Forum: Sport
Wieses Wrestling-Debüt: Die Maschine hält mit
Getty Images

Früher fing er Bälle, jetzt rammt er Gegner aus drei Metern Höhe auf den Ringboden: Tim Wiese hat sein Debüt als Wrestler gefeiert. Der Ex-Torhüter gab sich ziemlich brav, das Publikum war dennoch begeistert.

Seite 1 von 5
Peta26 04.11.2016, 03:39
1. scheint ok zu sein

hab das interview gesehn und da hat er einen ehrlichen eindruck gemacht. ob er jetzt wrestling oder fußball macht...es ist beides nicht real.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 04.11.2016, 06:52
2. Unvermeidlich

Der Mann macht beruflich, was ihm Spass bereitet. Muss man respektieren und ihn dazu beglückwünschen.

Auch wenn hier gleich wieder die übel gelaunten Raunzer über ihn herziehen werden, weil sie selbst in der Falle eines Jobs stecken den sie hassen...

Ich halte die Gewaltverherrlichung und das Gehabe um Wrestling für albern, respektiere aber die sportliche Arbeit die für die Show investiert werden muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevie76 04.11.2016, 06:59
3.

man kann von ihm halten was man will, aber seinen ehrgeiz finde ich beneidenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trompetenmann 04.11.2016, 07:40
4. jeder wie er kann und will.

Mit Wrestling an sich kann ich nun mal gar nichts anfangen. Wenn es ihm Spaß macht, warum nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geradsteller 04.11.2016, 08:04
5. The Machine

Ist ja ein Anfang, wenn erst
LethalLoddar, BreakingBasler, KillingKahn und EvilEffe kommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
troy_mcclure 04.11.2016, 08:17
6.

Zitat von geradsteller
Ist ja ein Anfang, wenn erst LethalLoddar, BreakingBasler, KillingKahn und EvilEffe kommen...
Ich habe Tränen in den Augen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larryunderwood 04.11.2016, 08:27
7. grandios @gradsteller

Habe sehr geschmunzelt danke... Als fussballer mochte ich ihn nicht wirklich da war ich zu sehr von killerkahn infiziert aber das was Wiese jetzt macht ist einfach top mutig konsequent ein echter Typ. Viel Spaß und Glück im neuen Job... Wenn er halt auf vallhallavalderama trifft könnte es eng werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 04.11.2016, 08:30
8.

Ob er jetzt der ganz große Wrestler wird, sei dahingestellt. Aber die WWE hat ihr Ziel erreicht. Wann war Wrestling das letzte Mal in der öffentlichen Wahrnehmung? Das muss noch zu Hulk Hogans Zeiten gewesen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geando 04.11.2016, 08:33
9. Das Wiesent

...wäre vielleicht auch ein passender Kampfname gewesen. Was soll man von einem Sport halten, der ausschliesslich Show ist und bei dem der "Gewinner" schon vor dem Kampf feststeht? Wieso soll man dort mitfiebern und anfeuern? Irgendwie Absurd, da kann man auch in den Zirkus gehen- dort gibt es dann ein bunteres Programm. Egal, ich wünsche dem Tim trotzdem alles Gute, er möge tun was er mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5