Forum: Sport
Wimbledon-Finale 2019: Djokovic besiegt Federer in Fünf-Satz-Krimi
Laurence Griffiths/Getty Images

Es war das längste Finale der Geschichte: Roger Federer hat zum dritten Mal ein Wimbledon-Endspiel gegen seinen Rivalen Novak Djokovic verloren. Zum ersten Mal musste der neue Match-Tiebreak entscheiden.

Seite 1 von 3
jesse01 14.07.2019, 20:18
1. episch

mein Gott, was für ein Thriller ! besser geht's nicht. glücklich für Djokovic !
hätte aber schon früh im 5. Satz siegen können, vielleicht müssen mit dem Break. ansonsten ein tolles Spiel von beiden. irre geradezu die Präzision des djoker in den Tiebreak s . was für eine Nervenstärke von ihm, aber auch von Federer. Federer mit absurd starkem Service heute, aber es hat nicht gereicht.
heute konnten wir zwei Ausnahmekönnern bei der Arbeit zusehen. nun sind auch die acht Titel hier von Federer in Gefahr. Djokovic nun mit 5 Titeln.wahnsinn.die 20 GS von Federer holt er auch bald.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schueler79 14.07.2019, 20:20
2. Falsche Frage

Es ist nicht die Frage, ob Federer nach dem Wimbledon Titel zurücktritt oder nicht, die Frage wäre gewesen ob er das Finale gewinnen kann. Ha, wie geil!
Tolles Finale, super Leistung von Beiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulisses 14.07.2019, 20:24
3. arrrgh

Herzlichen Glückwunsch, Herr Djokovic
Es ist das dritte Mal, dass er gegen Federer ein Grand Slam Match gewinnt und Matchbälle abwehren kann.
Als Federerfan ist das sehr bitter für mich.
Zelawie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon1899 14.07.2019, 20:29
4.

Mensch Roger, Rasen und eigener Aufschlag und dann zwei Matchbälle! Fast alle Statistikwerte auch für ihn und dann trotzdem verloren. Sehr, sehr schade.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stereo_MCs 14.07.2019, 20:35
5. mehr geht nicht

Ich darf sagen, dass beim hochklassigsten Tennisspiel aller Zeiten Zeuge sein durfte. (per ESPN Stream mit McEnroe)
Tennis wird halt jedes Jahr ein paar mm besser. Mehr geht in 2019 nicht.

Leider hat der beste Rasen Spieler aller Zeiten nicht gewonnen. Obwohl dieses Spiel eigentlich keinen Sieger verdient hat. Man sollte unentschieden sagen.

Das war eine Schlacht, komplett auf Augenhöhe, 50/50, Spitz auf Knopf.
Federer ist schlussendlich an seinen fast 38 gescheitert. Das letzte bisschen Physis und dadurch Konstanz hat gefehlt.
Und an diesem bescheuerten Ti-Break bei 12:12.
Ich vermute, dass Federer ohne diesen gute Chancen gehabt hätte.
Nole musste immer über 40:30,
Federer Aufschlagspiele wurden gerade etwas souveräner. Man wird es leider nie erfahren.
Dieses unfassbare Spiel hätte ein klassisches Ende ohne diesen TB verdient gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WillyWusel 14.07.2019, 20:37
6. High-Level-Tennis

Wow, was für ein Finale.
Federer hat 15 Punkte mehr gemacht als Djokovic, hatte 2 Matchbälle, aber am Ende ist es Noles Fähigkeit, in den entscheidenden Momenten absolut fokussiert zu sein. Drei Tie Breaks - alle drei an Djokovic.
Niemand verdient es, so ein Finale zu verlieren. Auch Novak hätte es nicht verdient gehabt, zu verlieren. Aber so sind die Regeln im Tennis. Im Grand Slam: 128 treten an und es kann nur einen geben. Der Highlander hats schon immer gewußt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anduls 14.07.2019, 20:42
7. Zwei Matchbälle bei eigenem Aufschlag,

vielleicht hätte Federer beim 2. nicht serve& volley probieren sollen. Auf jeden Fall kann er heute schlecht schlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d´point 14.07.2019, 20:51
8. Joker

Bin zwar Fan von Djokovic, allerdings hat Federer für meine Begriffe heute insgesamt eine bessere Leistung gezeigt. Djokovic hatte einen einzigen genialen Schlag im gesamten Match: der kurze Cross zur Abwehr des zweiten Matchballs war in dieser Situation der Hammer. Ich fand ihn insgesamt zu zögerlich und er schien lediglich darauf hinaus zu sein, das Ding irgendwie, ohne Risiko, nach Hause zu bringen. Dennoch Glückwunsch zum 5. Titel und Respekt vor Federers „Lebenswerk“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spadoni 14.07.2019, 20:52
9. ulisses

"Zelawie", meinten Sie etwa: "c'est la vie" ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3