Forum: Sport
WM 2018: Deutschland verliert zum Auftakt gegen Mexiko
Getty Images

Enttäuschender Start für die DFB-Elf: Gegen Mexiko zeigte Deutschland eine schlechte Leistung. Das Team von Bundestrainer Löw war defensiv überraschend anfällig - und verlor verdient.

Seite 4 von 13
spon_2937981 17.06.2018, 19:09
30.

Uiuiui,
vollkommen lustlos und müde.
Boateng und Hummels kilometerweit von der Form entfernt, um eines der besten IV-Paare der Welt zu sein.
Ganz schlechte Staffelung, gerade bei 'zweiten Bällen' waren die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen/Linien katastrophal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leiendeu 17.06.2018, 19:09
31. Löw

...ist das Problem. Khedira und Özil einfach nur schlecht. Wie kann man nur einen Reus für Özil opfern - unglaublich. Aber er wird das mit seiner Berater-Connection schon lösen. Die Achse Gündogan - Özil wird schon alles richten und nach der Vorrunde ist Schluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homosapjens 17.06.2018, 19:10
32. Tja

da hat sich doch der Eindruck aus den Vorbereitungsspielen bestätigt. die gute Quali ist vergessen. Keine Leidenschaft, kein Siegeswille. Leider alle Spieler nur Mtläufer, keine Macher. So eine schlechte DFB-Mannschaft habe ich seit 2002 nicht mehr gesehen. Die goldene Generation und der Esprit den die Mannschaft seit 2006 getragen hat, ist nun endgültig Geschichte. Leute, geniesst die anderen Mannschaften oder fahrt getrost in Urlaub. Der Titel wird 2018 nicht gewonnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hamburger.jung 17.06.2018, 19:10
33.

Ich hoffe sie lernen daraus. Kein gutes Spiel. Zu oft fallen gelassen und auf Freistöße gehofft, die nur in der Liga gepfiffen werden. Boateng und Neuer als Langzeitverletzte seltsamerweise noch am besten. Reus war auch ok. Deutschland war etwas überheblich und Mexico war heute stark. Eine verdiente Niederlage. Aber: Das war Spiel 1. 2-3 Änderungen in der Startelf, eine andere Einstellung und dann sehen wir mal weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okba85@gmail.com 17.06.2018, 19:12
34. lieber jetzt verlieren als später

ich mach mir keine Sorge, dass wir es schaffen , weiter zu kommen. Die Jungs haben es vielleicht gebraucht nach dem Titel eine Niederlage zu bekommen, damit sie munterer werden.
Wir müssen unsere Mannschaft aufbauen und jetzt wird Zusammengehalten und Schluss mit Erdogan-Foto und so ein Quatsch!!
Immer nach vorne gucken :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig49 17.06.2018, 19:13
35. Diese Niederlage...

...geht auf die Kappe von Löw, der in der Nationalmannschaft Spieler mitzieht, die dort längst über ihren Zenith sind. Das ist Özil, Khedira und Müller. Junge Spieler wurden vernachlässigt, selbst Auswechslungen werden für Löw inzwischen zu einem mentalen Kraftakt. In dieser Form ist ein Endspiel kaum denkbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreiimweckla 17.06.2018, 19:13
36.

Das heutige Auftreten unserer Mannschaft ist symptomatisch für den Zustand des Landes in der Endphase der Ära Merkel! Obwohl noch viele Spieler von 2014 dabei sind, kann man diese beiden Mannschaften nicht vergleichen! Malocher und Macher wie Lahm und Schweinsteiger wurden durch Mitläufer und Schönwetterspieler wie Kimmich und Draxler ersetzt, andere wie z.B. Khedira und Özil haben den Höhepunkt ihres Leistungsvermögen überschritten! Die einzigen geborenen Anführer scheinen Kroos und Hummels zu sein, aber beide erwecken einen überspielten Eindruck! Es wird das eintreten, was ich befürchtet habe, Deutschland wird das Schicksal seiner Vorgänger Italien und Spanien teilen! 2014 war in jeglicher Hinsicht noch eine andere Epoche ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PolitBarometer 17.06.2018, 19:15
37.

Hatte im besten Fall auf ein Unentschieden im unteren Bereich getippt. Dass es jetzt so gekommen ist, ist schon sehr enttäuschend. Beweist aber einmal mehr, dass Löw besser nicht nur seine Lieblinge, sondern engagierte Spieler mit Talent und hungrig nach Erfolg mit nach Russland hätte nehmen sollen.
Die deutschen Spieler sind zwar überwiegend groß und muskulös, aber im Laufen viel zu träge. Der Spielaufbau dauert in behördenmäßiger Langsamkeit wertvollen Zeitverlust.
Und wenn ich dann in den Pausen Kommentare höre, die die taktische "Umschaltgeschwindigkeit" der gegnerischen Mannschaft als schlagendes Argument für das eigene Versagen sehen, dann kann ich nur sagen: Ja, das stimmt, das kann man aber auch entsprechend trainieren. Der Gegenertyp ist ja wohl selten der immergleiche.
Hat Löw die Mannschaft etwa nur auf Gegner eines Typs wie Iran trainiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 17.06.2018, 19:15
38.

Neuer: Fehlerfrei
Kimmich: überspielt, erste Halbzeit völlig desorientiert
Boateng: ansteigende Form aber erst bei 80%
Hummels: schade, ein sehr schwerer und ein zweiter Patzer
Plattenhardt: nach vorne nix drauf
Kroos: abgemeldet ... nach der Saison ausgepowert
Khedira: nicht WM-tauglich
Özil: wie immer ... er trabt ... meist an der falschen Stelle
Draxler: Total-Ausfall ... hält sich für viel größer als er ist
Werner: Laufstark aber glücklos
Müller: Total-Ausfall ... völlig außer Form

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 17.06.2018, 19:17
39. Jetzt muß Merkel sofort zurücktreten ....

Jogi sollte zu mindestens die Chance auf die restlichen 6 Punkte
gegeben werden.

Schon klar, ich flüchte mich in schwarzen Humor. Aber es könnte ja wirklich ein umfassendes Erdbeben geben (Merkel, Löw). who knows?

Erstmal alles sacken lassen, analysieren und auf Besserung hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13