Forum: Sport
WM 2006: CDU-Politiker setzen Niersbach und Beckenbauer unter Druck
AP/dpa

Die Funktionäre des DFB sollen in der WM-Affäre endlich Klartext reden. Das fordern Hessens Ministerpräsident Bouffier und der Bundestagsabgeordnete Bosbach. Auch Franz Beckenbauer müsse sich äußern.

Seite 1 von 8
Mieze Schindler 08.11.2015, 11:17
1. Herr Beckenbauer soll sich zu den Vorgängen äußern?

Glaube ich nicht, dass er das tut. Er ist schließlich der Kaiser und der hört kaum auf die Aufforderungen eines Bürgerlichen, sei er auch Ministerpräsident.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alice-b 08.11.2015, 11:19
2. Ausgerechnet...

Hessens Ministerpräsident Bouffier, der selbst mehr Dreck am stecken hat.

Das alle Beteiligten jetzt schweigen ist folgerichtig. Auf Grund der Ermittlungen der StA kann jetzt jede öffentliche Äußerung später im Kontext auseinander gerissen zum Nachteil sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schreiber5.1 08.11.2015, 11:25
3. Ehre, wem Ehre gebührt? Heute lieder völlig out!

Zitat von
Der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (ebenfalls CDU) sieht "Optimierungsbedarf beim Krisenmanagement" des DFB und nahm Franz Beckenbauer in die Pflicht: "Er könnte viel dazu beitragen, das noch aufzuklären, was bis zur Stunde noch nicht aufgeklärt werden konnte."
Wenn Herr Bosbach also sagt, er möchte Beckenbauer in die Pflicht nehmen, dann müsste er sich gleichwohl überlegen, warum Beckenbauer wohl so ausdauernd schweigen könnte? Wenn er sich selbst belasten könnte, hätte er doch wohl das gleiche Recht wie Kohl, der seine Hintermänner durch Schweigen schützte. Auch wenn es nichts mehr mit Ehrenhaftigkeit zu tun hat. Das kommt in der Ellenbogengesellschaft des Brutalkapitalismus, wo jeder jeden beschei...n will, eh nicht mehr vor.

So werden wir wohl, wie beim Kohl, nie erfahren was wirklich ablief.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteadyRollingMan 08.11.2015, 11:27
4. uninteressant

Man sollte einmal eine Umfrage machen, wieviele Fußballfans an dem Thema überhaupt interessiert sind. In meinem Fußballumfeld juckt das niemand. Die WM 2006 ist vorbei, bye bye.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 08.11.2015, 11:28
5.

Wenn man eins von der CDU lernen kann, dann ist es das Aussitzen von Problemen und nichts anderes macht der DFB! Alle beteiligten berufen sich auf die internen Ermittlungen um nichts sagen zu müssen, alles eben Profis. Aber am Ende werden die Köpfe doch rollen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ade 08.11.2015, 11:35
6. Das

ist zum Lachen ausgerechnet Politiker verlangen Klartext

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dd1962 08.11.2015, 11:39
7. Noch lange?

Wie lange mutet der Miesbach uns denn dieses unwürdige Spiel noch zu? Er soll endlich seinen Stuhl räumen und alles ist gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 08.11.2015, 11:41
8. Natürlich könnten die Herren.....

....viel dazu beitragen den Fall zu klären. Aber wollen sie das? Wahrscheinlich haben sie wie ehemals Dr Kohl ihre Wort gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suelzer 08.11.2015, 11:42
9.

Ich finde es überfällig, dass die Lichtgestalt, die ich immer schon für eine korrupte Person hielt, äußern soll. Niersbach kann ich nicht einschätzen. Aber was einem immer wieder gehörig auf den Zeiger geht ist die Tatsache, zu welchen Themen der Talkshow-Spezialist Bosbach seinen Senf dazu gibt. Wie hieß es in Switch-Reloaded? Peter Zwegat will einfach nur ins Fernsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8