Forum: Sport
WM 2018: Belgien stürmt ins Halbfinale - Brasilien ist raus
Getty Images

Es war das erwartete Offensivspektakel - und der Geheimfavorit hat sich gegen den Rekordweltmeister durchgesetzt. Belgien feiert seinen größten Erfolg seit 32 Jahren.

Seite 3 von 7
Stäffelesrutscher 06.07.2018, 22:35
20.

Zitat von MatthiasSchweiz
Für was gibt es den Videoschiedsrichter, wenn er den Penalty an Jesus nicht sieht? Was für ein Beschiss...
Wo war der Ball, als es zum Kontakt kam? Ich habe den Stream angehalten - der Ball war schon halb jenseits der Torlinie. Und dann ist ja immer noch die Frage: War es ein Foul oder hat der Angreifer »den Kontakt gesucht«, als er keine Chance mehr hatte, den Ball zu erreichen?
Eigentlich könnte man so eine Szene zum Anlass nehmen, die Regeln bzw. die Auslegung durch die Schiris zu überarbeiten. Damit der Trick »Angreifer legt sich den Ball viel zu weit vor und versucht erfolgreich, über den Fuß des Verteidigers zu stolpern« nicht mehr mit Strafstoß belohnt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
briancornway 06.07.2018, 22:36
21. Gewinnplan

Auch hier wieder unzählige Chancen der einen Mannschaft und ein paar wenige, entscheidende Gegenstöße der anderen, wie bei dieser WM schon oft gesehen, wenn auch bei Belgien mit höherer Qualität.

Klar hat Kompany Jesus gefoult, bevor der Ball im Toraus war, aber Brasilien hatte genügend elfmeterähnliche Chancen, das wird wohl auch in der Heimat keine Ausrede sein.

Neymar ist nach dem Rückstand deutlich weniger liegen geblieben, das war mal erfrischend. Und bei der nächsten WM ist er 30 und vielleicht insgesamt gereift, da könnte noch was gehen ...

Eine WM der Elfmeter, Eigentore und Last-Minute-Entscheidungen, und nur Ersteres ist leicht erklärbar (durch den VAR). Und es ist eine WM der explosiven Returns gegen spielmachende Mannschaften.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Patrizier 06.07.2018, 22:36
22. Zum vermeintlichen Elfmeter

Ich denke, hier wurde korrekt entschieden. Im Gegensatz zu Urs Meyer vorhin im ZDF sehe ich den entscheidenden Kontakt erst später, da war der Ball schon draußen. Der Brasilianer wollte diesen Strafstoß auch zu gerne und kickt den Ball absichtlich raus. Im Moment, den Meyer als Kontakt gezeigt hat, haben sich vielleicht die Schuhe leicht berührt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annapurna 06.07.2018, 22:37
23. Mit viel Glück

... vor allem in der zweiten Hälfte ist Belgien weitergekommen.

Brasilien hatte ein paar Latten- und Pfostentreffer, die gern auch drin sein hätten können. Die haben in der 2. Hälfte richtig gut gespielt, ein Angriff nach dem nächsten. Und da hat BRA einfach auch das Glück gefehlt (und der Torhüter der Belgier war Weltklasse).

Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass BRA raus ist ... Neymar sei dank. Selbst in diesem VF wieder zwei glasklare Schwalben um Elfmeter zu schinden und sieht der da Gelb dafür, wird er ermahnt??? Nein. . Furchtbar, einem Neymar auf dem Platz zuzuschauen, wenn er schwalbt oder seine Show abzieht. In der Analyse hat Roberto (?) auch gesagt, dass er in Zukunft anders spielen wird, weil die Kameras nun überall sind. ... Ich hoffe es. Seine Theatralik war furchtbar anzusehen.

Warum es den Elfer für BRA nicht gab, kann ich mir auch nur ansatzweise erklären: Der Ball war zu dem Zeitpunkt für den Brasilianer schon unerreichbar, da zuvor schon weggespielt. Aber das ist auch für mich nicht verständlich, Foul ist Foul.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
varlex 06.07.2018, 22:45
24.

Naja, im Gegensatz zu vielen anderen sehe ich Belgien noch lange nicht als den WM.

Die erste Halbzeit ging klar an Belgien, ohne Frage und das 2:0 war auch folgerichtig.

Allerdings war Belgien in der 2. HZ viel zu passiv und sind eher mit Glück einem 2:2 und einer Verlängerung aus dem Weg gegangen.
Brasilien ist an seiner eigenen Chancenverwertung gestorben.
Besonders in der 2. HZ hat man gesehen, wie anfällig die Abwehr der Belgier sein kann, wenn auch der Gegner mit schnellen Gegenstößen hervorkommt.

(Beispiel im langsamen Spielaufbau der Brasilianer war durch die Mitte der 4er und der davorstehenden 3er Kette nie Platz. Bei einem schnellen Gegenzug kommt an den gleichen Stellen ein Brasilianer frei zum Schuss)

Frankreich, welches mit ähnlich starken Einzelspielern wie Brasilien ausgestattet ist, aber ein besseres Team ist, wird solche Fehler stärker bestrafen.

Trotzdem Glückwunsch an Belgien und insgesamt ein sehr unterhaltsames Spiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 06.07.2018, 22:49
25. Schiedsrichter und Videoschiedsrichter

Erneut hat Belgien mehr mit Glück als Können das Spiel gewonnen. Erst ein Eigentor, seltsame Richtungsfoulpfiffe und dann ein nicht gegebener Elfmeter. Der Videoschieri war laut ZDF ein Deutscher, nun ja... Die WM wird somit zur EM, es hätte spannender zum Ende werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
renatapontes 06.07.2018, 22:52
26. Brasilianerin

Brasilien ist schon lange nicht mehr dasselbe. Glückwunsch an Belgien. Ich hoffe am Ende wer gewinnt wer ein Land ist und das nie gewonnen hat weil jeder eine Chance verdient.
(Entschuldigung für meine Fehler, ich lerne Deutsch)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DasOrakel 06.07.2018, 22:53
27.

Neymar Bashing nervt und Neymar basher nerven noch mehr, macht mal Urlaub damit ihr nicht so dümmliche Sackgesichtkommentare abgebt. Neymar wird am meisten gefoult von allen Spielern weltweit, denke das ist der Grund warum er es irgendwann für nötig hielt darauf aufmerksam zu machen. Hätte in der 2. HZ durchaus Elfmeter geben müssen als er zum Kopfball geht und der Gegenspieler ihn mit der Hand wegdrückt. Ich mein mal ernsthaft was zur Hölle hat eine Hand da im Gesicht des Gegner verloren und wieso gibt das kein Elfmeter, weils Neymar ist? Unwürdiges Ende für die bessere Mannschaft und der Beweis das der Video Ref einfach nur Bullshit ist, dann lieber ne Fehlentscheidung wo man hinterher sagen kann, "hab ich in dem Moment nicht so gesehen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scsimodo 06.07.2018, 22:53
28. Recht so

Fußballer gewinnen und ziehen ins Halbfinale ein. Schlechte Schauspieler, lächerliche Akteure (Neymar und ein paar andere) fahren heim! Und es gibt doch einen Fußballgott!

Wenn die FIFA nich ab sofort strengere Sanktionen für diese "Neymar-Aktionen" einführt, können die sich Ihre Winter-WM in Katar selbst ansehen. Dieses arrogante Gehabe hält doch kein Mensch aus, der nicht seit seiner frühesten Jugend permant Bälle an den Kopf bekommen hat.

Wenn ich Schauspielerei will schau ich die Oscar-Verlehung an, Neymar wird da aber nix zu melden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 06.07.2018, 22:53
29.

Einen Elfmeter sollte es nur geben, wenn eine Torchance verhindert wird. Sobald der Ball im Aus ist, unerreichbar ins Aus geht oder ohne das Foul garantiert vom Gegner übernommen wird, sollte es keinen Elfmeter geben.

In der Zeitlupe sieht man sehr schön, ob sich ein Spieler normal bewegt, sich einhaken will oder von alleine abhebt. In den beiden zuletzt genannten Fällen sollte man auf Schwalbe entscheiden und zwingend dafür eine gelbe Karte geben. Vielleicht bringt der Videobweis das, was viele Fans seit Jahrzehnten sehen wollen: ehrliche Spieler.

Man vergleiche die strittige Szene mit dem Foul an Rebic. Dort ist ein Tor verhindert worden. Und als "Strafe" hat es einen Elfmeter gegeben. Das ist weniger als ein Tor. Also keine Strafe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7