Forum: Sport
WM 2018: Warum ich Italien vermissen werde
Getty Images

Schwalben, Defensivtaktik, Siege gegen Deutschland: Viele Fußballfans im Land freuen sich über das WM-Aus der Italiener. Ich kann das nicht verstehen.

Seite 10 von 12
kaischek 14.11.2017, 18:16
90. Klischees

Zitat von gnarze
Sie vermissen ernsthaft Chiellini? Der hätte gestern vom Platz gemusst, offensichtlicher konnte ein Schlag ins Gesicht kaum sein. Ich vermisse nur Buffon, ein großer Sportsmann. Ansonsten wurden gestern Abend alle Klischees, die man vom italienischen Fußball nur haben konnte, im Überfluss bedient. Da helfen auch keine verklärenden Rückblicke, gerade auf die WM 2006. Die goldene Generation war 1982, 2006 war schmutzig.
Na und, die Argentinier haben 1978 und 1986 auch nicht sauber gewonnen. Die Italiener sind aber wenigstens die einzige europäische Nationalmannschaft, die den Südamerikanern in puncto "Cleverness" noch den Schneid abkaufen können. Unvergessen der Biss vom urugayanischen Unsympath und König der Unfairness, Luis Suárez, in die Schulter von Chiellini. Was musste der Suarez vorher zur Weißglut gebracht haben...In diesem Augenblick hätte ich Chiellini küssen können. Einer der besten Abwehrspieler der Welt übrigens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sltr 14.11.2017, 18:22
91. Nicht die Bohne

Ich werde Italien bei der WM aber nicht die Bohne vermissen. Sie spielen seit Jahren einen unansehnlichen und z.T. unfairen Fußball, bis auf Buffon fehlt es ihnen an Sympathieträgern und nur aus nostalgischen Gründen brauche ich bei,der WM kein Italien.
Sie haben sich sportlich nicht qualifiziert und das zu Recht. Andere haben es besser gemacht und haben die Teilnahme verdient, Italien eben nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aucheinspiegelleser 14.11.2017, 18:30
92. an Herrn bartsuisse

Warum man sich als Schweizer immer so an den Deutschen reiben und abarbeiten muss, hat sich mir auch nach 10 Jahren, die ich in der Schweiz gelebt habe, nicht erschlossen.
Minderwertigkeitskomplexe?
Für den Durschschnittsdeutschen ist die Schweiz völlig uninteressant und belanglos, ein kleines Land irgendwo in den Alpen, erstaunlich sauber und teuer, die meisten waren noch nie da.
Ich bin der erste, der die Leistungen der Schweiz anerkennt:
- Infrastruktur und öffentlicher Nahverkehr, Bahnnetz, Postbus
- Verbindlichkeit und Verlässlichkeit
- Dienstleistungsbereitschaft und Digitalisierung der Verwaltung
- bürgernahes politisches System, Mitbestimmung usw.
Dann gibt es noch die Kehrseite, die ich nicht beschreiben muss.
Aber, Herr Bartsuisse, hier geht es doch um Fussball, und um Italien.
Es geht mal wieder nicht um die Schweiz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missisross 14.11.2017, 18:36
93. und ich wünsche mir,

dass das Losglück endlich eine Ende bei Germany macht un Spanien in der Deutschland Gruppe landet wo sich nur die erste Mannschaft direkt qualifiziert, dann wissen Sie auch wie zitterig Play-Offs sein können. Kann schnell passieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 14.11.2017, 18:36
94. Petzer, Treter, Schwalben

Italien 2018 nicht dabei: Hurra! Hurra! Hurra!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missisross 14.11.2017, 18:42
95. wie im Artikel beschrieben....

haben Sie viele Niederlagen noch zu verdauen, nehmen Sie ein Fernet. hilft Wunder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lotus Driver 14.11.2017, 18:46
96. Sehr schön

Die Italiener, die sich seit Jahrzehnten mit einer Mischung aus unkalkulierbarer arroganter Langeweile, Glück, Tricksreien, Theatralik, Schauspielerei, Petzereien und mit Minimal-Ergebnis und -Fußball in und durch alle Turniere mogelten vermissen wir sicher - NICHT.
Es gibt doch noch einen Fußball-Gott.
Und ja, ein vierfacher Weltmeister muss einen No-Name wie Schweden in zwei Spielen wenigstens einmal besiegen können. Ansonsten ist die Manschaft einfach zu schlecht und hat völlig zu Recht bei einer WM nichts zu suchen. Und das ist gut so und gerecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thorsten.munder 14.11.2017, 18:49
97. Niemand vermisst Italien

Der Spielverlauf bei den Italienern verlief immer so , hinten dichtmachen vorn 1 Tor schießen und dann nur noch hinten dichtgemacht und gehofft das das 1-0 irgendwie reicht und die restliche Spielzeit schnell vergeht , das wars , wer vermisst so ein Team das so spielt ? ich bestimmt nicht !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quacochicherichi 14.11.2017, 18:59
98.

Zitat von aucheinspiegelleser
Durch den provokanten Artikel viele Kommentare bekommen und viel Aufmerksamkeit, hat sich für den Autor gelohnt. Ein paar wilde Thesen werden aber vertreten. nur kurz zu Holland: - Arsch abwischen mit deutschem Nationaltrikot NACH dem Trikottausch ist ein Tiefpunkt der Unsportllichkeit - Gegenspieler anspucken (Völler / Rijkaard) ebenso Ich schaue seit knapp 40 Jahren die Länderspiele und erinnere nicht, dass dt. Nationalspieler sich gegen Holland jemals dermassen daneben benommen hätten. Wer was erinnert, soll es hier schreiben. Gut dass die Holländer (mal wieder) nicht dabei sind. zu Italien: Sie waren 2006 im Halbfinale wirklich besser, aber die unschöne Kampagne gegen Frings nach dem Argentinien-Spiel, als italienische TV Sender Bildmaterial bereitstellten, um Frings zu sperren, zeugt nicht von Selbstbewusstsein, eher vom Gegenteil. Generell unattraktiver Spielstil, beinhartes Einsteigen im Mittelfeld (Gattuso), viele taktische Fouls, viele versteckte Fouls, viele Schwalben, viel auf dem Boden wälzen um Zeit zu schinden bei eigener Führung, knappen Vorsprung mit allen Miteln verwalten etc. - DAS fällt mir ein, wenn ich an Italien denke. Klar sind sie taktisch sehr gut geschult und technisch stark und extrem torgefährlich und brauchen nur wenige Chancen, aber das macht das ganze ja noch trauriger. Noch viel besser, dass die nicht dabei sind. Wer sein Trikot nach dem Tor herunterreisst und als Muskel-Hulk posiert (Balotelli), muss auch gegen Schweden mal ein Tor schiessen (auch wenn Balotelli einen toll trainierten Körper hatte, war die Geste unsportlich - man stelle sich vor, ein Deutscher hätte das jemals gemacht ?) Bei Frankreich dagegen müssten wir uns aber wirklich immer noch entschuldigen für Toni Schumachers fürchterliches absichtliches Krankenhaus-Foul an Battiston in 1982, dafür schäme ich mich heute noch. SUPER DASS ITALIEN NICHT DABEI IST ICH VERMISS DIE KEINE MINUTE
EM '96 Andreas Möller schiesst gegen England den entscheidenden Elfmeter, und stellt sich anschliessen provokant in Pose. Gut mit seinem Hühnerbrüstchen kein Vergleich zu Balotelli (damals blieb das Shirt noch an), und ich glaube er wollte damit Gascoigne imitieren. So viel zum Thema "man stelle sich vor, ein Deutscher hätte das jemals gemacht", unvorstellbar die ritterlichen Teutonen mache so was nicht. Übrigens war dieses Deutschland die grösste Rumpeltruppe die je einen Titel gewonnen hat, die Treffer von Bierhoff typisch deutsch (damals) irgendwie reingewürgt. Sie nennen es sicher nur ausgleichende Gerechtigkeit für einen Witz-Elfmeter den Tschechen erhalten haben. Ich ärgere mich selbst auch, wenn Spieler rumlamentieren, aber das ist kein ausschliesslich italienisches Verhalten. Aber es wird einfach so oft wiederholt, bis jeder glaubt das es so ist, selbst wenn er nie ein Spiel der Italiener gesehen hat. Dasselbe gilt für die ständige Wiederholung des "Catenaccio-Fussball". Jeder Fussball-Analphabet, der sich im vier Jahres Rhythmus ein Fähnchen ans Auto pappt, weiss das doch. Dazu gibt es sicher Bücher die man sich kaufen kann, Titel: "Welche Klischees muss ich kennen, damit ich während der WM mitreden kann."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quacochicherichi 14.11.2017, 19:08
99. Da ist er schon

Zitat von thorsten.munder
Der Spielverlauf bei den Italienern verlief immer so , hinten dichtmachen vorn 1 Tor schießen und dann nur noch hinten dichtgemacht und gehofft das das 1-0 irgendwie reicht und die restliche Spielzeit schnell vergeht , das wars , wer vermisst so ein Team das so spielt ? ich bestimmt nicht !
der nächste der das Buch gekauft hat. Haben sie die Fähnchen schon geordert? Ach war der Fussball schön, als er noch keine Massenware war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 12