitleids und der Selbstgerechtigkeit zurück. Das zieht Auflage und Klicks.

Beitrag melden
team_frusciante 10.01.2010, 13:03
8.

Das Bild, das Europäer von Afrika haben ist erschreckend. Im Jahr 2010 ist der Kontinent für die meisten ein Ort an dem ausschließlich Wilde hausen und man an jeder Ecke in deren Kochtopf landen kann. Sind ja alles Kannibalen. Und Diebe sowieso.

Wie hätten wir wohl reagiert, wenn die afrikanischen Mannschaften 1998 Bedenken geäußert hätten, bei der WM in Frankreich mitzuspielen? Wegen des Balkankrieges? Hätten wir das nicht ein klein bißchen hysterisch gefunden?

Beitrag melden
Tetraeder 10.01.2010, 13:04
9.

Terrorismus gabs auch 1972 in München. Unbetritten gibt es in Südafrika Probleme mit der Kriminalität, aber Terror braucht niemand zu befürchten. Zumindest nicht mehr als in europäischen Großstädten auch...

Beitrag melden
Seite 1 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!